Beiträge von Puls130

    Exakt die Art Reiseberichte die ich eigentlich nicht lesen mag. Eine Route nach den Möglichkeiten des Ladens von Strom planen und gestalten. Wenn das die Zukunft für meine Mopedtouren wäre - klares Nein Danke. Aber wie man sieht, die altbekannten Leidensfähigkeiten der Motorradfahrer (Hitze, Kälte, Hunger und Durst) sind um Langeweile bei Ladevorgängen erweitert worden. Erfreulicherweise lässt sich dieser zusätzlicher Leidensfaktor noch bei der Bestellung eines Mopeds umgehen. Wenn ich elektrisch fahren will, dann nutze ich die Bundesbahn und ihre Züge.

    Oder Parkverstoßahndung nach Norddeutscher Art ;). Glaube ich muss mal in der norddeutschen Spezialfassung des Bußgeldkataloges nachsehen......


    Im Ernst - da stehen doch bestimmt Warnschilder oder -Tafeln? Und das da nichts von Unterbodenwäsche darauf steht, vermute ich aber auch mal sehr stark.

    Ich glaube Du hast das noch nicht so richtig bezüglich Mobil bei Mobiltelefon verstanden. Ist extra so, damit Du dahin gehen kannst wo es Empfang gibt. Früher war das noch schlimmer. Da wurden die Dinger fest in Autos verbaut, da die Entfernung noch größer und Du noch dahin fahren musstest. ;)


    Kollege von mir hat ein Diensthandy. Zuhause hat er damit nur Empfang in einer bestimmten Ecke seines Gartens. Bei Regen ist dort der Empfang am besten. :P

    Sind die Heizgriffe nicht unter einer der beiden Seitenverkleidungen der Tracer angeschlossen ?


    Denke auch es könnte ein Steckerproblem sein (wäre die billigste Fehlerquelle). Ansonsten mal an den Anschlussleitungen wackeln, sofern der Fehler erneut auftritt. Kabelbruch auch eine mögliche Störquelle. Wobei ich aufgrund der recht flexiblen Anschlussleitungen eher von erstere Störquelle ausgehe.


    Menu-Schalter hast Du ja offensichtlich schon geprüft und für fehlerfrei bewertet.


    Von einem Problem in der Ansteuerungselektronik hat hier bisher (meine Wahrnehmung) noch Keiner geschrieben. Halte ich auch eher für unwahrscheinlich.


    Ach ja, entsprechende Sicherung würde ich der Vollständigkeit halber auch noch prüfen und mit einem Messgerät durchmessen. Soll ja auch Sicherungen mit Haarriß geben (wie auch immer entstanden), die je nach Themperatur dann wieder Stromfluß zulassen.

    Sprechen wir eigentlich vom gleichen Reifen (MR5)? Falls ja, außen ist alles was ab der Mitte Richtung Reifenflanke geht. Und die beiden dunkleren Streifen außen ist die jeweils weicher Komponentenmischung. Die wird gegenüber Neuzustand erst sichtbar wenn benutzt. Somit ein normal benutzter Reifen. Zumal der MR5 recht rund ist (womit ich nicht die Laufrichtung meine ;)).

    Das mit dem Einklappen in etwas verhaltener gefahrene Kurven hatte ich bei meinem Michelin Road 5 kürzlich auch. Nach Anpassung (Erhöhung) der Luftdruckwerte war das dann wieder vorbei.


    Habe mir eben mal die Richtwerte von Mitas für den SF+ EV nachgesehen. 2,4 vorne und 2,5 hinten. Für die Fahrt auf dem Kringel gar nur noch 2,2 vorne und hinten 1,7. Ob es für Dich noch eine Verbesserung bringt den SF+ EV noch etwas weiter "aufzupusten" - keine Ahnung. Die Eigendämpfung ist ja ohnehin nicht das bestechendeste Merkmal der Mitas-Pneus. Möglich das mit einer weiteren Druckerhöhung keine höhere Stabilität mehr zu gewinnen wäre. Wäre vielleicht aber noch einen kleinen Versuch wert.


    Die Beschreibung der Eigenschaften, im Vergleich zum SF+, lässt mich auch schon vermuten das der SF+ EV im etwas gemütlicheren Landstraßentempo etwas zu quirlig sein könnte. Abgesehen vom nochmals besseren Grippniveau, wäre der SF+ oder gar der Touring-Force vermutlich die angenehmere Wahl für eine etwas zurückhaltendere (STVO-konformere ;)) Fahrweise und somit Letztgenannter auch eher meine Wahl.