wie genau ist Euer Tacho oder KM-Zähler ?

  • #1

    Ich habe festgestellt, dass mir für die gleiche Strecke die MT09 mindestens 5% mehr anzeigt, als das meine GSXR macht. Und die Anzeige bei der GSXR stimmt ziemlich genau mit den Werten überein, welche der MotoPlaner errechnet. Was auch meine Erfahrung bestätigt, dass der Tacho der GSXR sehr genau geht.
    Das sind bei einer Tour von ca. 300Km dann doch mindestens 15Km ... und hochgerechnet auf 10000Km immerhin 500Km !
    Mein Mech meinte dazu: das kann schon möglich sein und ist in der Toleranz. Wenn der Tacho zuviel anzeigt sind dann auch mehr KM auf dem Zähler ...
    Finde ich eigentlich ziemlich unschön und in der heutigen Zeit nicht ganz verständlich.
    Ich nehme an, dass dies nicht zu korrigieren ist ?

    Max

  • #2

    Hi,
    Tachometer und Kilometerzähler laufen nicht unbedingt syncron falsch. Wie sie das bei den elektronischen Teilen hinbekommen weiß ich nicht, nur, dass bei meiner Kleinen es genauso ist:


    - Tachometer geht unterschiedlich, so zwischen 5 bis 10 (!) km/h vor. Getestet mit den freiwilligen Radarschildern, vergleichen mit anderen Tachos und Navi. Da auch die Navi nicht gerade sehr korrekt anzeigen, kann ich es leider nicht genauer sagen. Diese starke Ungenauigkeit ist schon grenzwertig, weil in manchen Ländern kommt es auf jedes km/h an :whistle:


    - Kilometerzähler geht recht genau, ca. 1 bis max. 2 % vor. Das finde ich akzeptabel.


    So long
    Paul

    Ein Leben ohne Mopped ist möglich, aber sinnlos...

  • #3

    Der Tachoüberzeig bei der MT ist enorm. Meine schlägt ca. 10% drauf. Die km Anzeige hab ich noch nie überprüft.


    Die "Freiwilligen Radarschilder" sind kein geeignetes Testgerät weil diese ebenfalls massiv überzeigen.

  • #5

    Na und?
    Der Händler ist nicht allwissend. :naughty:
    Ein Tacho darf nunmal nicht zuwenig anzeigen.
    Bei Autos z. B. ist bei anderen Reifen eine Tachoangleichung erst ab einer Differenz des Tachos von über 5% nötig. Deswegen kannst du davon ausgehen, dass der Tacho bei Serienbereifung auch mindestens 5% voreilt.
    In meinem Auto gibt es in einem versteckten Menü die Möglichkeit, sich die Geschwindigkeit in einer Zeile des Drehzahlmessers Digital und ohne Voreilung anzeigen zu lassen.
    Wenn ich die digitale Anzeige mit einem Navi und dem eigentlichen Tach vergleiche, kann ich schon sehen das die Geschwindigkeit recht genau gemessen wird, der Tacho aber nunmal voreilt.

  • #7

    Schon richtig, aber beim Auto kann man sich ja andere Rad/Reifenkombinationen anbauen/eintragen lassen, die evtl einen anderen als den originalen Raddurchmesser haben.
    Dann wird der Tacho angepasst.


    100% Genauigkeit sind aber unmöglich zu erreichen, denn allein das sich abnutzende Reifenprofil ändert ja schon stetig den Reifendurchmesser.
    Beispiel: Neuer Reifen hat z.B 8mm Profil. Den fährst Du z.B auf 2mm runter. Das heißt, der Reifen hat jetzt satte 1,2cm (2x6mm) weniger Durchmesser.
    Er legt nun bei jeder Umdrehung weniger Strecke zurück als eine Neuer. Der Tacho misst aber nur die Radumdrehungen, egal wie der Profilstand ist.

    Gruss Carsten

  • #8



    Top erklärt...kann man sich sogar ganz leicht ausrechnen was das für einen Unterschied macht. v=d×3.142×n

    Der Anfang ist die Hälfte vom Ganzen..

  • #9


    Top erklärt !!!!
    Ist genau so!!!


    Mein Tacho geht auch ca. 10% vor (wie beim Auto meist auch), der KM Zähler aber nicht. Max. 1-2%, das ist OK

  • #10

    Hatte immer das Gefühl, dass der Tacho ganz schön voreilt. Hab's gestern mit meinem Navi abgeglichen. Mit der Originalbereifung geht der Tacho um 8% vor.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!