Beiträge von Pemio

    Wünsche ich dir auch!

    Die neue ist ein technischer Leckerbissen, aber ich bleibe dabei. Die Lampenmaske, der Auspuff und die Lenkererhöhung sind nicht meins. Leider muss ich sagen, aber über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wem es gefällt, der hat Glück.

    Sorry

    Mir gefällt die RN43 einfach besser, da kann ich nichts gegen machen und außerdem gibt es mit der Optimierung der Leistungsentfaltung und des Fahrwerks für mich auch technisch nichts mehr zu meckern.

    Hallo


    Ehrlich gesagt habe ich die Art des Aufsteigens auch schon mal gesehen, aber es selber nie so versucht. Es ist zweifellos eine interessante Variante, aber sie widerspricht meinem Gefühl, weil ich bei einigen gebrauchten Mopeds aller Art, die ich mir bisher gekauft habe, immer mal wieder festgestellt habe, dass der Haupt- und Seitenständer runtergeritten waren. Das fing zu Zeiten mit der Mofa schon an. Keine Ahnung was die Leute so mit ihren Fahrzeugen angestellt haben. Ich habe es das dann immer repariert, aufgeschweißt und gleich verstärkt, aber das hat sich bei mir so eingeprägt, dass ich selbst diese Variante des Aufsteigens nicht praktiziere. Nennt es übervorsichtig, oder wie ihr wollt und obwohl ich nur 70 kg wiege, ich steige so nicht auf das Moped auf. Auch nicht mit Gepäck.


    Gruß Peter

    Ja, ich habe meine XS auch wirklich geliebt. Es war mehr als einfach nur ein Moped. Es war eine Beziehung mit Höhen und Tiefen.

    Als ich sie verkaufen musste habe ich sehr gelitten. Wirklich wahr!

    Hi

    Wer soviel fährt wie Stoppelhopser, bei dem ist das natürlich eine sehr praktische Sache. Da ich nur einmal im Jahr Ölwechsel mache ist es bei mi nicht so wichtig und außerdem will ich auf garkeinem Fall auf den Magneten verzichten, den ich in die original Ölablassschraube gesetzt habe. Ich ziehe die Ölablassschraube auch nicht mit dem vorgeschriebenen Anzugsmoment an sondern viel weniger, weil ich die Vorgabe von Yamaha, genau wie beim Kettenspiel als absurd empfinde. Das Gewinde wird so ewig halten.


    Nix für ungut, ich finde das Ablassventil trotzdem praktisch.


    Gruss Peter

    Hallo, erstmal von mir auch Glückwunsch für die gefahrenen Kilometer.

    Ich hatte mal eine XS650 und als es auf die 100000 Kilometer zuging, auf die ich mächtig Stolz war, wollte ich auf keinen Fall, dass der Tacho wieder auf Null zurück springt.

    Der Kilometerzähler war aber definitiv nur 5Stellig, also habe ich mir einen zweiten zum ausschlachten besorgt und ihn zerlegt. Siehe da, es war im Tacho noch platz für dein sechstes Rädchen. Meinen Tacho habe ich dann auch vorsichtig aufgebördelt und das zusätzliche Rädchen mit der Null nach oben eingebaut und das Fenster in der Tachoscheibe mit einer Schlüsselfeile erweitert. Alles wieder zusammengebaut und sauber verschlossen. Jetzt kam der Tag immer immer näher und ich war total gespannt, ob das zusätzliche Rädchen auf die 1 umspringt. Was soll ich sagen, das Rädchen ist umgesprungen. Ein Highlight !

    Habe die XS650 dann mit so ca 136000 Kilometer verkauft.


    Gruß Peter

    Hallo Sigi


    Wenn das die leisere Version werden soll, was ist denn noch in der zu lauten Dämpfer-Variante vorhanden? :D

    Alter Fuchs, dezent ist aber was anderes. Der wird lautstärkentechnisch der Rennleitung definitiv auffallen und dann schauen die auch mal mit dem Endoskop rein. Denke mal , das gibt Mecker.8|


    Nix für ungut. Ich will nicht kritisieren. Das steht mir nicht zu, aber leider stehen wir Motorradfahrer eh schon immer in der Kritik.

    Vor dreißig Jahren habe ich da auch nicht viel drüber nachgedacht. Die Zeiten haben sich aber auch geändert.


    Gruß Peter