Bremsbeläge vorne wechseln

  • Ich hab bis jetzt immer sehr gute Erfahrungen mit den Originalbelägen von Yamaha gemacht. Die lassen die Bremsscheiben in ruh! Bei meiner letzten Bulldog war nach 150.000 km noch die ersten Scheiben drin. Bei anderen Belägen (getestet bei der Dogge davor, 178.000 km) braucht ich zwischenzeitlich mal neue Scheiben. Hab mir gebrauchte besorgt, weil die Originalen 250 € pro Stück kosteten. Ist aber schon ein Weilchen her.


    Entspannte Grüße
    Stoppelhopser

  • Hmm, da habe ich eine leicht andere Erfahrung gemacht.
    Wenn die Scheiben mit den Original Bremsbelägen richtig Stress hatten, liefen die Scheiben schon mal blau an.
    Was sich auch darauf hin im Verschleiß der Scheiben bemerkbar gemacht hat. Beim nächsten Belagwechsel kann ich die Scheiben jedenfalls mit wechseln. Hoffentlich meckert nächstes Jahr der Tüv nicht.


    Mit den goldenen TRWs zeigt sich ein anderes Bild.
    Die Bremse lässt sich besser dosieren.
    Die Scheiben werden nicht mehr so heiß und man geht schon mit 1/2 Handkraft in den Kopfstand.


    Gruß Tom

  • Zitat von Tom068


    Mit den goldenen TRWs zeigt sich ein anderes Bild.
    Die Bremse lässt sich besser dosieren.
    Die Scheiben werden nicht mehr so heiß und man geht schon mit 1/2 Handkraft in den Kopfstand.


    Gruß Tom


    Moin Tom


    Sind aber Sinter Beläge oder ? Diese hier ?


    https://www.motogrip.de/bremse…TRWB20863-MCB611-MCB611SV


    Gruß

    " Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
    Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!