Beiträge von Zange

    Ich benutze seit langem Kurviger Pro. Kostet einmalig 10 Euro - kein Abbo.

    Die Bedienung ist nicht so komfortabel wie bei teurern Apps und man muss sich erst dran gewöhnen. Hat man sich erst eingefummelt, ist die Bedienung auch kein Problem mehr. Großer Vorteil - sie funktioniert ohne Internet, man muss sich nur vorher die entsprechende Länderkarte (Deutschland, Österreich, Polen usw. ) runterladen.

    10 Euro für Lebenslang?

    Lese bei der Pro Angabe leider keine richtige Aussage da drüber.

    Ich glaube schon das Abstand ausreichend ist.

    Mich interessiert wie die befestigt sind.

    Mein Sohn fährt auch so kleine Schätzchen, die sind eingeklebt.

    Das finde ich nicht als optimale Lösung.

    Das sich ein Zweirad an allen vorbei nach vorne mogelt ist doch normal und sollte keinen aufregen.

    Ampel wird grün und Zweirad ist normalerweise weg bevor der PKW geschaltet hat.

    Es gibt natürlich auch welche die akzeptieren das nicht, sehen das als vordrängeln, das muss dann der Zweirad halt akzeptieren, ich hätte da ein Kopfschütteln und nen müdes Lächeln für über.

    Aber in die Tür des PKW treten 🤦‍♂️😠, schon nen bisschen assi.

    Schlagen, geht garnicht, besonders nicht aus so einer Nichtigkeit.

    Kohle und Lappen erst einmal weg, Saison gelaufen.

    Unterm Strich, heiden Theater wegen nen bisschen Ego Gehabe.

    Habe gerade mal ein Test Video der Aprilia 660 Tuono gesehen, scheint einen Kurvengiergerät zu sein.

    Wohl mega handlich und präzise, dabei leicht und "klein".

    Optisch gefällt sie mir sehr gut, wäre was für mich in jüngeren Jahren gewesen.

    Real war es damals meine VfR 750, die super handlich und schnell war, für die Zeit natürlich 😎

    Stimmt, in Deutschland ist auch ein richtiger Run auf Maschinen und den Führerschein dafür.

    Prozentual kann ich das nicht wiedergeben, aber gefühlsmäßig schon eine Menge gegenüber den letzten Jahren.

    Woher das kommt 🤷‍♂️

    Klar, geiles Hobby, aber das war es ja schon immer 😏

    Das sehe ich genauso, Voraussetzung ist natürlich das Gefallen an der Maschine.

    Hoffe du musst nicht zu lange warten auf die "Neue"

    Und generell glaube ich auch das der Markt sich wieder beruhigen wird, sobald Corona vorbei, und der Handel wieder voll handlungsfähig ist.

    Wenn ich eigentlich an dem betreffenden Modell Interesse habe aber meine bisherige Maschine behalten will / muss, dann würde ich dringend von einer Probefahrt abraten - das schafft nur mentalen Stress.

    Würde dann die MT Probe fahren, stehe aber mehr auf die Tracer. Das mildert vielleicht den mentalen Stress 😏