Kraftstoffanzeige Tracer 900 GT

  • #1

    Hallo,
    die ersten 200 km sind gefahren.
    Wie funktioniert die Kraftstoffanzeige ?
    Ist der Verlauf linear, oder springt die Anzeige von voll auf 1/2 voll, usw. ?
    Gruß
    Carsten

  • #2

    Fahre noch mal um den Block, dann müsste die Anzeige auf halb voll springen. [emoji41]
    Ich dachte bei meiner ersten Fahrt mit der Tracer ebenfalls dass die Tankanzeige kaputt wäre weil es so lange dauert bis sich da was tut.

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #3

    Das erste Segment "hält" bei mir 220 km, und auf den nächsten 80 km machen sich die restlichen Balken vom Acker. Man darf sich schon fragen, wer sich das ausgedacht hat. Ist bei den "normalen" Tracer übrigens auch nicht anders.

  • #4

    Eigentlich selbsterklärend, bis halb ist ein Balken, bei halb ist der 1. Balken weg, der Rest ist feiner unterteil, je nach Fahrweise 40-80km je Balken...


    Ist halt billiger...


    ... und ganz ehrlich wenn juckt‘s ob 70 oder 80% voll.
    Tripp km auf 0 beim tanken + 100km Countdown bis leer/Reserve, was will ich früher tanken?!
    Manchmal denk ich wenn‘s nichts zum meckern gibt fehlt manch einem was ;)

  • #5

    Lineare Tankanzeigen sind ja kein Hexenwerk. Bei mir zeigt der erste Balken nicht den halben Tank, sondern ca. zwei Drittel. Die restlichen drei Balken zeigen weitere 20 % (jeder also gute 7 %) und der Rest entfällt auf die Reserve. Man kann sich konstruktiven Unsinn natürlich auch schönreden... ;)

  • #6

    Bei der Tracer GT kannst Du parallel auch in der Anzeige über das Menue-Rädchen einstellen, welche Spritmenge seit dem Tanken verbraucht wurde, vorausgesetzt du hast die km-Anzeige Trip1 nach dem Tanken genullt. Dann hat man es relativ genau ca. +_ 0,5 l :)
    Gruß
    Sigi

  • #7
    Zitat von Hoinzi

    ...Man kann sich konstruktiven Unsinn natürlich auch schönreden... ;)


    Jau, man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen indem man über alles her zieht.
    Etwas mehr Gelassenheit tut manchmal gut... 8-)

  • #8

    Ach so, man darf Unsinn nicht mehr kritisieren, weil man sonst zu wenig Gelassenheit zeigt?


    Wenn man diese Ansicht vertritt, dann braucht man aber wohl auch keine Foren. Nur weil Dich das nicht stört, muss das ja noch lange nicht für andere gelten. Und dass ich das doof finde, braucht Dich ja nicht zu stören. :snooty: ;)

  • #9

    Bleibt ruhig, Jungs ;) Es geht hier um die allgemein übliche Lügenanzeige von modernen Mopeds. Ich hab noch kein Moped gesehen wo das seit der Anzeige über Zeiger oder digital auch nur halbwegs genau funktioniert. Das sind alles Schätzungen ;) Tageskilometer nach dem Tanken Nullen ist die einzige halbwegs verlässliche Lösung oder einen alten Benzinhahn zum drehen.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #10

    Wir sind doch beide ganz ruhig. Wir haben offenkundig nur unterschiedliche Vorstellungen von der Wichtigkeit der Tankanzeige. :whistle: :lol:


    Ich denke mal, unsere Standpunkte sind ja klar, so gesehen ist alles gut.


    Meine Kawa hatte eine recht brauchbare Tankanzeige, ziemlich linear, und wenn die auf Reserve ging, waren wirklich nur noch ca. 2 Liter drin.


    Schade ist halt, dass die Tracer keine Restreichweitenanzeige hat, das würde die Sache etwas erleichtern. Aber mit der FuelCon-Anzeige kann man sich immerhin helfen.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!