Rennstrecke mit der Tracer

  • #1

    Ich fahre im Mai zum ersten mal Rennstrecke. War schon mal wer mit der Tracer auf der Rennstrecke? Ich habe ein bisschen Angst wg, der leichten Front.

    So bis 180 liegt sie ja stabil . Alles darüber ist gefühlt ja eher Glückssache. Ansonsten wäre die Tracer nicht so schlecht. Andreanis vorne Wilber 640 mit Verstellung hinten. Stahlflex. Der Motor sollte ja das geringste Problem sein. Nur die Front ist halt nix für hohe Geschwindigkeiten. Sonst habe ich noch ne SV650 (Fahrwerk gepimpt , Stahlflex) und ne GSR 600 (Scheibe und Stahlflex) . Gefahren wird in Oschersleben. Das ist ja eher das was mein Kumpel einen Mikey Maus Kurs nennt. Also viele Kurven wenig Gerade.

  • #2

    Wann bist du in OSL? Ich bin 9./10.5 dort.

    Allerdings mit der Speedy.

    Aber geht mit Sicherheit auch mit der Tracer gut.


    Gruß


    Wolle

    CB250G, CB550K3, GS550D, GSX750F, GSX1100R 91, GSX1100RW 94, GSX1100RW 96, Bandit1200 Kult,

    Bandit1200 Pop, Z1000, Tuono Factory, Speed Triple 09, Speed Triple R2012,

    Speed Triple R2013 + Tracer 2015

  • #3

    Hallo Wolle,


    ich bin am 16 17 05 da. Ich habe mir gerade schon Videos von der Tracer auf der Rennstrecke angesehen.

    Da geht was!!

  • #4

    Hi, also OSL ist schon ein anspruchsvoller Kurs.

    Ich habe ihn nicht als MM Kurs empfunden.

    Aber viel Spass in OSL und berichte mal wie es so war.

    Du könnstest ja ne kleine Sportscheibe auf die Tracer tackern.


    Ich selber war seinerzeit mit der R6 da und wir hatten viel Spass.


    Gruss Norbert

    Tracer 900 RN57

  • #5

    Das gleiche Problem hat die mt-09. Beide mit identischer Geometrie!

    Die gute Nachricht, von der Überagilität lässt sich einiges subtrahieren ohne dass es n Chopper wird.


    Du hast (neben Winglets) 3 Ansatzpunkte:
    Edit:

    -Heck absenken/ Front anheben per Federvorspannung (hatte das falschrum angegeben)

    Auch wenn dir das dauerhaft zu unbequem ist, lieferts doch brauchbare Hinweise, ob dir die gewonnene Stabi taugt.


    Falls ja, hast du noch 2 weitere Angriffspunkte:

    -Gabel soweit es geht nach unten durchstecken. Achtung, die Grenze setzt nicht unbedingt die obere Gabelklemmung sondern die Länge der Brems- und ABS-Leitungen. Würd ich auf alle Fälle machen. Bringt ca. 3,5mm.


    Und last but not least kannste die Kette um 1-3 Glieder verlängern (lassen) Ein Glied entspricht ca. 5mm Zuwachs des Radstands. Das werd ich kommende Woche machen.


    Aktuell bin ich nur unsicher, ob ich erst mit einem, zwei oder gleich drei Gliedern beginn.

    Wenn ich mir dann aber den Radstand der neuen XSR900 anschau, da war Y ned grad zimperlich, die hat sagenhafte 65 mm mehr als die RN69.

    Sollten 3 Glieder mit 15mm eigentlich locker gehn.:P


    Einzig der Kettenspanner schaut dann hinten bis verlorn raus, wennz funzt, kann er ja gekürzt werden.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!

    -Not all you do, is only your own Ding. :happy-sunny:

    Einmal editiert, zuletzt von quickshifter ()

  • #6

    Zuerst beschreibst du, wie man die Maschine agiler, lenkfreudiger macht ... als nächstes soll er die Gabel nach unten etwas durchschieben, was die Maschine dann tatsächlich stabiler macht, aufgrund des flacheren Lenkkopfwinkels und des längeren Nachlaufs - hast also widersprüchig geantwortet.


    Ich für meinen Teil hab mit meiner nackten SP keine Probleme.

    Bei der Tracer könnte es einfach am bauartbedingten höheren Aufbau liegen ...


    Fahrwerk gut abstimmen (v.a. Negativfederweg), ggf. andere Reifen, etc. könnte helfen.

  • #7

    Du willst Stabilität gewinnen indem du das hoch- und die Front runtersetzt?

    Interessanter Ansatz.

    Genau wie deine "durchsteck" Interpretation.

    Immer ein Quell der Erheiterung.


    Gruß


    Wolle

    CB250G, CB550K3, GS550D, GSX750F, GSX1100R 91, GSX1100RW 94, GSX1100RW 96, Bandit1200 Kult,

    Bandit1200 Pop, Z1000, Tuono Factory, Speed Triple 09, Speed Triple R2012,

    Speed Triple R2013 + Tracer 2015

  • #8

    Ja, erheiternd. Gut dass ihr das immer gleich merkt:thumbup:
    Habs beim Abendessen nebenher geschrieben und meine Komforteinstellungen (v/h abgesenkt) damit verquickt.


    • Stabilität erhöhen

    Lenkwinkel/ Gabel = flacher / Nachlauf = größer / Radstand = größer

    Front anheben / Heck absenken (Federvorspannung vorn +/ hinten -)

    Gabelüberstand verkleinern (mit Gabelbrücke bündig nicht tiefer durchstecken)

    Radstand verlängern durch Kettelänge (1 Glied ca. 5mm)

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!

    -Not all you do, is only your own Ding. :happy-sunny:

  • #10

    Gute Ansätze. Ich hatte aber erst die Hecktieferlegeung rausgenommen. Theoretisch müsste das ja die Situation verschlechtern, hat es aber meine ich nicht. Als nächstes werde ich mal die Federvorspannung hinten checken, rausnehmen. Dann ne kurze Scheibe und die Reifen sind eh fällig. Ich will CRA 3 aufziehen. Läuft sie damit gut bei hoher Geschwindigkeit? Gibt es Winglets für die Tracer? Ich habe die Handprotektoren demontiert. Ev. kann man die ja so drehen, das sie Druck nach unten erzeugen?

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!