Beiträge von RatzeFummel

    Ein Wilbers-Fahrwerk in einer MT-09 interessiert sehr wohl!


    Und das bekommt man mindestens zur Hälfte wieder raus. Sogar beim Händler. ;)

    Nö, der Weg zur Garage ist mir zu weit. Mein Moped steht auf der Terrasse und im Winter darf es ins Gästezimmer. :mrgreen:
    Und ja, da liegt ein öliger Lappen - auf der Terrasse.


    Wobei ich jetzt noch anmerken muss, dass sich meine Frau nicht deswegen von mir scheiden lassen wollte. ;)






    Mach dir doch 'nen Öler dran. :lol:

    Weil ich immer wieder höre und lese, man soll Getriebeöl und kein Motoröl zum Schmieren der Kette nehmen.
    Falsches Motoröl kann angeblich die O-Ringe angreifen. Wobei ich mich frage, warum die Ventildeckeldichtung damit keine Probleme hat. :whistle:

    Ich hatte nicht geschrieben, dass man Altöl nehmen soll, sondern Getriebeöl. :mrgreen:


    Probier's mal aus! Das hält 300-500 km.


    Und wenn man nach einer Tour die Kette durch einen ölgetränkten Lappen zieht, hat man Reinigung und Schmierung in einem.

    Ganz ehrlich?


    Schmeiß diese klebrigen Testsieger und Wasweißichfürwundermittel weg und schmier deine Kette mit Getriebeöl.


    Das einzige Wundermittel von dem ich nur positives höre ist HKS.
    Habe ich aber noch nie getestet, ich hab einen Kettenöler dran.


    Der Flugrost stört nicht. Aber die Knirschgeräusche vom Sand und Dreck erhöhen den Verschleiß und kosten sogar Leistung.
    Um den Dreck zu entfernen, müsstest du regelmäßig deine Kette reinigen. Kettenreiniger zerstört dir aber langfristig die O-Ringe.


    Und die ganzen Kettensprays kosten so viel Geld, dass man nach 1-2 Jahren einen Kettensatz samt Montage kaufen kann.


    Alles persönliche Erfahrung. Früher habe ich meine Ketten mit Altöl geschmiert und die hielten länger als eine mit Kettenspray geschmierte Kette.
    Erst seit ich einen Kettenöler habe, ist der Verschleiß wirklich geringer. Und der Wartungsaufwand auch. :mrgreen:

    Ich habe die 2017er, aber genaues kann ich dir nicht sagen.
    Wenn ich mir die Einstellungsempfehlungen der letzten Baujahre anschaue, kann ich folgende Vermutungen aussprechen:



    Die Dämpfung der Gabel ist anscheinend härter geworden. (Oder die Serienstreuung ist sehr groß.)
    Ich habe die Zugstufe 11 Klicks statt 7 offen.
    Die Feder ist recht weich, weshalb ich bis auf einen Ring vorgespannt habe. (Hatte ich bei der nackten '14er auch so.)


    Zugstufe am Federbein ist eine 3/4 Umdrehung offen.
    Das entspricht nahezu dem, was auch viele andere Tracer-Fahrer mit älteren Baujahren schreiben.



    Wenn du überlegst, was du am Fahrwerk machen willst oder sollst, kann ich dir keine eindeutige Empfehlung geben.
    Die nackte MT hatte ich auf Wilbers umgebaut und nicht bereut.
    Bei der Tracer werde ich das vermutlich auch noch machen.
    Nicht weil es unbedingt nötig ist, sondern weil das Bessere eben des guten Feind ist.


    *GANZDICKUNTERSCHREIB* :mrgreen: