Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 07:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2018, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 16:15
Beiträge: 342
Modell: FZS, Tracer, VTR
Name: Thomas
KM-Stand: 40000
2016er Tracer mit 24.000 km ... keine Probleme mit der Originalkette.

Nach jeder längeren Fahrt kurz mit einem WD 40 Lappen reinigen und dann Kettenspray drauf.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2018, 23:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1750
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 RN43
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
speedidi hat geschrieben:
so - Update meines Kettenproblems:

Hab jetzt 7000 km auf meiner SP und die Gummiringe hängen an fast jedem zweiten Glied heraus. Habe beim Händler reklamiert und Yamaha Austria hat den Garantieantrag mit der Begründung abgelehnt, dass keine Yamaha Pflegemittel verwendet worden sind. Ich wollte das natürlich nicht auf mir sitzen lassen, zumal ich handelsüblichen Reiniger und Spray benutzt habe, und habe dem Händler einen netten Brief geschrieben. Nun hat Yamaha scheinbar eingelenkt und die Kette wird auf Kulanz getauscht, mit der Bedingung, dass ich beim Händler unterschreibe, Yamaha Pflegemittel zu verwenden, ansonsten ein weiterer Garantieantrag abgelehnt werde...

Ist ja echt cool, was sich Yamaha einfallen lässt, zumal in der Bedienungsanleitung zur Kettenreinigung Petroleum zur Reinigung empfohlen wird und nicht Yamaha Kettenreiniger und Spray als Bedingung für eine Garantieleistung.
Verstehe ehrlich gesagt nicht warum sich Yamaha hier so ins Höschen macht.
Die Kette kostet im Einkauf vielleicht 35 € und die Händlerpauschale fürs Kettenwechsel dürfte für Yamaha auch nur bei 25 € oder so liegen. Ist ja nur die Kette und nicht der ganze Satz.
Das deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen. Eigentlich ist Yamaha schon sehr kulant finde ich.

Woran es liegt dass manch eine Kette so schnell durch ist ist mir allerdings eine Rätsel. Die haben doch sicherlich auch eine Qualitätskontrolle.
Das sollte man doch schon im Vorfeld feststellen wenn z.B
ein minderwertiger Stahl verwendet wurde...

vom Handy gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)
MT-09 RN43 2019-?
Tracer RN29 2015-2019


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 630
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Tracer hat geschrieben:
... minderwertiger Stahl verwendet wurde...

Das halte ich für ein (hartnäckiges) Gerücht.
Wäre es so, würden alle Ketten früh ausfallen. Aber die Standzeiten reichen auch bis weit in den gewohnten Bereich hinein.

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 11:14 
Offline

Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:08
Beiträge: 292
Modell: Tracer
Name: Georg
KM-Stand: 79000
ABS: Ja
helmutotto hat geschrieben:
Hi,

ich hab bei 16tkm die Orginalkette gégen eine DID ZVMX getauscht.
Katastrophaler Zustand der Räder und der Kette, alles verschlissen.
Etwa 20 Kettenglieder fest, und von Anfang an musste alle 2-3tkm nachgestellt werden. :o

Jetzt nach weiteren 33tkm die zweite ZVMX Kette mit defektem X-Ring
und 5 festen Kettengliedern, Kettenrad drauf gelassen, da kaum verschlissen.
Ritzel ebenfalls wenig Verschleiss. Für 33tkm ist das sehr respektabel. :clap:

Da die Orginalräder ein mehrfaches an Verschleiss aufwiesen (Haifischzähne)
und ich nach wie vor mit Obi Hohlraumwachs die Kette etwa alle 500-1000km
einsprühe und noch nie gereinigt habe, bin ich mit mir sehr zufrieden.
Nachstellen war nach 300km notwendig, von 20 auf 8mm gestellt, und ruhe war.
Ab ca. 28tkm beginnend 2 leicht schwergängige Glieder.
Jetzt die nächste ZVMX bis 80tkm und ein 15er Ritzel...schaun mer mal.


Bin mit der ZVMX jetzt 43500 km unterwegs gewesen, nie gereinigt, aber immer mit WD-40 Kettenwachs gehandelt. Bin gespannt, ob ich die 50000 km schaffe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1750
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 RN43
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Kanitfastan hat geschrieben:
Tracer hat geschrieben:
... minderwertiger Stahl verwendet wurde...

Das halte ich für ein (hartnäckiges) Gerücht.
Wäre es so, würden alle Ketten früh ausfallen. Aber die Standzeiten reichen auch bis weit in den gewohnten Bereich hinein.
Ich habe keineswegs behauptet dass ein minderwertiger Stahl verwendet wurde. Allerdings könnte ich mir schon vorstellen dass bei ner Lieferung hier mal was schief geht...
Meine Aussage bezog sich jedoch auf die Qualitätskontrolle.
Spätestens hier sollte man es doch feststellen wenn mit einer Charge mal irgend was daneben gegangen ist...
Irgendeinen Grund muss es ja haben dass manch ne Kette viel zu früh aufgibt.
Dass alle User bei denen dies der Fall war, zu blöd sind um mal nach der Kette zuschauen, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
Selbst bei gar keiner Pflege sollte eine Kette länger als 7000 km halten...

vom Handy gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)
MT-09 RN43 2019-?
Tracer RN29 2015-2019


Zuletzt geändert von Tracer am Di 6. Nov 2018, 12:01, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 630
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
irgendwer hat geschrieben:
Hi,

ich hab bei 16tkm die Orginalkette gégen eine DID ZVMX getauscht.
... nach weiteren 33tkm die zweite ZVMX ...
und ich nach wie vor mit Obi Hohlraumwachs die Kette etwa alle 500-1000km
einsprühe ...
Jetzt die nächste ZVMX ...

Dieser Einsatzzweck steht dann wohl im Kleingedruckten...

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 14:22 
Offline

Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:08
Beiträge: 292
Modell: Tracer
Name: Georg
KM-Stand: 79000
ABS: Ja
Der Unterschied zum WD40 Kettenwachs: beim Hohlraumspray fehlt das Grphit als Festschmierstoff


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 20:35 
Online

Registriert: Mo 19. Jan 2015, 21:57
Beiträge: 345
Images: 0
Wohnort: Odenwald
Modell: 09Tracer
Name: Helmut
KM-Stand: 64000
ABS: Ja
Hi,

dergeorg hat geschrieben:
Der Unterschied zum WD40 Kettenwachs: beim Hohlraumspray fehlt das Grphit als Festschmierstoff


Im Produktdatenblatt steht bei WD 40 Kettenwachs, PTFE als Schmierstoff???
Ich glaube ich sollte das mal testen.

_________________
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding. :]


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 15:52
Beiträge: 201
Images: 3
Wohnort: Stuttgart
Modell: MT-09 2014
Name: Berns
KM-Stand: 17000
ABS: Ja
Hallo Freunde,

ich rufe diesem Fred zurück ins Leben.

Gestern nach eine kleine Ausfahrt wollte ich meine Kette schmieren. Dabei bin ich wie üblich mit einem Lappen drüber, um den überflüssigem Wachs weg zu wischen. Auf einmal... hatte ich einen X-Ring in der hand! Es war schon Abends und nicht mehr ganz hell, und konnte den betroffenen Glied nicht mehr identifizieren.

Wie dringend ist das jetzt? Ich denke jetzt wird das Schmierstoff unter der betroffene Rolle rauslaufen, und wird schneller verschleißen. Aber sofort platzen sollte nichts oder? Ich weiß nicht ob/wann der Vorbesitzer den Kettensatz tauschen lassen hat, kann also nicht sagen wieviele KM er schon drauf hat. Aber mindestens die ~18TKm die ich selber mit dem Moped seit letzten Juli gefahren bin.

Und zweite Frage: wie kommt sowas zu stande? Die Kette und die Zähne am Kettenrad und Ritzel geben noch ein ganz guten Eindruck. Ganz aggresiv habe ich die Kette auch nicht geputzt, wie gesagt, einen alten Tshirt aus Baumwolle als Lappen. Vielleicht habe ich vor ein paar Wochen beim Reinigen das Kettenreiniger (S100 Zeugs vom Louis) zu lang ziehen lassen?

Freue mich auf eure Erfahrungen.
Grüße,
Slowy


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1750
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 RN43
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Dringend ist's schon mal nicht und platzen tut da auch nichts solange du nicht am Ende deines Kettenspanners angekommen bist.

Ich würde mal das Rad drehen und in unterschiedlichen Positionen den Kettendurchhang messen ob sich die Kette schon ungleichmäßig gelängt hat oder ob du steife Glieder hast.
Wenn ich die ersten Anzeichen bemerke dass sich meine Kette verabschiedet dauert's bei mir in der Regel immer noch ein paar tausend km bis ich dann endlich wechsle.

Bei meiner Enduro verabschieden sich die Oringe (bei artgerechter Haltung) regelmäßig als erstes und es dauert dann immer noch eine ganze Weile und mehrere Male nachspannen bis ich dann wirklich ne neue drauf mache.

Jedenfalls kannst du dich schon mal nach nem neuen Kettensatz umsehen und bestellen.

PS: Wie es zustande kommt;
Normaler Verschleiß oder vielleicht auch mal falsches Reinigungsmittel.
Sohnemann hat mal seine Kette mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Hat dann nicht mehr lange gehalten
Auch z.b. WD40 (das normale Allzwecköl) ist nicht geeignet da es die Schmierstoffe herauslöst

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)
MT-09 RN43 2019-?
Tracer RN29 2015-2019


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 04:32
Beiträge: 668
Images: 15
Wohnort: BaWü 74360
Modell: Tracer 900
Name: Marc
KM-Stand: 20000
ABS: Ja
Servus

Meine hab ich Heute gewechselt, nach 15.000 km. Trotz Öler. Sie wäre bestimmt noch mindestens für 5000 km gut gewesen, aber mich haben die Schleifgeräusche und Vibrationen genervt.

Das Ritzel sah schon etwas mitgenommen aus und ich konnte die Kette am Kettenrad etwas abheben.

Gruß

_________________
" Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."

LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 15:52
Beiträge: 201
Images: 3
Wohnort: Stuttgart
Modell: MT-09 2014
Name: Berns
KM-Stand: 17000
ABS: Ja
Tracer hat geschrieben:
Dringend ist's schon mal nicht und platzen tut da auch nichts solange du nicht am Ende deines Kettenspanners angekommen bist.

Ich würde mal das Rad drehen und in unterschiedlichen Positionen den Kettendurchhang messen ob sich die Kette schon ungleichmäßig gelängt hat oder ob du steife Glieder hast.
Wenn ich die ersten Anzeichen bemerke dass sich meine Kette verabschiedet dauert's bei mir in der Regel immer noch ein paar tausend km bis ich dann endlich wechsle.

Bei meiner Enduro verabschieden sich die Oringe regelmäßig als erstes und es dauert dann immer noch eine ganze Weile und mehrere Male nachspannen bis ich dann wirklich ne neue drauf mache.

Jedenfalls kannst du dich schon mal nach nem neuen Kettensatz umsehen und bestellen.

PS: Wie es zustande kommt;
Normaler Verschleiß oder vielleicht auch mal falsches Reinigungsmittel.
Sohnemann hat mal seine Kette mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Hat dann nicht mehr lange gehalten
Auch z.b. WD40 (das normale Allzwecköl) ist nicht geeignet da es die Schmierstoffe herauslöst


Danke Günther für den Beitrag. Dann bin ich erstmal beruhigt. Werde demnächst die Kette genauer prüfen wie du beschrieben hast und ggf spannen. Mein Kettenspanner ist noch ziemlich weit vorne.

WD40 hab ich nicht verwendet aber vielleicht ist mein Kettenreiniger auch nicht so toll.

Grüße
Slowy


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 04:32
Beiträge: 668
Images: 15
Wohnort: BaWü 74360
Modell: Tracer 900
Name: Marc
KM-Stand: 20000
ABS: Ja
Slowy hat geschrieben:

WD40 hab ich nicht verwendet aber vielleicht ist mein Kettenreiniger auch nicht so toll.

Grüße
Slowy


Nimm am besten Petroleum. Gibts bei Obi für 5,50 Euro der Liter. Damit geht das Kettenfett Super weg und greift auch keine Dichtringe an.

Oder die Teuren Reiniger bei Polo oder Louise.

Gruß

_________________
" Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."

LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Di 6. Aug 2019, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 15:52
Beiträge: 201
Images: 3
Wohnort: Stuttgart
Modell: MT-09 2014
Name: Berns
KM-Stand: 17000
ABS: Ja
Triple/one hat geschrieben:
Nimm am besten Petroleum. Gibts bei Obi für 5,50 Euro der Liter. Damit geht das Kettenfett Super weg und greift auch keine Dichtringe an.


Danke für den Tipp! Werde ich mal ausprobieren!


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:58
Beiträge: 207
Images: 10
Modell: Tracer 900 RN43
Name: Thomas
KM-Stand: 15
ABS: Ja
14.500 km, Kette fertig :evil:
Hat mich doch etwas nachdenklich gemacht, fahr zu über 95% im B-Modus, keine Wheelies, wenn es hoch kommt, 2≈300 km im Bereich von >170 bis vmax (210).
Regelmässig mit S10 gefettet....
Vermutlich wieder irgendeine OEM Kette in der DID Sparversion.

Meine Diesel und die Supermotos habe ich mit Kettenschloss gefahren, einen Kettennieter für Motorrad ketten besitze ich (noch) nicht.
Google hilft, für ENUMA Ketten gibt es ein Schraubschloss, man lernt nie aus 8-)
Bei SRTM geordert, original Übersetzung, Kette, Kettenschloss, sogar Handschuhe (immer gut wegen DNA Spuren und Fingerabdrücken) ;)
Dateianhang:
ENUMA 1.jpg


Kette mit Flex getrennt, Kettenblatt etc. gewechselt.
Dateianhang:
ENUMA 2.jpg

Dateianhang:
ENUMA 3.jpg


Interessantes System, hoffe es funktioniert auch bei Vollgas
Dateianhang:
ENUMA 4.jpg

Dateianhang:
ENUMA 5.jpg


Zum Thema Durchhang traue ich mich ja kaum was zu schreiben, aber eines macht mich schon stutzig. Die Tracer hat eine konventionelle Schwinge, das Hinterrad steht im entlasteten Zustand Tiefer wie Drehpunkt Ritzel und Schwingenlagerung. Federt das Motorrad ein, ist, wenn Ritzeldrehpunkt, Schwingenlagerung und Hinterachse in einer Linie stehen, die längste Distanz erreicht, die Kette stärker gespannt wie im entlasteten Zustand. Habe ich mit 2 Personen und Spannbändern getestet, bai ca. 25 mm Spiel der Kette ist im eingefederten Zustand ((eine Linie der Lagerungen) das Spiel bei 0 mm.

MT07, MT10, R1 haben alle ein Spiel im Handbuch um die 30≈35 mm, wie eigentlich fast jedes Motorrad mit Kette und gefederter Schwinge ohne Umlenkrolle / Kettenspanner.
Ist für mich als Kfz-Techniker auch einleuchtend. Was ist an der MT09 anders, dass hier im Handbuch zu 5 bis 15 mm Spiel geraten wird?

Ich bin auf etwa 30 mm gegangen, Kettenriss hatte ich einmal (Suzuki DR Big) bei ca. 160 km/h, zum Glück nur ausgerollt, brauche ich nicht nochmal 8-)
Dateianhang:
ENUMA 6.jpg


Werde zu gegebener Zeit über die Erfahrungen mit der Kette berichten.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
2017er Tracer 900, Wilbers 641 + Low Friction Gabelfeder


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Dez 2018, 21:50
Beiträge: 22
Wohnort: Osnabrück
Modell: Tracer 900 GT
Name: DetlefR
KM-Stand: 6200
ABS: Ja
….natürlich hält so ein Kettenschloss - an meiner alten Fazer 1000 ganze 40.000 Kilometer - man muss allerdings nach der Montage der Kette die beiden Schraubköpfe ganz zum Schluss mit einer Zange A B B R E C H E N !!! :D :D


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2018, 17:39
Beiträge: 135
Images: 0
Wohnort: Ober-Olm
Modell: MT09 - RN43
Name: Klaus
KM-Stand: 23000
ABS: Ja
Danke für die Bilder vom Schraubschloss - sehr interessant!

OldMan54 hat geschrieben:
ca. 25 mm Spiel der Kette ist im eingefederten Zustand

Ich hatte an meiner nackten (andere Schwingengeometrie ?) anfangs wohl auch um die 25 mm - bis ich zum ersten Mal mit Sozia gefahren bin. Die Kettengeräusche waren beängstigend. Aktuell bin ich bei gut 35 mm, das reicht auch für 2 Personen.
Mir ist jetzt nur eine arg eingelaufene Kettenführung an der Schwinge aufgefallen. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, wie das Teil neu aussah.

Grüße, Klaus


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:58
Beiträge: 207
Images: 10
Modell: Tracer 900 RN43
Name: Thomas
KM-Stand: 15
ABS: Ja
KlausK hat geschrieben:
Mir ist jetzt nur eine arg eingelaufene Kettenführung an der Schwinge aufgefallen. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, wie das Teil neu aussah.

Grüße, Klaus


Die ist neu schon mit einem Steg versehen, eigentlich nicht wirklich abgenutzt, dürfte wohl noch lange halten.

_________________
2017er Tracer 900, Wilbers 641 + Low Friction Gabelfeder


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 15:52
Beiträge: 201
Images: 3
Wohnort: Stuttgart
Modell: MT-09 2014
Name: Berns
KM-Stand: 17000
ABS: Ja
OldMan54 hat geschrieben:
Was ist an der MT09 anders, dass hier im Handbuch zu 5 bis 15 mm Spiel geraten wird?


Genau darüber haben Günther und ich währen dem Forentreffen gesprochen und sind zu dem Schluss gekommen dass es ein Quatscht ist. Jede Werkstatt wird eher 25-35mm vorschreiben.

Schade dass deine neue Kette nicht so schön in Gold ist wie auf der Verpackung!


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette durch nach 9.200 KM???
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1750
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 RN43
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Ich bin in inzwischen der Meinung dass die Yamaha Ingenieure mit der (zu) geringen Kettenspannung dem KFR- und Lastwechsel- Problem entgegenwirken möchten. Wird sicherlich etwas bringen. Allerdings geht das gewaltig aufs Material. Was den Ingenieuren wiederum egal sein kann. Im Gegenteil, so was kurbelt ja den Umsatz an ;)

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)
MT-09 RN43 2019-?
Tracer RN29 2015-2019


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz