Kettendurchhang lt. Bedienungsanleitung

  • #1

    Hallo,


    'gerade erst angemeldet und vorgestellt http://mt09.de/forum/viewtopic.php?f=13&t=692und schon 'ne Frage...


    Da das Wetter momentan eher zum Mopped anschauen als zum Mopped fahren animiert, hab' ich mir die MT in der heimischen Garage mal ganz genau angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Kette sehr wenig Durchhang aufweist, woraufhin ich mir den entsprechenden Abschnitt in der Bedienungsanleitung angesehen habe. Nun bin ich doch überrascht, dass der Kettendurchhang lt. Bedienungsanleitung nur zwischen 5 und 15mm betragen soll. Demnach wäre der Kettendurchhang an meinem Motorrad mit knapp unter 10mm ideal eingestellt.


    Ich frage mich in Anbetracht der sehr straffen Kette und den Soll-Werten von vergleichbaren Motorrädern (ca. 25-40 mm), ob evtl. ein Übersetzungsfehler in der deutschen Bedienungsanleitung vorliegt und es eigentlich .5 - 1.5 inch (also 13-38mm) sein sollten...


    Sind die Ketten Eurer MTs auch so straff gespannt?


    Viele Grüsse,
    Chris

  • #3

    Ohne mich bisher damit befasst zu haben, scheint es an der Konstruktion der Schwinge zu liegen. Hängt ja davon ab in welchem Winkel sie bauartbedingt einfedert.

    MT-09 matt grey, bestellt 8.1., Lieferung 1.3., verkauft am 10.10.2015


  • #5
    Zitat von qhris


    Ich frage mich in Anbetracht der sehr straffen Kette und den Soll-Werten von vergleichbaren Motorrädern (ca. 25-40 mm), ob evtl. ein Übersetzungsfehler in der deutschen Bedienungsanleitung vorliegt und es eigentlich .5 - 1.5 inch (also 13-38mm) sein sollten...


    Sind die Ketten Eurer MTs auch so straff gespannt?


    Viele Grüsse,
    Chris


    Chris
    lt. amerikanischem Forum (FZ-09 Forum) beträgt der Kettendurchhang .2 - .59 inches, was wiederum unseren 5 - 15 mm entspricht.
    Meine Kette hatte an der straffsten Stelle fast kein messbares Spiel, hab sie jetzt auch auf ca 10 mm eingestellt.
    Meine 09 hat noch Null km auf der Uhr, natürlich längt sich eine neue Kette noch etwas auf die ersten 300 - 500 km, aber ich stelle sie lieber zwischendurch nochmal nach, bevor sie von anfang an zu stramm ist.


    Gruß Peter

  • #6

    Ich habe bei 600 km etwas nachgestellt, da sich die Kette gelängt hat. 10 mm Durchnag ist gut. Bei mehr als 20 mm schlägt die Kette hörbar bei den Lastwechseln.
    Ich glaube ich investiere in Gilles Kettenspanner. Die eingebauten sind so lala. Irgendwie vertraue ich den Markierungen auf der Schwinge nicht. Ausgeliefert waren die Re + Li Markierungen nicht identisch justiert. Ich habe beim Nachstellen den Abstand mit dem Meßschieber zwischen Schwingende und Anfang Spannklotz gemessen. Auch dann passen die Markierungen nicht. Ich traue mehr dem Meßschieber als den Markierungen.....


    Gruss


    Dörni

    Gruss - André


    XJ900N - BJ 1986
    MT09 - BJ 2013

  • #7

    Hallo, den Kettendurchhang immer etwas höher einstellen, die Ausgangs Welle des Getriebes wird es euch danken!

    Motorcyclist: A person willing to take a container of flammable liquid, place it on top of a hot moving engine and then put the whole thing between their legs

  • #9

    Ja wäre dich der erste wirtschaftliche Totalschaden durch eine zu straffe Kette! Gerade bei schlechten Straßen kann das schneller passieren als man denkt!
    Aber jetzt genug Panikmache!


    Good Luck and Good Night !

    Motorcyclist: A person willing to take a container of flammable liquid, place it on top of a hot moving engine and then put the whole thing between their legs

  • #10

    Das Problem liegt ja in der Bewegungsgeometrie der Schwinge. Ob die Kette beim Einfedern straffer wird - oder lockerer?


    Ich hatte mal für ne Freundin (1.62 m) das Moped tiefergelegt (andere Umlenkhebel) und anschließend passten die Werksangaben zur Kettenspannung / Durchhang überhaupt nicht mehr.


    Ich habe dann die Federvorspannung hinten ganz soft gedreht, eine Verlängerung in die Hinterachse gedreht, mir einen Widerlagerpunkt am Rahmenheck gesucht und einen Ratschengurt zwischen Widerlager und Hinterachse gespannt.


    Dann gaaaaanz langsam die hintere Federung nach unten gezogen und den Punkt der maximalen Kettenspannung gesucht und hier auf 1 cm Durchhang eingestellt. Anschließend den Ratschengurt abgemacht und den entstanden Durchhang auf dem Hauptständer nachgemessen und schon hatte ich das neue Servicemaß für die regelmäßige Kontrolle.


    gruß,
    gregor

    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer...

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!