Beiträge von markus237

    Hallo Andy

    Für solche ähnlichen Sachen habe ich bis jetzt sehr erfolgreich immer zwei Sachen genutzt.

    - einen flexiblen Scheiben oder Karosserie Kleber

    - oder , Butylklebeband aus dem Dachdeckerbereich, wenn du Platz hast dann nimm das. Das wird sehr viel im Auto HiFi Bereich zum Dämmen und Fixieren benutzt.

    Ich hab jetzt ca 7000km mit meiner 2020 SP runter, im Vergleich zu meiner vorherigen 07er war das Getriebe auch etwas lauter und rauer. Nach dem ich das Öl und jetzt den Kettensatz gewechselt habe ist dies für mich komplett weg. Nach dem Wechsel auf das Motul 7100 war es schon deutlich besser, aber den neuen Kettesatz merke ich auch noch mal.

    Ist aber ein persönliches Empfinden.

    Schon komisch, Lieferstau war schon vor der Havarie bekannt.

    Bei Yamaha-Vertrieb arbeiten anscheinend Hellseher. :/

    Nein, arbeiten definitiv keine Hellseher bei Yamaha.

    Falls du es noch nicht mitbekommen haben sollst, haben wir haben Weltweit eine Kreise, die unter anderen auch große Auswirkung für die Logistikbranche haben.

    Mitte, Ende 2019 mussten die Reedereien damit anfangen ihre Frachter auf Schwefelarme Treibstoffe umzurüsten. Davon stehen einige noch in den Docks.

    Dazu kam dann COVID, wodurch sich dann die Frachtrouten und der Frachtraum deutlich änderte.

    Beispiel, was früher von Asien über Europa nach USA ging, geht mittlerweile direkt in die USA ohne den Mittelsmann Europa.

    Weiteres Beispiel, 2019 hat ein 40 Fuß Container 500-1000 Dollar gekostet, zwischendurch 15000 Dollar, mittlerweile hat er sich bei 8-10000 Dollar eingependelt. Jetzt kannst du dir mal ausrechnen wieviel Bikes in so einen Container passen. Es fehlt an Frachtraum und Containern für Europa. Das mit dem SuezKanal ist nur ein weiteres Problem für die Logistik.

    Aktuell ist es so, wer am meisten zahlt hat am schnellsten seine Wahre, aber ohne eine Garantie.

    Ich wollte keine politische Podiumsdiskussion einleiten sondern einfach bischen über die äuspuffe lernen danke nochmal für die hilfe(nicht) die antworten Zeigen doch wie die leute im forum ticken und in diesem Land.

    Es ist halt ein aktuelles sensibles Thema, obwohl ich sagen muss das dies mega überdramatisiert wird. Und meiner persönlichen Meinung nach, geht es hier auch gar nicht um die zu lauten Motorräder. Sonder darum das sich hier eine Minderheit erfolgreich profiliert und mittlerweile die Macht und den Einfluss hat zum verbieten. Und wenn man diesen Leuten mal richtig zuhört erkennt man das die am liebsten alles verbieten wollen was nicht in ihren eigen Interesse liegt.

    Aber wir müssen es ja nicht noch mehr provozieren.

    Aber jetzt zu deiner Grundfrage.

    Ich finde den Original Auspuff Optisch sehr gelungen bei der MT09, weil er so unauffällig sich in das Moped integriert. Es gibt wenig Anlagen aus dem Zubehör die Optisch sich genau so gut integrieren. Für mich wäre das die Akrapovic und die SC, alle anderen verschandeln mehr oder weniger das komplette Moped.

    Der Akrapovic ist von der Lautstärke etwa gleich wie Original aber klanglich etwas dumpfer, SC reizt die Toleranzen aus und ist etwas lauter als Original, klanglich aber auch Top. Mit beiden ist man erstmal legal unterwegs, natürlich ist legal mittlerweile auch eine auslegungssache der Behörden. Das Must du selbst abschätzen wie diese bei dir in der Region drauf sind, und mit Konsequenzen die passieren akzeptieren.

    ..... die Muttern sind aber - zumindest optisch - schon ziemlich lang ( muss aber wohl technisch so sein ) ..... aber offensichtlich bleiben die nicht irgendwo hängen ( zb Bereiche Ritzelabdeckung - Kettenschutz - Fussrastenanlage innen ) ..... interessant.

    Die Muttern werden zum Schluss durch eine Sollbruchstelle weggebrochen. Durch das verschrauben wird das Kettenschloss vernietet.

    Die 14 Tage sind rum, die der Tank bei mir trocknen sollte. Der Tank klebte auf der Oberseite nicht mehr, aber seitlich, und er stank weiterhin wie nichts gutes. Außerdem waren neben eingeschlossenen Staubkörner auch irgendwelche "Spuren" im Klarlack zu sehen, als wäre er gebrochen oder gelaufen. Damit ging der Tank also heute zum Lackierer zurück, der ein Einsehen hat. Er probiert jetzt mit Infrarotlampen den Tank zu trocknen und dann zu polieren, und wenn das nicht klappt, will er ihn "waschen", was eine anscheinend unschöne Tätigkeit sein soll. Das soll aber nicht mein Problem sein. Mein Problem ist, dass das alles ewig dauert und ich immer wieder noch einmal hinfahren muss. Ohne fertigen Tank kann ich die Sitzbank nicht fertig anpassen, und damit wollte ich auch zum Profi. Das verzögert sich damit auch weiter. Am 12.4. wollte ich mit der MT09 in einen längeren Urlaub aufbrechen. Alles ganz schön nervig...

    Was du da beschreibst, hört sich für mich nach einen falschen Lack vs Härter Verhältniss an.

    Das der Lack nicht aushärtet ist meist ein Indizes dafür das er zu viel Härter genommen hat, klingt erst mal unlogisch ist aber so. Ist mir selbst auch schon so ergangen.