Heizgriffe Tracer 900 GT

  • #1

    Hallo Community


    Ich habe mir letzten Herbst eine neue Tracer 900 GT gegönnt. Was für ein tolles Gerät die Tracer ist, muss ich euch ja nicht erzählen;)

    Was mich allerdings stört sind die Heizgriffe. Wenn diese eingeschaltet sind, erzeugen sie keine konstante Wärme sondern heizen immer wieder auf und kühlen dann wieder ein wenig ab. Eine Art Pulsieren. Zudem heizt die rechte Seite mehr als die linke.

    Ich bin schon andere Fabrikate gefahren, da konnte ich aber ein solches auf und ab nicht verspüren und meine Finger wurden konstant beheizt oder eben gegrillt.


    Hat jemand von euch dieselbe Erfahrung bei der Tracer GT?


    Danke für eure Antworten

    Grüsse aus Zürich

  • #3

    Beide Seiten heizen bei mir auch gleich. Ich habe mir die CLS-Heat Steuerung für die Heizgriffe montiert; damit wird in Abhängigkeit der Aussentemperatur gesteuert und man kann die Griffe schnell (Ohne erst ins Mopedmenü zugehen) in der Heizleistung verändern. Bei einer Nachrüstung muss man aber aufpassen; die Griffe sind in Reihe geschaltet. Ich habe mir die originalen Stecker besorgt und Adapterkabel gebaut um an den Heizgriffen die original Stecker zu behalten; so kann ich jederzeit wieder auf Werkszustand umrüsten.

    Meine Umbauten bisher:

    Yamaha kurzer Kennzeichenhalter

    Yamaha LED-Blinker

    Yamaha Alu-Kettenschutz

    Yamaha Kühlergitter

    Yamaha Gepäckträger

    Yamaha Topcase 50l

    Scottoiler

    CLS-Heat Steuerung für die Heizgriffe

    Gilles Brems- Kupplungshebel

  • #4

    Das die rechte Seite leichter und schneller aufheizt, hängt mit der mehr isolierenden Gasgriffhülse zusammen. Bei Meiner (2017er, originalen Griffheizung, kann ich subjektiv zumindest, einen Unterschied in der Wärmeabgabe feststellen. Ein auf uns Ab in der Temperaturabgabe kann ich aber nicht feststellen.


    Schwer zu sagen woran das bei Deiner GT liegt. Vielleicht müsste man mal die Stromabgabe an den Steckverbindungen messen. Sollten sich da merkliche Schwankungen ergeben wäre das dann wohl ein Ansteuerungsproblem. Ansonsten mögliche Fehlerquelle, nicht festsitzende Kontakte in der Steckverbindung, die nicht eine konstante Stromversorgung gewährleisten. Dritte Möglichkeit, ein Defekt der Heizgriffe selbst.


    Wenn Du noch Garantie auf die GT bzw. Heizgriffe hast - einfach mal Deinen freundlichen Yamaha-Betrieb damit konfrontieren.

  • #5

    Ich habe die drei Heizstufen im Menü individuell eingestellt, denn bei max. verbrennt man sich. Die nun eingestellte Heizleistung empfinde ich als durchgehend angenehm. Schwankungen habe ich noch nicht festgestellt, aber beim kuppeln und bremsen löst man die Hand teilweise vom Griff, was diese natürlich abkühlt, das wäre eine Schwankung.

    RedRider


    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. ..i

  • #6

    Kann ich auch nicht bestätigen. Meine Heizgriffe an der GT heizen wie sie sollen, gleichmäßig auf beiden Seiten.

  • #7

    Ich habe das Moped erst eingefahren und leider ist mir dieser Mangel erst nach der 1'000 km Inspektion aufgefallen. Aber dann werde ich wohl nochmals beim Freundlichen vorbeifahren müssen. Mal sehen was er dazu meint.


    Vielen Dank für eure Antworten :thumbup:

  • #8

    shaby29, würde auch den Händler kontaktieren, scheint ein Phänomen an deiner Maschine zu sein.

    Bei meiner normalen Tracer sind die Heizgriffe nachgerüstet, arbeiten top.

    Keine Schwankungen oder unterschiedliche Heizleistung.

    Einer von uns beiden ist klüger als du 8)

  • #9

    Genau so ist es, dass kann ich auch bestätigen

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!