Meine angepasste Tracer

  • #1

    Habe meine Tracer nun seit knapp 6 Wochen, da bis zum Saisonstart ja noch etwas Zeit war habe ich schon mal ein bisschen dran rumgebastelt.


    Verbaut sind ein kurzer Kennzeichenhalter von R&G, Vorteil war das die original Blinker erstmal verwendet werden können, diese passen Plug and Play in den neuen Halter, es sind aber auch Plastikteile dabei um auf andere Blinker umrüsten zu können.


    Für den Kühlerschutz habe ich den von Yamaha angebotenen Schutz besorgt, dieser hat mir abgesehen vom Preis am besten gefallen, gekauft hab eich ihn aber trotzdem.


    Da ich das Navi (TomTom Rider) nicht wie bei meinem letzten Moped am Lenker haben wollte weil mir da der Blick zuweit von der Straße abgewandt war habe ich mich für eine Lösung über dem Kombiinstrument entschieden, habe mir da aus 2mm Alu eine Halterung gebaut und diese an der Höhenverstellung der Scheibe angebracht (Idee kommt hier aus dem Forum, Danke dafür).


    Die blauen Felgen sehen super aus, aber mir waren sie fast zu Blau und ich habe mich dazu entschieden das mit Felgenrandaufklebern etwas abzuschwächen.


    Das Problem mit den zu kurzen Fußrastenabständen vom Fahrer zur Soziusraste hat mir anfangs etwas Kopfzerbrechen bereitet, da ich sie nicht ganz wegmachen wollte zumal ja da auch die Koffer mit fixiert werden und ich evtl. ja auch mal in die Verlegenheit komme jemand mitnehmen zu müssen habe ich mir die Kofferhalter kurzerhand selbst angefertigt, diese sind den Soziusrasten der MT09/10 angepasst und dann zusammen mit denen angeschraubt, nun passt die Fußfreiheit beim auf den Ballen fahren, die Koffer können weiterhin genutzt werden und sollte mal jemand mitfahren wollen/müssen sind auch noch Rasten dran.


    Nun wird aber erstmals gefahren sobald die Saison beginnt und dann mal sehen was noch so alles gemacht werden kann an dem Moped

  • #2

    Sehr schön gemacht.

    Die Navihalterung hätte ich auch gerrn.


    Grüße aus Kassel

    Stephan

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."

  • #3

    Deine Fußrastenlösung sieht gut aus :) aber wie geht das mit den original Koffern? Da müssen dann doch noch die Ausleger montiert werden wo die Koffer reingreifen, oder. Könntest du da bitte etwas genauer Auskunft zu geben. Das wird sicher einige Tracer Fahrer interessieren.

    8) Hatte heute Morgen wohl die Augen noch nicht ganz auf. Ist ja auf deinen Bildern alles zu sehen. Sieht also auch nicht soooo schlimm aus wenn es nicht gleich direkt ins Auge springt. :thumbup:Was hat der Umbau der Rasten gekostet? Ich hätte nicht geglaubt das es einfach so paßt. Schön das du es ausprobiert hast.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

    Einmal editiert, zuletzt von Bomibaer ()

  • #4

    Die Platten für die Kofferträger sind aus 6mm Flachstahl gefertigt, das ist Kilopreis, die Rastenträger sind von einer MT09 oder MT10 (sind baugleich) diese habe ich aus der Bucht für je 35€ bekommen. Die Halter sind gepulvert worden, insgesamt werden es so um die 100 Euronen sein was es gekostet hat.

    RD80LC, FJ1100, FJ1200, Tracer900GT Spritmonitor.de

  • #5

    Hast du für den gekanteten Flachstahl eine Zeichnung mit Maßen? Und hast du genug Platz zur Schwinge. Du bist ja noch nicht zum fahren gekommen, nicht das da im Fahrbetrieb mit Zuladung was aneckt;) Sieht soweit jedenfalls echt vernünftig aus.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #6

    Eine genaue Zeichnung habe ich da keine, habe die Kontur direkt von der Rastenplatte auf das Metall übertragen und dann ausgeschnitten.

    Habe mir das aus zwei Teilen gemacht, zum einen die Platte unter dem Träger und dann der Ausleger zum Koffer.

    die Kantungen habe ich Stück für Stück gemacht und immer wieder an der Platte kontrolliert bis es gepasst hat. dann die beiden Teile zusammengeschweißt.

    Im ersten Versuch war ich auch zu nahe an der Schwinge, man muss wirklich soweit wie es geht an Träger gehen um genug freiraum zu haben damit die Schwinge noch einfedern kann. Genaueres wird sich erst im Fahrversuch zeigen, wenn nötig kann ich dann an den Anschraubpunkten zum Rahmen noch was unterlegen damit der komplette Halter etwas nach außen kommt.

    RD80LC, FJ1100, FJ1200, Tracer900GT Spritmonitor.de

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!