Beiträge von Child

    Ich finde lediglich die Rolle vom Bremshebel könnte 5-10 mm länger sein. Hab die Nexus von Dainese und die haben im Knöchelbereich son "Gelenk" was den Schuh da etwas breiter macht - zusammen mit dem Schutz an der Bremspumpe steht der Fuß etwas weiter außen und ich muss den etwas eindrehen um gescheit auf die Rolle zu kommen. War auch bei der Serienanlage schon so - mit der Gilles ist's noch etwas "schlimmer".


    Klingt jetzt dramatischer als es ist - gewöhnt man sich dran.
    Aber die 5 mm wären schon nicht schlecht.

    Mensch - das sind ja enorme Kilometerleistungen. 40 km seit November 2017 (weiter zurück lässts sich hier nicht verfolgen).
    Krass :mrgreen:

    "Motorrad Spezifische Reifensuche" - also auf allen Seiten, die ich kenne, spuckt genau diese Suche grundsätzlich nur Ergebnisse aus, die auch eine Freigabe- bzw. Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers haben.


    Btw: Wenn ich in das Handbuch zu meiner Maschine schaue, dann steht da ziemlich klar drin welche Reifen aufzuziehen sind.


    Zum CRA3 auf meiner XSR: Reifen ist seit etwas mehr als 2000 km drauf. Im Vergleich zu Serienbereifung ist mMn das Gripniveau min. gleich. Eigendämpfung spürbar besser. Motorrad nicht so über-handlich - dafür etwas stabiler in Schräglage. Bin auf jeden Fall sehr zufrieden.

    Bei den Lightech braucht man aber noch irgendeinen Adapter für den Bremslichtschalter - bis einen komplett neuen passenden von Lightech.
    Sonst wirds nix auf der Straße. Preislich geben sich beide Lösung m.E. nicht wirklich etwas. Ich hab die Gilles mit klappbaren Rasten seit kurzem
    montiert. Das ist alleine auch n bissl n Act (gilt für beide Hersteller - die Schwingenachse muss raus & wieder rein) - geht aba :)


    Nicht nur der CP3 - auch Teile des Rahmens sind m.W. aus dem Baukasten der MT09 entnommen.
    Wobei für die Niken wohl erstmal ein einfaches Unterforum ohne weitere Unterteilung ausreichend ist.

    Ich hab jetzt noch nie Krümmer hin und her montiert. Was gibts denn auf dem Foto besonderes zu sehen? Ansonsten: Ist lange bekannt, das die Zulassungsprozesse für Zubehörauspuffanlagen vor allem bei den italienischen Herstellern nicht so ganz richtig funktionieren. Die Serienstereuung ist hoch, teilweise werden die Anlagen auch gar nicht auf den entsprechenden Maschinen getestet.


    Das heißt: Von den Papieren her kannste legal unterwegs sein aber trotzdem zu laut.
    Möglicherweise sind die Akraanlagen im Rahmen - die bietet ja auch Yamaha direkt an.