Beiträge von Close1086

    LÖSUNG:


    Hallo, hatte gestern folgendes Problem:


    Bei meiner MT09 (BJ 2014) ist gestern die Batterie auf einer Tour dem zeitlichen erlegen. Bei ner kleinen Pinkelpause von 3 Minuten hab ich die Zündung nicht ausgeschaltet. Motorrad ist dann nicht mehr angesprungen, Batterie alle.


    Ok, Motorrad den Berg runter rollen lassen und im 2 Gang wieder gestartet. Alles wieder gut soweit...AUßER, dass die ABS-Leuchte nicht mehr ausgegangen ist.


    Zurück nach Hause gefahren und Sicherung geprüft. Sicherung in Ordnung.
    Einfach mal blöderweise die Batterie abgeklemmt und neu angeschlossen und das Problem war erledigt.
    ABS funktioniert wieder einwandfrei...und eine neue Batterie hat's auch gegeben...war ja auch schon 5 Jahre alt.

    Servus,


    ich habe zwar noch den Vorgänger und im Moment keine Bilder parrat, aber ich habe das Navi mit einer kurzen RAm-Mount der Lenkerklemme befestigt.
    Bei Louis für 5,-€ oder so einen Kugelkopfschraube gekauft, durch die Originale Lenkerklemmschraube ersetzt und RAM-Mount dran.


    Hier ist von einem anderen Nutzer diese Lösung auf einer MT09 abgebildet. https://mt09.de/forum/viewtopic.php?f=23&t=279&start=40
    Das finde ich spart am meisten Platz. Bei der MT09 war z.B. das Problem, dass man die Navihalterung aus dem Zubehör nicht mit dem großen Tankrucksack zusammen nutzen konnte. Ich weiß allerdings nicht, wie das bei dir, oder speziell bei der XSR aussieht.

    Servus,


    habe seit ein paar Tagen auch den HJC RPHA70 und heute die erste Ausfahrt gemacht.
    Zuvor bin ich den HJC RPHA10 mit leicht getönten Visier gefahren.


    Gesucht habe ich wieder einen HJC, da mir der alte RPHA mit meinem schmalen Kopf am besten gepasst und ich absolut zufrieden war.
    Warum RPHA70 und nicht RPHA11?
    - Weil ich mit dem leicht getönten Visier bei Sonne zuviel Sonneneinstrahlung abbekommen habe und einen Helm mit integrierter Sonnenblende gesucht habe.
    - Außerdem finde ich derzeit von HJC kein "leicht getöntes" Visier mehr mit E-Nummer. Ich hatte zum 70er eins mitbestellt. Dort war aber der Vermerk: "Nicht für den Straßenverkehr zugelassen, Nur für Rennstrecke oder Demonstrationszwecke bestimmt" drauf. Mein altes Visier hatte eine E-Nummer, jedoch mit dem üblichen Vermerk "Daytime use only". Ging bei Nacht und Regen aber auch noch.


    Von der Passform bin ich wieder sehr zufrieden. Drück nicht, sitzt straff. Habe Größe M für 57 cm Kopfumfang bestell. Allerdings habe ich einen recht schmalen Kopf. Wer etwas unter dem Hamsterbackensyndrom leidet oder einen sehr runden Kopf hat, sollte ihn aus meiner Sicht nicht Online bestellen.


    Gut fand und finde ich auch den Visierverschluss. Bin es von meinem RPHA10 schon gewöhnt und der Verschluss ist aus meiner Sicht auch mit Handschuhen gut zu erreichen. Ebenso die Klappe für die Sonnenblende.
    Auch die Sicht mit der Sonnenblende finde ich gut. Dachte erst, dass es mehr stören würde mit dem kleinen Spalt am unteren Rand, tut es aber nicht
    Auch der Doppel-D-Verschluss am Kinnriemen ist mit ein bisschen Übung intuitiv zu bedienen. Der Riemen ist so lang, dass man ihn nicht ein- und ausfädeln muss. Das überstehende Stück wird mittels Druckknopf an der gegenüberliegenden Lasche befestigt, sodass der Rest nicht rumflattert.
    Habe auch noch einen Shark Raw mit Ratschenverschluss. Bin beidem Gegenüber aber neutral eingestellt. Habe somit keine Präferenz.


    Die Belüftung finde ich auch Klasse. Vor allem besser mit Handschuhen zu erreichen und zu bedienen.


    Der Helm sitzt beim Seitenblick bombenfest und wackelt nicht. Insgesamt ist auf auf einem Naked-Bike sehr angenehm zu fahren und wirkt sehr windschnittig.


    Im Gegensatz zu meinen RPHA10 ist er sehr leise. Musste deshalb vermehrt auf die Ganganzeige schauen, da ich vom Motorengeräusch kaum mehr was wahrgenommen hab jenseit von 50 km/h :D

    Kommt zwar ein bisschen spät.


    Sehr zu empfehlen in der Gegend ist das AREAL51. Das liegt in Paßriach bei Hermagor.
    Eigentlich ein idealer Ausgangspunkt für die Gegend. Der Inhaber ist selbst begeisterter Fahrer und bietet auch mal spontan eine geführte Tour an.
    In der Unterkunft sind i.d.R nur Biker anzutreffen.


    http://www.areal51.at


    Bin da selbst jedes Jahr 1-2 mal.

    Servus,


    ich bin vom 08.06.-13.06. ein paar Tage in Paßriach zum Mopped fahren (Areal51)
    Und dann ab 25.06. nochmal ein oder zwei Tage, da werd ich mir das Hillclimbing anschauen. Da wird von ein paar Bekannten von mir organisiert.

    Servus,


    hatte das Problem auch, nachdem ich nicht aufgepasst hatte, wie die Batterie eingebaut war.


    Die Batterie der MT09 wird liegend verbaut (Gelbatterie) und ich hab sie stehend falsch rum eingebaut und somit falsch angeschlossen. Gab nen kleinen Funken und dann kam die Fehlermeldung. Da ist eine von den 7,5A Sicherungen geflogen und das Mopped nicht mehr angesprungen.


    Lösung: Batterie richtig herum und liegend einbauen und Sicherung auswechseln. Dann war sofort alles wieder gut :-)

    Hat von euch schon mal einer dran gedacht, dass in den Blitzer-Autos aus Leute drin sitzen, die die Anlage überwachen müssen und sich dann einfach das Kennzeichen notieren, wenn man nicht von hinten geblitzt wird.


    Manche glauben manchmal, dass es völlig ausreicht nur bis an die eigene Nasenspitze zu denken und keinen halben cm weiter.


    Zum Thema fehlerhafte Geräte:


    Das Preisen viele Rechtsanwälte gerne an, um schöne Aufträge abkassieren zu können und um Kohle zu kassieren.
    ABER: Die Geräte mussen alle von der PTB geprüft, geeicht und abgenommen werden. Sobald da nur ein Fehler bei den Tests zur Zulassung auftritt, gibts keine Zulassung und die Polizei kauft das nicht (mal abgesehen, dass viele Blitzer ja nicht mehr von Polizei, sondern Kommune sind). Und die Leute, die solche Messungen durchführen, machen nix anderes. Die Wissen, wie sie ihr Gerät aufstellen müssen, damit das passt. Anschließend wandern die Bilder zu einer weiteren, unabhängigen Stelle, die alles aussortiert, was nicht den gesetzlichen Ansprüchen genügt. D.H. ihr bekommt nur Post, wenn das passt.


    Setzt euch mal in ne Gerichtsverhandlung und hört euch mal so Blitzerverhandlungen an...da gehen 99,9 % definitiv nicht lächelnd raus ;-)

    Ich hab mit meiner MT09 mittlerweile bissl über 10 000 km drauf. Letzte Woche konnte ich das ganze Potenzial der MT im Dreiländereck (Österreich-Italien-Slowenien) wieder voll auskosten.


    Kurven ohne Ende! ...aber gut, dass soll hier nicht das Thema sein.


    Der Dreizylinder mit seinen 847ccm und dem unschlagbaren Drehzahlband scheint die Eierlegende Wollmilchsau zu sein. Zumindest hab ich das oft von Leuten gehört, die mir in 10 Tagen Kärntenurlaub nachfahren durften. Es waren viele gute, und auch bessere Fahrer als ich dabei. Aber viele von den Leuten haben mich auf den Kurvenreichen und mit Spitzkehren gesähten Strecken verflucht.


    Grund: Ich musste teilweise auf Passstrecken nicht einmal schalten. 3. Gang rein und dann gings los. Hinter mir hab ich im Rückspiegel meinen Kumpel mit seiner 800er GS richtig Arbeiten sehen. Der war in einer Tour am Schalten um an mir dran bleiben zu können.
    Auch Leute mit größeren Machinen unterlagen der MT im Kurvengewusel. Hat mich die BMW R 1200 S zwar auf der Geraden stehen gelassen, bin ich in der Kurve wieder auf Tuchfühlung gegangen :). Und das alles im magischen 3. Gang :) den 2. und 4. braucht man nur im Notfall :D


    Ich hab definitiv das richtige Produkt gekauft :-D