Neuer ROADTEC 01 SE

  • #2

    Hi,

    ich habe mir den Metzeler ROADTEC™ 01 SE vor unserer Reise in den Schwarzwald (letztes WE) montieren lassen. Ergebnis nach 2000 km: Bin mehr als zufrieden.

    Er ist zwar nicht billig, aber ich glaube mir ist er es wert. Muss aber gleich vorweg sagen, ich gehöre nicht der Raserfraktion an, sondern Tourenfahrer. Bei trockener wie auch nasser ;( Straße konnte ich ihn testen und konnte keine Nachteile feststellen. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung, die ich auch keinem aufschwatzen möchte.


    Gruß aus Niederbayern

    Der Weg ist das Ziel

  • #3

    Hi,

    ich habe mir den Metzeler ROADTEC™ 01 SE vor unserer Reise in den Schwarzwald (letztes WE) montieren lassen. Ergebnis nach 2000 km: Bin mehr als zufrieden.

    Hättest du eventuell Vergleichswerte von Reifen die du davor gefahren bist und nicht so gut bzw besser fandest?


    Grüße Pud

  • #4

    Habe vorher nur die Original-Bereifung drauf gehabt. Dunlop. Hatte in Kurven und bei Regen nicht das Vertrauen wie in den Metzeler. Aber Laufleistung 9500 km. Hinterreifen war dann bei Verschleißgrenze und Vorderreifen hatte Sägezahn, also runter damit.

    Auf meiner BMW K1200RS hatte ich früher auch immer Metzeler (weiß aber die genaue Bezeichnung nicht mehr).


    Gruß Wolfgang

    Der Weg ist das Ziel

  • #5

    Hallo Wolfgang,


    auch ich hatte auf meiner K1200RS immer Metzeler drauf, Z6 und dann Z8, war da immer sehr mit zufrieden, Laufleistung immer gut über 10000km. Jetzt hab ich auf der MT09 Tracer RN29 auch einen Z8 drauf, der passt für mich sehr gut, Laufleistung bis jetzt 5600Km, und nach oben noch viel Luft. Könnte mir aber auch für den nächsten den neuen Metzeler 01 SE vorstellen.


    Gruß Jürgen

  • #6

    Interessant wäre ob jemand die Unterschiede von Pirelli Angel GT2 und Metzler Roadtec01 SE hat erfahren können.

    Aber ich glaube da muss man noch ein bisserl warten. Der Metzler ist da noch zu neu.

    Ich behalte das mal im Auge, da ich noch die Erstbereifung fahre, und für nächste Saison einen neuen Reifen suche.

  • #7

    Habe die Erstbereifung jetzt frühzeitig (~2800km erst) runter gemacht, weil ich nicht zufrieden bin.

    Nun ist der CRA3 drauf, bin aber noch nicht gefahren. Wäre aber auch interessiert daran wie sich der Metzeler im Vergleich zum CRA3 bzw. Angel GT2 schlägt.

  • #8

    Hi,

    ich habe mir den Metzeler ROADTEC™ 01 SE vor unserer Reise in den Schwarzwald (letztes WE) montieren lassen. Ergebnis nach 2000 km: Bin mehr als zufrieden.

    Er ist zwar nicht billig, aber ich glaube mir ist er es wert. Muss aber gleich vorweg sagen, ich gehöre nicht der Raserfraktion an, sondern Tourenfahrer. Bei trockener wie auch nasser ;( Straße konnte ich ihn testen und konnte keine Nachteile feststellen. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung, die ich auch keinem aufschwatzen möchte.


    Gruß aus Niederbayern

    Hallo Sepp,

    Wie sieht es mit dem Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage aus?

    Da bin ich mit dem CRA3 nicht 100%ig zufrieden.

    Der beste Vorderreifen den ich hatte, war in der Beziehung der Dunlop Roadsmart I, absolut neutral. Wie sind deine Erfahrungen?

    Gruß aus Halle/Saale. Uwe
    Tracer 900 GT in Phantom Blue

  • #9

    Hallo Uwe,

    wie gesagt, ich bin nicht der sportlichste Fahrer, aber ich finde ihn sehr neutral beim abbremsen ich habe mich in jeder Lage mit dem Reifen gut gefühlt. für Touren absolut zufrieden. Laufleistung kann ich noch nicht beurteilen, fahre aber in 2 Wochen wieder nach Österreich, hoffe ca. 1000 km. Vielleicht kann ich dann noch einiges dazu sagen.


    Gruß aus dem sonnigen NdB

    Der Weg ist das Ziel

  • #10

    Hi zusammen,


    einen direkten Vergleich kann ich nicht bieten aber nach dem Original Dunlop 222 bin ich den Vorgänger Roadtec 01 (ohne SE) gefahren.

    Der Dunlop hatte null Eigendämpfung und war schnell runter. Der Metzler Roadtec 01 war dagegen super kompfortabel, hatte tollen Kalt- und Nassgrip. Wenn man ihr allerding mal härter rangenommen hat, war er instabil auf der Bremse und vor allem hatte er ein echt fieses Aufstellmoment bei Bremskorrekturen in Schräglage. Da hatte ich mal einen echt fiesen Schreckmoment auf dem (fast) Weg in den Gegenverkehr...

    Genau wegen dieser "negativen" Eigenschaften hat Metzler auch den SE entwickelt.

    Ich bin inzwischen aber mit dem Michelin Road 5 glücklich (schon den dritten Satz drauf) Der ist nicht so bretthart wie den Dunlop, ist aber trotzdem präzise und handlich genug und verträgt auch mal 20 Min. lang bis in die Regelbereiche richtig rangenommen zu werden auf der Landstraße oder einem Pass ohne irgendwie einzubrechen. Und er hat unglaubliche Reserven in tiefen Schräglagen, was ich als sehr vertrauensbilden empfinde. Im Nassen ist der auch eine Bank. Mehr brauche ich nicht zum glücklich sein ;)

    Seine Laufleistung liegt bei dieser eher sportlichen Fahrweise so bei 5 bis 7 Tausend km wobei er bis zum Ende "rund" bleibt. Der Roadtec 01 ist auf den letzten 1500 km ziemlich eingebrochen in seiner Performance. Für mich auch ein wichtiger Punkt. Der CRA3 muss ähnlich gut sein, da habe ich mich aber wegen der fehlenen Freigabe für die Tracer geziert. (Thema Hochgeschwindigkeitpendeln) Die Bewerungen auf YourTube von Motorradreifen.de finde ich in dem Zusammenhang übrigens sehr gut und deren Einschätzungen haben sich für mich immer bestätigt. Die beschreiben die Charakteristik und den Einsatzzweck der Reifen wirklich gut.

    immer eine handbreit Straße übrig lassen

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!