Beiträge von Er.Em.

    Eventuell seeehr extreme Temperaturschwankungen Tag/Nacht in deiner Urlaubsregion?

    Aber ich meine auch mal checken lassen unterwegs kann etwas beruhigen.

    Wenn es auf der Tour nicht mehr auftritt, ist ja schon mal gut. Ich würde aber unterwegs immer den Scheiss im Hinterkopf haben. Nimmt doch iwie den Spaß.

    Also „absterben“ im kalten Zustand ist definitiv nicht normal!


    Im warmen Zustand, zB nach‘n Tanken, oder nach kurzem abschalten an nem geschlossenen Bahnübergang, meint mein Freundlicher dass es normal wäre wenn sie mal mit zu niedriger Drehzahl startet und auch mal ausgeht. Da würde manchmal die benötigte Spritmenge nicht korrekt zugeführt werden. Er meinte vorm Start mal leicht den Gasgriff aufziehen und damit starten.


    Aber kalt hatte ich mit der RN29 bei 56Tkm noch nie Probleme.

    Pils watt nich aus’n Pott kommt nennen wir liebevoll Plörre! 😈


    Naja, is ja leider nich mehr so. Ist ja das meiste dicht oder verscherbelt leider.


    Und in Wahrheit trinke ich seit 25 Jahren nur Veltins und ab und an mal‘n Tyskie.

    Und wenn ich mal krank bin hilft stets‘n Jacky-Cola.

    Der einzige Vorteil am alt werden. Man ist öfter mal kränklich. 🤣🤣🤣

    Habe auf meiner alten Lady gerade das überarbeitete Werksmapping aufgespielt. Was soll ich sagen, butterweiche Gasannahme und deutlich weniger LWR. Auch kein Gezicke mehr in bzw. aus Kurven heraus mehr. KFR kann ich auch nicht mehr feststellen. Das war vorher aber auch nur minimal.

    Gibt doch solche Fachleute mit Leistungsprüfständen welche das Mapping perfekt überarbeiten können. Wäre vllt. als erster Schritt sinnvoller als selber rumdoktern.

    Hätte echt nicht gedacht dass dies so viel bringt.

    Durchzug ist immer noch klasse, nur deutlich geschmeidiger, und somit besser nutzbar.

    Weitere Maßnahmen sind danach ja immer noch ne Option wenn das Mapping wirklich professionell optimiert wurde.

    Wenn du die noch selbst von dir gesehen hast, musst aber echt schnell abgesprungen sein 🤣😉🤣

    Joa unpraktisch sind die Klapphelme nicht, aber ich bin eh immer froh wenn ich die Kilo-Schüssel mal kurz komplett absetzen darf. Wenigstens ne Kippenlänge darf die olle Bummsbirne ruhig zwischendurch mal komplett Frischluft schnuppern.

    Aber nicht mit „Luft ziehen“ verwechseln, das ist weit weniger positiv. 😈

    Fahre auch den GT Air und bin zufrieden.

    Habe aber die Visirmechanik vom GT Air 2 verbaut, da hier die erste Rasterung etwas kleiner ausfällt und nicht mehr den Wind in die Augen bläst.


    Beim GT Air sind ja werkseitig Einsätze auf den Ohren platziert. Damit ist der Helm zwar recht leise, aber bei mir verursachte dies schon leichte Druckschmerzen.

    Also hab ich die Einsätze raus gemacht. So passt alles wie es muss, drückt s

    Nee nich mehr.

    Klar, jetzt iss er etwas lauter. Aber das finde ich gut.

    Ich will noch was hören vom Möppie oder der Umwelt/andere Verkehrsteilnehmer.

    Wenn alles dumpf ist, wie mir Ohrenstöpseln, kommt mir dies indirekt/passiv vor wie im TV oder Videospiel.

    Gut, Windverwirbelungen müssen nicht sein. Liegt aber wenn Helm passt mehr am jeweiligen Windshielt, je nachdem ob er den Wind auf Helm oder Oberkörper führt.

    Grundsätzlich mag ich Helme in welchen ich möglichst viel höre.