Beiträge von gergrid

    .....der deutsche Anteil am sogenanten menschengemachten Anteil CO2 beträgt ein h a l b es Zehntausendstel PROZENT !!!!
    Und nun diese Massnahmen ? Es gibt immer noch die Verhältnismässigkeit der Dinge . Und sagt mir bitte nicht , einer muss mal anfangen damit . Die deutsche Energiewende macht niemand mit , kein Staat , insgeheim lacht man sich wohl krumm darüber .
    Merkt Ihr was ?
    Die meisten Antworten zeigen mir dass Viele gar nicht kapieren um was es geht . Weisen drauf hin was sie alles machen und sie versuchen ihr Gewissen zu beruhigen was sie alles Gutes tun . Und es ist ja auch nicht verkehrt wenn sich jeder ein bisschen anstrengt , weniger fliegt , kleiner Autos fährt usw. Selber tu ich das ja auch , vom Solardach angefangen bis zum Kompost usw.
    Nein,es geht um eine von professionellen PR Agenturen im Auftrag von interessierten Hintergrundgruppen lancierte , grossangelegte Gehirnwäsche damit der Bürger tut was er soll , gerne , freiwillig , voll von schlechtem Gewissen .
    Wie ich schon sagte , es gibt viel, viel wichtige Dinge in Bezug auf Umwelt , und es ist richtig wenn manche davon angepackt werden .
    Aber hierbei geht es um unglaubliche Summen die dabei im Spiel sind .
    Und hier gleich noch eine grossangelegte Verarsche , vielleicht geht dem einen oder anderen dann doch ein Lichtlein auf :
    Alle naturwissenschaflichen Erkenntnisse zeigen dass in einer Tiefe von mehr als 6000 Meter keinerlei organisches Material vorkommen kann, zu viel Druck und Temperatur .
    Und sie faseln von fossilen Brennstoffen ( diese Theorie ist schon uralt ) , sie gingen zur Neige ! Schon seit den 1970 er Jahren , Ölkrise , tralala .
    Peak Oil , ganz schlimm .
    Dabei förderten sie , auch heute noch , vor allem in Russland , schon seit den 1950 ern , in 10 und 12000 Metern das Zeug . Ich hab mir das noch nie vorstellen können , schon im Gymmi , dass diese riesigen Mengen von abgestorbenen Viechern und Pflanzen sein kommen soll . Es ist übrigends auch nie im Laborversuch gelungen da draus Öl zu machen . Kann mir jemand sagen wer wohldie Viecher und Pflanzen mit 10 Kilometer Gestein zugedeckt hat ? Nein ? Eben .
    Leergepumpte Erdölfelder füllen sich seltsamerweise wieder mit Öl wenn sie nach 20 Jahren wieder angezapft werden .
    Nein , es ist offenbar so , dass tief im Erdinneren laufend Öl neu gebildet wird , die chemischen Vorgänge dabei sind noch weitgehend unerforscht . Es wird immer Erdöl geben , massenweise ....
    Aber , nun kommt die Erklärung , wenn das bekannt wird , und man kann dabei sehen wie die westliche Presse schön mittut am Mauern , dann kann man nicht mit einem angeblich so knappen Gut recht viel verdienen und deswegen wird vorgesorgt das der Bürger auf andere Weise angezapft wird und sich auch noch freut weil er meint er tut was Gutes .
    Dass der Klimascheiss innerhalb so kurzer Zeit dermassen hochgejubelt wird , damit ist doch bewiesen dass das eine gesteuerte , konzertierte Aktion ist . Eine Graswurzelbewegung , also etwas , was von unten kommt , von zu recht besorgten Menschen über ein Problem , das hat es ungleich schwerer , es wird bekämpft , lächerlich gemacht , in der Presse verrissen usw. Beispiele gibts genug , ich erspar mir das .
    Das hier ist mein letzter Beitrag zu dem Thema , jeder kann sich , wenn er sich auch nur ein bisschen Mühe gibt , im Netz selber informieren . Mich jedenfalls haben die fundierten und bis ins kleinste ausgefeilten Vorträge von hochkarätigen Fachleuten zum Thema wesentlich mehr überzeugt wie das allgemeine , sehr vereinfachende Geplapper . Man muss sich immer fragen cui bono , wem nutzt das .
    Gruss Gerhard

    ... noch kurz zusätzliche Gedanken dazu :
    Ich denke der Klimawandel ist tatsächlich real , so was gab aber es immer schon . Die Ursache dafür scheint wohl in der wechselnden Sonnenaktivität zu suchen zu sein . Zumindest werden momentan auf dem Mars und diversen anderen Planeten steigende Temperaturen festgestellt und damit haben wir wohl nichts zu tun . Die einzige Ursache dafür kann nur die Sonne sein . Es gibt dazu noch andere Untersuchungen .
    Zudem werden die Rohdaten der Temperaturen massiv von interessierter Seite einer sogenannten Justierung unterzogen , das ist ebenfalls sehr gut dokumentiert und festgestellt worden . Damit die gewünschten Ergebnisse rauskommen . Warum wohl ?
    Zu den Elektrokärren :
    Mag sein dass mit dem momentanen Stand der Technik so-und soviele KM Reichweite angegeben werden . Lass aber mal den Akku 6,7,8, Jahre alt werden dann schrumpft das verzweifelt zusammen , grad im Winter mit Heizung bleibt fast nichts davon übrig . In meinem Handy ist der Lithium Akkun nach 2 Jahren fast nur noch halblebig . Und das sind solche .
    Wenn dann der Akku ausgetaucht werden muss bei so einer Kiste , dann entspricht das einem schweren Motorschaden von den Kosten her ( wer zahlt das ) und dann ist die sowieso schon problematische Umweltbilanz verheerend .
    Das wird dem Fritzchen Müller nicht erzählt .
    Selber fahre ich seit 10 Jahren Benziner mit LPG Anlage . Ich hab aufgepasst : Diese Möglichkeit , sauber , preiswert , praktisch usw. sie wurde in absolut penetranter Art und Weise vollkommen totgeschwiegen in der Diskussion und in den Vergleichen . Vollkommen .
    Auch deswegen bin ich der Ansicht dass auch , wie in so Vielem , Sprachregelungen herrschen .
    Gruss Gerhard

    ....das hab ich mir gedacht dass ich hier früher oder später mit diesem Thema konfrontiert werde .
    Obwohl , der Beitrag ist so verfasst dass es auch als Satiere aufgefasst werden kann. Wenn nicht , hier meine Auffassung davon .
    Da ich mich damit beschäftigt habe ist meine Überzeugung davon folgende :
    CO2 ist kein Treibhausgas und nicht klimabeeinflussend . Dazu ist in viel zu geringer Konzentration vorhanden , der menschengemachte Anteil in der Luft beträgt gerade 1,5 Tausendstel Prozent . Daraus zu folgern man könnte durch Verringerung desselben um 20 oder mehr Prozent ( man kann ja nicht komplett damit aufhören ) Einfluss auf die Erdtemperatur nehmen ist in seiner Schwachsinnigkeit gradezu abenteuerlich . Zudem ist das CO2 der schwerste Anteil in der Luft und so kommt es hauptsächlich in Bodennähe vor und je mehr davon vorhanden ist desto mehr trägt es zum Pflanzenwachtum bei . Die Baumgrenze ist so etwa bei 2000 m , drüber gibt es zu wenig davon und somit können Bäume , die das CO2 brauchen ( wie alle Pflanzen wandeln sie es zu Sauerstoff um ) nicht wachsen . Hat mit der Temperatur nichts zu tun , in Sibirien ist es kälter und da wachsen Bäume .
    Es kam in der Erdgeschichte schon öfter in grösseren Konzentrationen vor und es ist lebensnotwendig . Je mehr desto besser .
    Es ist nachgewiesen dass in den Ozeanen mit Abstand das meiste CO2 vorhanden ist und wenn in Folge einer natürlichen Temperaturveränderung auch diese erwärmt werden geben sie mehr CO2 ab und somit ist der Anteil davon die Folge dieser Erwärmung davon und nicht der Verursacher . Also genau gegenteilig der Behauptung .
    Das kann jeder sehen wenn er eine Flasche kohlensäurehaltiges Wasser in den Händen hält und erwärmt . Dann kommt mehr davon raus .
    Das nur in aller Kürze , auch die Behauptung mit den 97 Prozent der Wissenschaftler ist widerlegbar . Laut Liste sind fast alle fachfremd, sogar Micky Maus ist dabei , Prof an der Uni für Blinde ( screenshot )
    Es gibt ,grad in jüngster Zeit , genug Wissenschaflergremien die den menschengemachten Klimawandel ablehnen. Überall.
    Auch der Guru , Erfinder der Hockeyschlägerkurve auf der der Mist basiert , Dr. Mann , hat vor kurzem vor Gericht eine Schlappe erlitten , zahlt lieber 5 mio Dollar bevor er seine Unterlagen rausgibt .
    Man muss sich halt ein bisschen Zeit nehmen um sich zu informieren , es reicht nicht aus nur die allgemeinen Verlautbarungen zu hören. ich jedenfalls bin überzeugt dass es sich um eine gross aufgezogene Methode handelt um abzuzocken und ich kann diesen Klimascheiss nicht mehr hören , man wird ja in jeder nur denkbaren Variante damit belästigt .Wir haben auf der Welt weiss Gott genügend Umweltprobleme die in ihrer Wichtigkeit das weit überteffen , da braucht kein Mensch so was auch noch .
    Für meinen Teil werde ich mich davon nicht beeinflussen lassen und weiterhin mit grossem Genuss meine Motorräder bewegen ,die meisten davon haben noch nicht mal einen Kat . , sind aus den 70ern und 80ern .
    Gruss Gerhard

    ... wieso ?
    Beim Serienfederbein gehts ja . Und so ein Wilbers , eingebaut in eine 09 er , sieht man ja nicht alle Tage .
    Mag sein dass irgendwo in den vielen Seiten im Wilbers Fred drauf hingewiesen wird . Aber , wie ich schon erwähnte , das war mir zu aufwendig mich da durchzulesen , Ich bin immer noch der Meinung es wäre nicht zuviel verlangt von Wilbers , ich hatte ja dort direkt bestellt , drauf hinzuweisen .
    Gruss Gerhard

    ... fahre nun seit einiger Zeit das Wilbers Fahrwerk .
    Federbein 640 , zero friction progressive Federn vorne .
    Hatte mein Gewicht angegeben , Fahrweise , usw.
    Nach Einbau bin ich mit der Stabilität recht zufrieden gewesen , mir kam das aber noch zu hart vor . Zuerst hab ich die Zugstufe um 2 Klicks zurückgenommen , immer noch zu knackig .
    Bei Bestellung hatte ich angegeben dass ich nur solo fahre , deswegen hatten sie mir bei Wilbers erst gar nicht angeboten die externe Federbasisverstellung mit zu bestellen , was ich aber für eine ungenügende Beratung halte . Mir war nicht klar dass ich bei der 09 er und dem Wilbers Federbein keinerlei Chance habe die Basis zu verstellen .
    Mir wurde dann gesagt dass ich das ja noch umbauen lassen kann .
    Hab dann das Federbein nochmal ausgebaut , zumindest bei meinem Motorrad ist der Einbau so haarig knapp dass sogar der mitgelieferte hintere Bolzen nicht verwendet werden kann aus Platzgründen , erst der originale ging rein .
    Nach Angabe von Wilbers hab ich dann die Federbasis um 2 mm zurückgeschraubt und das Federbein wieder montiert .
    Nun bin ich vollauf zufrieden damit , satte , sämige Dämpfung und feines Ansprechverhalten mit gutem Komfort , wie gewünscht .
    Gruss Gerhard

    ... stimmt ,
    die Montage ist ein bisschen tricky , die Chinesen legen keine Montageanleitung bei , das sollten sie noch lernen .
    Ich hab bei meiner so Motorsturzfolgenverhinderungsteile ( geiles Wort , findet Ihr nicht auch ? ) montiert , auch aus China , da lag auch nichts bei . Auch da hab ich ein bisschen überlegen müssen wie denn das nun richtig hingehört .
    Die Teile seitlich der Sitzbank sehen gut aus und sind praktisch .
    Auch die Motech Weichpacktaschen werden gut von den Kunstoffteilen seitlich weggehalten und können so nicht scheuern .
    Gruss Gerhard

    ....
    jeder schreibt hier was von seinen bevorzugten Reifen . Sind sicher alle gut und kein Hersteller baut mehr schlechte Reifen .
    Aber in der Ursprungsfrage wurde auch das Fahrerprofil beschrieben und bei den Anforderungen würde ich sagen ( und weil ich den selber fahre ), kauf einfach einen schon seit Ewigkeiten auf dem Markt befindlichen Michelin Pilot Power , auch bekannt als PIPO .
    Meinetwegen auch als 2 CT mit weicheren Seitenbereichen .
    Der wurde in der Fachpresse vor nicht allzu langer Zeit mit dem neuesten Michelin verglichen und ist nur etwa 1 ! Prozent schlechter als dieser .
    Und , auch bei Nässe ist er immer noch eine Bank . Und er hat eine gute KM Leitstung .
    Seien wir doch mal ehrlich .
    Auf der Landstrasse ist so ein Reifen für alles gut was 99 Prozent von uns zu fahren in der Lage ist . Ich finde auch er ist präzise und zielgenau . ( ich weiss , es folgt ein Aufschrei , viele sind so tolle Fahrer mit Schräglagen von 50 Grad , die brauchen die besten Supersportreifen ganz dringend )
    Und das beste ist , weil der schon so lange auf dem Markt ist , werden die Entwicklungskosten nicht mehr auf die Käufer
    abgewälzt und das Päärchen für unsere 09 er kostet schlappe ca. 150 € .
    Gruss Gerhard


    .