Übersicht Synchronisation Drosselklappengehäuse

  • #11
    Zitat von Kurvenkratzer


    Du musst aber auch daran denken, dass nur synchronisiert werden kann, wenn auch die Benzinleitungen und die Pumpe angeschlossen ist um den nötigen Benzindruck zu erreichen. Das kann u.U. etwas kompliziert werden wenn man alleine arbeitet.
    Toni


    Die Benzinschläuche langen, eine Styrodurtafel aufs Heck, Tank drauf, mit Gurt gegen herunterfallen schützen ...los gehts

  • #12
    Zitat von yosz

    Der Luftfilterkasten mit Saugrohren hat so große Querschnitte, daß bei der geringen angesaugten Luftmasse im Leerlauf sich der Unterdurck hinter Drosselklappe nicht meßbar verändert.
    Ciao


    Stimmt schon , ist aber auch keine Arbeit dat Ding immer mal wieder draufzustecken, da ja nach der Einstellung die Drosselklappen mal schlagartig ( bei laufendem Motor versteht sich 8-) geöffnet werden sollen, um dann nochmal zu Überprüfen. Wenn die Gute dabei doch was ansaugt hätte man lieber im Bett bleiben sollen :o

    Einmal editiert, zuletzt von gasmann ()

  • #13


    Oha da kennt sich der Freundliche aber gut aus! Die weiß markierte Schraube ist die Referenzschraube vom Werk eingestellt und sollte eigentlich nicht angefaßt werden.

  • #14
    Zitat von gasmann


    Stimmt schon , ist aber auch keine Arbeit dat Ding immer mal wieder draufzustecken, da ja nach der Einstellung die Drosselklappen mal schlagartig ( bei laufendem Motor versteht sich 8-) geöffnet werden sollen, um dann nochmal zu Überprüfen. Wenn die Gute dabei doch was ansaugt hätte man lieber im Bett bleiben sollen :o


    Ah OK, also eher sicherheitsrelevant als technisch Notwendig...na dann stülpe ich den doch einfach wieder drüber...Danke! :auto-dirtbike:

    Aprilia Pegaso / Yamaha TDM 900 (RN08) / Yamaha TDM 900 (RN18) / Yamaha MT09 Tracer (RN29 - 2015)

  • #15

    Moin Ihr Schrauber,
    traut sich hier von euch gegebenenfalls jemand zu, einmal ein Video über diese Arbeiten zu drehen und hier einzustellen? Einzelne Bilder sind ja sicherlich nicht schlecht, aber ein Video mit erklärenden Worten ist natürlich immer top . So etwas haben wir hier ja noch gar nicht.
    Ich würde gerne in diesem Winter meine Zündkerzen selber wechseln. Bei dieser Gelegenheit könnte man ja die Synchronisation der Drosselklappen gleich mit erledigen, wenn man schon den ganzen Kram auseinander baut.
    VG Jürgen



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Die Linke zum Gruß!

  • #16
    Zitat von Jonny69

    Moin Ihr Schrauber,
    traut sich hier von euch gegebenenfalls jemand zu, einmal ein Video über diese Arbeiten zu drehen und hier einzustellen? Einzelne Bilder sind ja sicherlich nicht schlecht, aber ein Video mit erklärenden Worten ist natürlich immer top . So etwas haben wir hier ja noch gar nicht.
    Ich würde gerne in diesem Winter meine Zündkerzen selber wechseln. Bei dieser Gelegenheit könnte man ja die Synchronisation der Drosselklappen gleich mit erledigen, wenn man schon den ganzen Kram auseinander baut.
    VG Jürgen



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Shit habe gestern genau all diese Sachen gemacht incl.CO einstellen an jedem einzelnen Zylinder,hatte mir fest vorgenommen das zu Filmen habe aber nur kleine Filme von CO und ein paar Bilder
    Schade

    Ist mir egal wer Dein Vater ist,solange ich hier Angel läufst Du nicht übers Wasser!!!

  • #17
    Zitat von xjrmeister!!!

    Shit habe gestern genau all diese Sachen gemacht incl.CO einstellen an jedem einzelnen Zylinder,hatte mir fest vorgenommen das zu Filmen habe aber nur kleine Filme von CO und ein paar Bilder
    Schade


    Kleine Filme von der CO-Einstellung? Immer her damit :-).



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Die Linke zum Gruß!

  • #18
    Zitat von Jonny69


    Kleine Filme von der CO-Einstellung? Immer her damit :-).




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Mache ich dauert aber 1-2 Tage
    Hab gerade viel zu tun
    Viel Spass beim Kerzenwechsel

    Ist mir egal wer Dein Vater ist,solange ich hier Angel läufst Du nicht übers Wasser!!!

  • #19

    Hut ab vor den Meistern !
    Die gegenseitige Hilfestellung und der Austausch von Erfahrungen in diesem Thread ist schön zu lesen ...... :clap:

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #20

    Hallo zusammen,


    leider komme ich momentan nicht so recht dazu, hier zu schreiben, aber eine kurze Ergänzung zu der schon gefallenen Einschätzung von yosz zu folgender Frage:


    Zitat von ricpat


    Im WHB steht, das der Luftfilterkasten wieder montiert werden soll zur Synchronisation. Auf den Bilder sehe ich aber immer nur ohne! Wie habt ihr das gemacht? Mit oder ohne Luftfilter?
    Wenn ohne, warum und wo ist da der Unterschied?
    pat


    Ich sehe es ebenfall so, dass es für die Einstellarbeit keine Rolle spielt und auch wegen der stark beschränkten Zugänglichkeit der Einstellschrauben bei montiertem Luftfilterkasten nicht beachtet werden muss.


    Wer den Kasten schon einmal geöffnet hat, dem ist sicherlich aufgefallen, dass es verschieden lange Ansaugtrichter für jeden Zylinder gibt. Dies hat den technischen Hintergrund, dass aufgrund der Geschwindigkeit der Gassäule und des diskontinuierlichen Prozesses ("häppchenweises" Ansaugen) im Ansaugtrichter eine Resonanz entsteht, die zu einer besseren Zylinderfüllung führen kann. Das könnte als eine Art konstruktiv bedingte, sehr leichte Aufladung gesehen werden und führt zu einem höheren Drehmoment in dem Drehzahlbereich, in dem sich die Resonanz ausbildet. Im Fachjargon wird das Resonanzrohraufladung genannt; sehr schön auch zu sehen bei den M20-Motoren von BMW mit bewusst unterschiedlich langen Ansaugwegen für je ein Zylinderpaar. Neuere Saugermotoren haben gelegentlich elektrisch geschaltete Saugrohrwege, um die Vorteile bei niedrigen Drehzahlen durch einen langen Ansaugweg zu nutzen. Je länger das Ansaugrohr, desto geringer ist die erforderliche Drehzahl für die Resonanz, jedoch desto größer wird der Ansauggegendruck bei höheren Drehzahlen. Deswegen gibt die zweite Schaltstellung einen kurzen Ansaugweg frei, um eine hohe Zylinderfüllung bei hohen Drehzahlen zu erreichen.


    Bei der MT ist also jeder Zylinder in einem anderen Drehzahlbereich "leicht aufgeladen", um über einen möglichst weiten Bereich eine homogenere Drehmomentkurve zu erhalten. Dies ist natürlich immer ein Kompromiss, ganz klar.
    Da der Motor der MT vergleichsweise hoch dreht, sind die Ansaugrohre recht kurz und spielen strömungsdynamisch, auch wie angemerkt aufgrund der großen Querschnitte, bei Leerlauf keine signifikante Rolle.


    Dass das gesamte Druckniveau bei angebauten Luftfilterkasten durch den Luftfilter auch bei Leerlauf ein klein wenig anders ist, ist mit Sicherheit so - Allerdings interessieren uns bei der Einstellung nicht die Absolutwerte, sondern nur die Unterschiede zwischen den Zylindern. Somit hat das also meiner Meinung nach keinen Einfluss.


    Viele Grüße und einen angenehmen Abend,


    Dino

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!