Bremslicht geht zu spät an (Vorderrad)

  • #11

    Hi,


    an der Bremse sollte man(n) nix fummeln oder feilen. :naughty:


    Bei ordnungsgemäßer Funktion aller Teile, spricht der Bremslichtschalter
    beim Überwinden des Schnüffelspiels an.


    Alles andere gehört in die Hände eines Fachmannes!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Meine Meinung zu dem Thema!

    LG Helmut


    Zuvill un zuwing is a Ding. :]

  • #12

    Ich sage nicht dass man an der Bremse fummeln soll! Sondern an dem Schalter.Der, den ich von meinem anderen Moped kenne kann man auch problemlos ein Stück abfeilen damit er kürzer wird. Und dann funktioniert auch die Bremse wieder. In meinem Fall wird einfach nur ein Stück von dem Plastikstift weg gefeilt. Das geht ganz problemlos!


    vom Handy gesendet

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #13

    Das hier ist der Bremslichtschalter den ich vor kurzem gewechselt habe. Wenn man die Bremse zieht fährt der weiße Stift heraus. Lässt man die Bremse los wird der weiße Stift hinein gedrückt.
    Wenn man also den weißen Plastikstift etwas abfeilt geht das Bremslicht früher an.


    Das war allerdings bei einem anderen Moped. Ich weiß nicht ob der Bremslichtschalter von der mt-09 auch so aussieht oder zumindest ähnlich funktioniert...


    vom Handy gesendet

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #14

    Er funktioniert genauso, wie er aussieht siehe Microfiche. Die Teilnummer 1HP839800100 im Google zeigt zumindest ein reales bild.

    MT09: der geschmeidigste Zweitakter den ich je gefahren war!

  • #15
    Zitat von yosz

    Er funktioniert genauso, wie er aussieht siehe Microfiche. Die Teilnummer 1HP839800100 im Google zeigt zumindest ein reales bild.

    Auf dem Microfiche kann man lediglich den Bremslichtschalter Position 12 erkennen, aber nicht den kleinen Stift der sich hin und her bewegt um das Bremslicht an oder auszuschalten


    vom Handy gesendet

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #16

    Hab das vorhin mal bei meiner probiert, da leuchtet das Bremslicht bevor die Bremswirkung einsetzt, wie auch bei meiner SV, und den Mopeds die ich davor besessen habe. Vielleicht klemmt bei euch ja der kleine Stift. Der Schalter sieht so aus. Den Stift hab ich mal markiert.
    Gruß Tom

  • #17
    Zitat von Planlos

    Hab das vorhin mal bei meiner probiert, da leuchtet das Bremslicht bevor die Bremswirkung einsetzt, wie auch bei meiner SV, und den Mopeds die ich davor besessen habe. Vielleicht klemmt bei euch ja der kleine Stift.


    Nee da klemmt nix. Es ist so, das man den Bremshebel schon weit Bewegen kann, bis das Bremslicht Leuchtet. Die Beläge liegen dann schon etwas an, aber Richtig Bremsen tut das noch nicht.


    Ist halt Ungewohnt.


    Wenn es wieder Wärmer wird, schau ich mir die Sache mal genauer an. Mir ist das nur Aufgefallen.Stören tut mich das jetzt nicht Unbedingt.


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • #18

    Denkt mal andersrum.
    Die meisten fahren mit dem Fingern oder der Hand am Bremshebel.
    Zu fein eingestellt, gehen also schon sehr früh hinten die Leuchten an.
    Ist schon sehr nervig hinter so einem zu fahren ohne zu wissen, ob er jetzt wirklich bremsen will, oder nur einen nervösen Finger hat.


    Wo sitz eigentlich der Schalter von der Motorbremse?

  • #20

    danke schonmal für die vielen hilfreichen antworten!


    ich hab gestern mal gilles geschrieben die die yamaha zubehörbremshebel machen ob es am hebel liegen kann. die haben um ein video gebeten das ich ihnen auch geschickt habe.


    hab's in der garage ausprobiert und man spürt schon deutlich einen druck auf die bremsleitung bevor man das klicken vom schalter hört. ich hab auch nochmal drauf geachtet - wenn ich nur leicht bremse, leuchtet nichts auf. das leichte bremsen reicht aber aus um im stadtverkehr vor einer roten ampel zum stillstand zu kommen mit der üblichen verzögerung.


    ich warte jetzt mal ab was gilles dazu sagt. vielleicht ist ja wirklich am hebel was nicht ganz richtig und sie kennen das problem oder wissen sonst mehr dazu. falls da nichts dabei rauskommt würd ich das bike halt schon bei 9tausend km zum 10er service bringen und dann soll sich yamaha das anschauen. nachdem die gilles hebeln ja ausm originalzubehör sind, sollen sich die ruhig verantwortlich fühlen.


    danke nochmal!

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!