120.000 KM

  • #3

    Hat mir große Freude gemacht die beiden Berichte von die zu lesen, Jojo.

    Da meine gerade jungfräuliche 300 Kilometer auf dem Tacho hat, das Wetter auch dafür sorgt das erst einmal keiner mehr dazu kommt, machen solche Bericht, Fotos und Videos, Vorfreude auf das was mich erwartet.

    Die Freude über die Maschine ist dir in jeder Zeile anzumerken.

    Die Fotos sprechen für sich, mit was sind die aufgenommen?

    Doch nicht mit einem Handy, oder?

    Nach den 120000 Kilometer in knapp 6 Jahren sieht deine Tracer ja fast noch aus wie neu, zeugt von guter Pflege und großer Liebe zu dem Moto 👍

    Wünsche dir weiterhin noch viel Spaß mit der Maschine,

    und wenn es mit einer anderen Tracer ist 😜

  • #4

    dergeorg

    mit Yamaha Motos hat man eigentlich nie Ärger, Ausnahmen gibt es wohl.

    Bis jetzt war ich noch nie davon betroffen und hatte immer sehr zuverlässige Modelle


    Zange

    300 Km ist jetzt nicht direkt viel, aber es wird wohl noch einiges dazu kommen.

    Der Triple macht einfach nur Spass und das dauerhaft.

    Die Fotos im aktuellen Bericht sind mit einer Canon R6 gemacht, davor mit einer Canon 5D MK III. Ab und zu schleicht sich schon mal ein Handy Foto dazwischen. Allerdings ist das die grosse Ausnahme.


    Grüssle

    Jojo

  • #6

    Schöner Langzeitbericht über Dein Tracer, wie von Dir gewohnt, gespickt mit tollen, fotographisch auf absolutem Top-Niveau gestalteten Bildern. Das Dein Bericht jetzt nach 120.000 km, und nicht, wie ich irgendwie in Erinnerung zu haben glaube, nach Erreichen der 100.000 km, zum Genuss vorgelegt wurde, kann ich, Dank Deiner Freude an dem Tracerle, leicht verschmerzen :).


    Man liest auch aus Deinem Bericht heraus das Du eher der gediegenen und überlegten Garde der Mopedfahrer angehörst. Neben der grundsätzlich vorhandenen Qualität des Tracerlein ein weiterer Aspekt für die Halbarkeit.


    Was ich als sehr positiv wahrgenommen habe, außerplanmäßige Werkstattaufenthalte waren wohl nicht im Laufzeitprofil der Tracer.


    Wünsche Dir noch viele ungetrübte und erfreuliche Kilometer mit dem Tracerle. Fällt auch vielleicht noch das eine oder andere tolle Foto dabei an, auf das Du uns noch den Blick werfen lässt ;).


    Danke und Grüße vom Moselstrand.

  • #7

    Hi Andreas,


    bei der 40000er Kontrolle beim Yamaha Fachhändler waren alle Auslassventile auf einem identischen wert zu eng, also mit zu wenig Spiel. Es ist sicher möglich, dass die Ventile zu eng sind, aber alle mit dem gleichen Wert? Zufälle gibt es aber auch ... honi soit qui mal y pense


    Bei der nächsten Inspektion mit 93000 KM bei Leomoto waren nur 2 oder 3 Ventile ausser der Toleranz. Demnächst werde ich die Ventile wieder Kontrollieren lassen. Garantiert nicht beim Yamaha Fachhändler.


    Grüssle

    Jojo

  • #8

    Puls130


    Du hast ein gutes Gedächtnis ich wollte tatsächlich bei 100000 KM was schreiben. Eine akute Schreibblockade hat mich daran gehindert :)

    Fotos werden sicher immer mal wieder dazu kommen, ich will demnext ein paar aufwändige Shootings mit diversen Motos machen. Sollte aber etwas wärmer dazu sein.


    Den ausserplamässigen Stopp gab es ja nur nach der 40000er Inspektion. Keine 500 Km später hatte die Yamaha keinen Leerlauf mehr und konnte an der Ampel nur mit Gasstößen am Laufen gehalten werden. Sehr peinliche Situation....


    Sonst alles im grünen Bereich :thumbup:


    Grüssle

    Jojo

  • #10

    Jojo,


    danke für Deine Rückmeldung.

    Bei 40000, wie zu eng waren die ? Also wieviel Zehntel ?

    Willst Du andeuten, daß der FYH Dich angelogen hat und Dir Arbeitszeit anrechnen wollte ?

    Warum die 2. Kontrolle bei erst 93000, so spät ? Und wie waren die aus der Toleranz ?


    Andreas

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!