Beiträge von Hoinzi

    Hallo, weiß jemand, welches Leuchtmittel bei einer Tracer in der Kennzeichenleuchte steckt? Die Anleitung sagt dazu nur 5W, aber da gibt es ja nun verschiedene Bauformen.


    Ich muss mir für die Schrauben erst einen passenden Schlüssel besorgen, sonst hätte ich selbst nachgesehen. So komme ich aber nicht dran...

    Ich sehe das auch so, abgesehen von der Ananas auf Pizza. :naughty:


    Ich würde die Niken liebend gerne mal ausprobieren, die Gelegenheiten sind mir aber einfach zu weit weg.


    Ich bin über den Piaggio MP3 ( :whistle: ) zum Mopped gekommen, sehe also durchaus die Vorteile zweier Vorderräder, auch wenn ich für mich das nicht unbedingt haben möchte.


    Aber probiert hätte ich das schon mal.

    Zitat von Joker

    Bei der 3., sollte die 40.000'er Inspektion gemacht sein, weil hier die Ventile kontrolliert und ggf. nachbearbeitet werden.


    Das wird der Grund sein, warum die Maschine verkauft wird. Da mag jemand das Geld für die 40.000er Inspektion nicht ausgeben. Wenn man diese Kosten einberechnet muss man wissen, ob der dann entstehende Gesamtbetrag noch im Rahmen dessen liegt, was man sich vorstellt.


    Die Kilometerzahl an sich würde mich jetzt auch nicht so sehr stören.

    Ich habe ja meine Tracer noch nicht, habe aber gerade die Tage den Conti von meiner Versys ersetzt durch den nächsten Satz Conti RA3.


    Der Reifen hat mich auf der Versys absolut begeistert. Trocken wie nass einen enormen Grip und das Fahrverhalten ändert sich bei abnehmenden Profil nur relativ wenig. Die Michelin Road 2 und 4, die ich hatte, wurden mit zunehmender Laufleistung extrem kippelig, der 2er noch mehr als der 4er. Die Laufleistung bei den Michelin war ok, mehr aber auch nicht.


    Anschließend bin ich den Metzeler Roadtec01 gefahren, der auch sehr gut war, aber zum Ende der Laufleistung dazu neigte, Spurrillen oder auch Längsfräsungen extrem nachzulaufen. Das hat auf entsprechenden Straßen immer massiv Unruhe ins Heck gebracht.


    Zwar neigt der Conti auch dazu, zum Ende seiner Laufzeit Spurrillen nachzulaufen, aber deutlich weniger ausgeprägt als der Metzeler. Und die Laufleistung war merklich höher, ich habe mit dem Metzeler knapp über 7.000 km geschafft und habe den Reifen mit schon durchscheinendem Gewebe beim Reifenhändler auf den Hof gestellt.


    Mit dem Conti bin ich 8.500 km gefahren und hatte noch ca. 1 mm Profil drauf (alles immer Hinterreifen, die Vorderreifen sahen schon noch etwas besser aus). Dabei bin ich eigentlich mit jedem Reifen flotter gefahren, also scheint der Conti deutlich haltbarer zu sein als der Metzeler.


    Aber natürlich alles bezogen auf die Versys mit ihren vergleichsweise milden 64 PS. :whistle:

    Ich mag noch mal auf die Yamaha-Blinker mit Positionslicht zurückkommen, mir ist noch immer nicht ganz klar, warum zumindest die Vorderen nicht zulässig sein sollten. Offenbar sind die in allen anderen EU-Ländern zulässig, jedenfalls werden die z.B. in Österreich oder UK ohne Einschränkungen angeboten.


    Normalerweise ist es doch so, dass Teile, die eine E-Nummer tragen, auch zugelassen sind, und zwar EU-weit. Bei der AT geht es doch auch...


    Bei den Blinkern für hinten: ist es da möglich, nur das Rücklicht (ohne Bremslicht) auf die Blinker zu legen?


    Ist der Anbau (Verkabelung des Lichts) eigentlich sehr aufwendig?


    Ich werde mir die wohl mal zulegen in den nächsten Monaten. Mein örtlicher Dekra-Prüfer ist da relativ entspannt, ich sehe da keine Probleme für mich).

    Moin zusammen!


    Ich bekomme ja demnächst eine Tracer GT. Ich hatte bislang immer ein Topcase dabei, weil ich die Seitenkoffer an sich nur für Touren verwenden will.


    Da in die GT-Koffer ein Helm nicht reinpasst will ich auch künftig wieder ein Topcase verwenden. Ich habe bislang ein Shad SH39, das ich aber wohl nicht ohne irgendein Gewürge an die Tracer bekomme. Die Träger der bisherigen Modelle passen offenkundig an die 2018er Modelle nicht mehr dran.


    Hepco & Becker bietet etwas an, aber nur für ihre eigenen Topcases. Auf der Webseite von H&B wird ausdrücklich geschrieben, andere Topcases mit Universalplatte könnten nicht montiert werden.


    Bei Polo steht es zwar anders, aber ich gehe mal davon aus, dass der Hersteller es besser weiß.


    Die Givilösung besteht aus zwei langen Armen, die das Topcase hinten abstützen. Sieht irgendwie doof aus (ich weiß, richtig schön sind Topcases nie).


    Der original Yamaha-Träger sieht gut aus, passt aber auch wieder nur für die original Topcases, so dass man schon wieder fast 400 € ausgeben muss bis man alles zusammen hat. Dafür ist hier das Topcase nicht höher als der Soziussitz (wie bei Givi) und auch relativ dicht am Heck.


    Gibt es für die neuen Modelle noch andere Lösungen oder Hersteller?