Nach 1,5 Jahren MT09 ein Blick zur KTM 890?

  • #101
  • #102

    Die ruppigen KTM-Motoren passen für mich überhaupt nicht. Hatte ich in einem anderen KTM-bezogenen Thema schon einmal beschrieben - Mopedtausch auf einer Tour, 1290er kurz zwischen die Beine genommen und nach 5-10 km zum Entsetzen des Besitzers schon wieder ernüchtert zurück gegeben. Einfach zu ruppig und unkultiviert, wollte ich keinen Meter mehr weiter bewegen. Passt überhaupt nicht zu meinen Ansprüchen, auch wenn ich Motorleistung grundsätzlich nicht verachte. Aber da mein Anspruch eher in Sachen Moped muss tourenmäßig abliefern können und mich dabei nicht belästigen sondern begeistern soll, passt der Yamaha Drilling mit seiner Mischung Fahrbarkeit bis in die niedrigen Drehzahlen und doch Power bis oben heraus, wie Faust auf Auge.


    Wenn ich mit einer Probefahrt liebäugeln würde, dann vlt. mit der aktuellen AfricaTwin. Deren Motor macht wohl noch einen recht kultivierten Eindruck. Das könnte noch passen. Optik geht für mich auch weitgehend in Ordnung. In Sachen Qualität mache ich mir bei Honda auch weniger Sorgen als bei KTM (früher immer nur Honda gefahren und qualitativ noch nie entäuscht worden. Da war tatsächlich Honda = Heute ohne nennenswerte Defekte angekommen Serienprogramm ohne Ausnahme). Yamaha in Gestalt meiner Tracer liefert da bisher gleichwertig ab, auch wenn ich einen Hinweis im Namen bisher noch nicht herausfinden konnte ;). Aber vlt. liegt's einfach nur an meinen nicht vorhanden japanisch-Kentnissen :) und Gutes muss nicht immer anhand eines Schriftzuges herausposaunt werden.


    Auch wenn Ihr jetzt vlt. lächelt, hätte ich noch Platz für ein Zweitmoped, eine der beiden Varianten der 650er Royal-Enfield wäre da ein ganz heißer Kandidat. Leistung zwar bescheiden, aber für eine kleine Bummelrunde und bei der klassischen Optik ein ganz heißer Anwärter. Gefällt mir irgendwie einfach das klassische, minimalistische Design, mit der doch inzwischen ganz guten technischen Basis. Da würde ich dann auch mal nur bis zur Eisdiele fahren ;)-

    Kann ich alles so unterschreiben. Habe auch überwiegend Honda gefahren und das waren echt elastische Motoren. Im 6. Gang durch die Ortschaft bummeln und am Ende immer noch sauber rausbeschleunigen. Aber der CP3 macht auch einfach Spaß. Den 4. Zylinder vermisse ich nicht. Der 3. würde mir aber gewiss fehlen.

    Gruß Sigi8)

    Starflite, Kreidler RM 50, CB 900F bol dor, CBX 750F, CBR 1000 sc21, Gpz 900R, FZR 10003LE, CBR 900RR sc28,

    CBR1100 XX, MT 09 RN 43 in ständiger Verbesserung.

  • #103

    wenn meine MT ihre 100.000 hat, dann kommt ja was neues

    ich dachte viell. R-nineT Pure oder Street Twin

    aber jetzt habe ich auch noch die Indian FTR 2021 auf dem Zettel - mit der hab ich ja nun gar nicht gerechnet

    mit der Marke hat keiner Erfahrung

    zumindest haben wir hier sogar einen Händler

    Matt Grau :handgestures-thumbup:

  • #104

    Freund von mir fährt eine KTM 1090 Adventure, ist jetzt knappe vier Jahre alt (eher 3,5) und hat so um die 15.000 km drauf. Vor Weihnachten hat er einen größeren Ölfleck unter dem Mopped gehabt, war aber erkennbar kein Motoröl.


    Es hat sich dann bei genauerer Betrachtung herausgestellt, dass das Federbein seine Ölfüllung in die Garage gekotzt hat hat. Garantie hat er nicht mehr, Kulanz gibt es keine, und der KTM-Händler hat ca. 1.000 € für den Austausch aufgerufen...8|


    Jetzt hat er sich ein Wilbers bestellt und lässt sich das von einer freien Werkstatt einbauen. Da kommt er bei unter 800,- € raus.

  • #107

    Stimmt. Allerdings hatter die Zündfolge eines Vs, um dessen Lauf zu imitieren.

    Bist du den Motor denn schon mal gefahren? Du schreibst ja so, als würdest du den Motor ziemlich gut kennen? Wenn dem nicht so ist, sollte man auch die Erfahrungen anderer akzeptieren. Ist ja klar, dass es kein Dreizylinder ist, aber ich habe keinen großen Unterschied zum CP3 von der Laufruhe gemerkt. Vor allem nicht im Landstraßenmodus.

  • #108

    Also der Motor der 890er ist von der Laufruhe und Charakteristik ähnlich dem CP2. Den CP2 bin ich knapp 30000km gefahren, einer der besten Motoren meiner Meinung.

    Der 890er ist unten rum etwas ruppiger und dafür oben rum explosiver als der CP2, also nicht so harmonisch linear. Ich denke das ist aber gewollt von KTM um den Motor Charakter zu geben. Von Grundkonzeption sind die Motoren nämlich ähnlich. Der CP3 kann alles noch etwas besser und harmonischer gegenüber dem CP2, plus einen enormen Punch oben raus.

    Den 890er Motor finde ich deutlich erwachsener als den 790er, aber wenn ich sehe was meine Kollegen alles für Probleme mit ihren KTM’s haben, wird so ein Moped nie den Weg in meine Garage finden.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!