MT-09 2021 Euro 5

  • #5

    Mag meine RN29 ja auch sehr. Aber die Fake-Lufteinlässe und der Scheinwerfer der RN43 haben schon was für sich.

    Klar zum tauschen reicht mir das trotz TCS noch nicht.

    Wenn die RN29 mal 100.000km hat, dann schau ich mal was es dann so aktuelles mit 2-3 Zylindern und bissl mehr Hubraum gibt. Vorher nicht. Grundsätzlich taugt mir aber die Konstruktion der MT09 noch immer sehr.

  • #6

    Da muss schon merklich mehr kommen (auch Drehmoment) dass ich meine SP eintauschen würde. Aber Potenzial für mehr Leistung wäre sicher da. Meine hat ja auch schon wieder 59000 auf der Uhr und im Februar läuft die Garantie aus. Mal sehen:banana-skier:bald kommt der Winter.

    Toni

  • #7

    Ja, der Winter.
    Meine bikes sind regelmäßig im Winter wachsender Begeisterung für neues zum Opfer gefallen.

    Aber dass mehr Hubraum immer der Bringer ist kann ich genau nicht bestätigen.
    Zwar sind 50ccm nicht besonders viel, aber es ist Fakt, dass sich die bewegte Masse vergrößert. In deren Folge vergrößern sich die stabilisierenden Kreiselkräfte der Hubkolben und am Ende isses einfach so, dass das bike träger wird.

    Was ich mir wünschte wäre eine Gewichtsreduktion Richtung 175kg und trotzdem -ähem- ein größeres Spritfaß...:P

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!

    -Not all you do, is only your own Ding. :happy-sunny:

  • #9

    Genau das! Statt mehr Hubraum/Leistung wäre eine Gewichtsreduktion besser.

  • #10

    ZU leicht find ich aber auch nich sooo prickelnd. Dann werden die Biester oft sehr unruhig wenn man doch mal „gezwungenermaßen“ auf die Bahn muss.

    Find die MT09 ist noch ein super Kompromiss.

    Hauptsache ist noch‘n Motor drin. ✌🏻

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!