Garantieverlust bei Zündkerzen

  • #1

    Hallo, bin mir net sicher ob das Thema hier rein gehört... aber irgendwie halt schon.
    Ich wollt mir die Iridium Kerzen von NGK einbauen lassen im nächsten Service (20.000er). Also hab ich mir die bestellt weil die eh keiner anbietet.
    Jetzt hab ich bald den Service und hatte mal nachgefragt ob die Iridiumkerzen haben - natürlich nicht - und ob die falls nicht vorhanden meine einbauen könnten: nein, wegen Garantieverlust.
    Ist da was dran oder ist das Blödsinn?

  • #2

    YAMAHA schreibt NGK CPR 9 EA9 vor
    Solange die Garantiezeit noch läuft, würde ich auch diese rein schrauben lassen. Was du nach der Garantiezeit rein drehst bleibt dann dir überlassen ;)


    Dein Händler hat recht, wenn er sagt dass dadurch die Garantiezeit erlischt. Ist immerhin ein wesentliches Bauteil.

  • #3

    Hallo slackito,


    ich sehe das so:


    Der Hersteller entscheidet ob er die Garantie gewährt – nicht der Händler. Und was die Garantie alles abdeckt, ist meines Erachtens nicht bis ins letzte Detail geklärt.


    Sollte der Hersteller die Garantie ablehnen und an der Entscheidung berechtigte Zweifel bestehen, kann man dagegen gerichtlich vorgehen. Da hat natürlich keiner Lust darauf.


    Einige Händler möchten mit Einreichungen von Garantie-Anfragen weniger zu tun haben als andere. In einem solchen Fall könnte man sich dann direkt an den Hersteller wenden. Auch um sich vorher abzusichern.


    Bei so etwas Banalem wie Zündkerzen, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Garantieanspruch abgelehnt wird und ein Gericht im Fall der Fälle gegen den Kunden entscheiden würde. Die Kerzen müssen natürlich der Spezifikation nach für das Motorrad passen. Außerdem ist eine Iridium-Zündkerze doch lediglich eine Weiterentwicklung, bzw. eine technische Variante einer normalen Zündkerze.


    Was ist zum Beispiel, wenn die Serien-Zündkerze eines Tages vom Markt genommen wird oder NGK pleite geht? Muss ich mir dann ein neues Moped kaufen?


    In meinem Manual steht übrigens: „Empfohlene Zündkerze: NGK/LMAR9E-J“


    Ich denke dass es bei Bauteilen von Zulieferern generell eher auf die Spezifikationen ankommt. Anders sieht es bei Bauteilen aus, die von Yamaha und nur von Yamaha speziell für das Fahrzeug entwickelt wurden.


    Grüße, Jan


    [edit]


    Habe gerade im MT-09 Manual nachgesehen, da steht auch:


    Empfohlene Zündkerze: NGK/CPR9EA9“


    [/edit]

    Mein Hintern saß 27.000 Kilometer auf einer 2014er MT-09.
    Seit 2016 nimmt er auf einer MT-10 Platz.

    Einmal editiert, zuletzt von stupido ()

  • #4
    Zitat von stupido

    In meinem Manual steht übrigens: „Empfohlene Zündkerze: NGK/LMAR9E-J“


    In der Bedienungsanleitung auf Seite 6-8 oben steht NGK CPR 9 EA9 ;)
    Und im Werkstatthandbuch steht ebenfalls NGK CPR 9 EA9

  • #5

    Ja, danke. Ich schrieb ja „In meinem Manual …“, das ist von der MT-10.


    Sorry für die Verwirrung.


    Was ich meinte, ist der Wortlaut „Empfohlene“.


    Das steht bei der MT-09 ja auch so drin.


    Grüße, Jan

    Mein Hintern saß 27.000 Kilometer auf einer 2014er MT-09.
    Seit 2016 nimmt er auf einer MT-10 Platz.

  • #6

    moin,
    es gibt, gem. NGK bzw DENSO Referenzliste (Freigabeliste), keine Kerzenalternative...
    Wenn Du einen Motorschaden, zB Loch im Kolben, erleidest, wirst Du wohl bei YAMAHA auf Granit beissen.... sowohl bei Garantie oder Kulanz...


    Ich habe meine Kolbenböden mit einem Endoskop betrachtet (nach 1.500km), alles gut... Das Kerzenbild super... ABER ich habe eine Akra, Sportluftfilter und die australische Zauberbox verbaut. CO auf NULL gestellt. Absolut kein Ruckeln.
    Fast jeder hat eine andere Konfiguration... Da muss jeder selber entscheiden.


    Beste Grüße
    Jens

    __________________
    Gruß Jens

  • #7
    Zitat von stupido

    Ja, danke. Ich schrieb ja „In meinem Manual …“, das ist von der MT-10.


    Wir sind hier bei der MT09 und nicht bei der MT10 ;)
    Somit sollten wir schon bei der 09er bleiben.

  • #8

    Deswegen schrieb ich in MEINEM Manual und habe im Nachgang bei der MT-09 nachgesehen und meinen Beitrag editiert, um Missverständnisse zu vermeiden.


    Ist das so in Ordnung?


    Grüße, Jan

    Mein Hintern saß 27.000 Kilometer auf einer 2014er MT-09.
    Seit 2016 nimmt er auf einer MT-10 Platz.

  • #9
    Zitat von podenco

    moin,
    es gibt, gem. NGK bzw DENSO Referenzliste (Freigabeliste), keine Kerzenalternative...
    Wenn Du einen Motorschaden, zB Loch im Kolben, erleidest, wirst Du wohl bei YAMAHA auf Granit beissen.... sowohl bei Garantie oder Kulanz...


    Hi Jens,


    werden Iridium-Kerzen wirklich so viel heißer? Oder wie meinst du das mit dem Loch im Kolbenboden?


    Grüße, Jan

    Mein Hintern saß 27.000 Kilometer auf einer 2014er MT-09.
    Seit 2016 nimmt er auf einer MT-10 Platz.

  • #10

    Die Zündkerzenhersteller bringen jedes Jahr ihren Referenzkatalog raus. Wird auch der Freundliche unter dem Tresen haben....
    Da stand die MT-09 Kerze, mindestens bis 2016, ganz einsam und allein. Die Kerze wurde auch für keinen anderen Motor/Hersteller genannt.
    Das Moped Manual zB aus 2014 bleibt immer auf dem Stand von 2014... da hilft nur der aktuelle Kerzenkatalog mit seinen Alternativen... wenn es welche gibt.
    Oder etwas Mut und ForscherInnendrang... 8-)

    __________________
    Gruß Jens

    Einmal editiert, zuletzt von podenco ()

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!