Frage zu Resultat Leistungsmessung

  • #1

    Hallo,


    Ich habe mal eine Frage an die geneigten und erfahrenen Mitforisten
😉

    Ich war heute in Pforzheim bei der Neueröffnung eines Polo-Shops.

    Im Rahmen dessen konnte man auf einem „mobilen“ LeistungsprĂŒfstandes die Leistung des Mopeds testen.

    Das habe ich getan.

    Jetzt meine Frage dazu: es wurden im 4.Gang 111,3 PS und ca. 87Nm gemessen. Bild hÀnge ich noch an.

    Der Messtand war wohl von Dynojet.

    Mein Moped ist von 2014, hat ca.39.000 km drauf, ein Akra ist drauf und ein K&N LuFi drin.

    Ist bei der Laufleistung dieser Abfall von den 115PS normal? Ist so ein Ergebnis (gemessen im 4.Gang) „belastbar“ - muss laut Betreiber so gemessen werden? Oder sind so was ĂŒbliche Messschwanken?

    Nur damit ich das einordnen kann.


    VG

    Andreas

  • ao6869

    Hat den Titel des Themas von „Frage zu Resultat Leidtungsmessung“ zu „Frage zu Resultat Leistungsmessung“ geĂ€ndert.
  • #6

    FĂŒr Radleistung wĂ€re das Ergebnis gut, fĂŒr Motorleistung eher etwas schwach aber möglich.

    Mit den Dynojets wird in der Regel erstmal nur die Radleistung gemessen. Wenn er zusÀtzlich nach der Messung ausrollen lassen hat, um die Schleppleistung zu errechnen, kann es auch die Motorleistung sein.

  • #7

    Letzteres, also das mit der Schleppleistung/ausrollen lassen, könnte sein


    Da habe ich nicht so drauf geachtet. Er hat aber nach dem Hochdrehten irgendwie ausrollen lassen mit Runterschalten.

    Ich habe das einfach als „Runterkommen“ interpretiert.

    Nach mir war ne KTM SuperDukeR dran. Da habe ich noch mitbekommen, dass die anstatt der angegeben 177PS „nur“ 164PS hatte.

    Vielleicht ein Hinweis, dass doch nur das Radleistung gemessen wurde, also ohne Schleppleistung


  • #8

    Es gibt Radleistung, Kupplungsleistung und die Leistung an der Kurbelwelle (Motorleistung)

    Am PrĂŒfstand können Rad & Kupplungsleistung gemessen werden. Interessanter find ich eigentlich immer die Kupplungsleistung zu messen, da man bei der Radmessung einige Störfaktoren reinbringen kann (Kette, Reifen, wie fest man das Motorrad auf den Dyno niederspannt, etc)

    Von Motorleistung auf Kupplungsleistung gibt es ca 2% Verlust, von Kupplung auf Rad sagt man 7-10%.

    +2% bei 112PS bist du dann eh gut bei den 115 dran. :)

    -Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

  • #9

    111 PS bei 28 Grad Lufttemperatur sind doch gut. Das sind 4 PS weniger als aus dem Werk.

    Das sind 4% weniger. Könnte entweder Streuung oder Toleranz sein.

    Ich wÀre zufrieden.

    Auch sieht man den sahnigen Drehmomentverlauf des CP3. Von 3000 bis 10500 immer ĂŒber 70 nm.

  • #10

    Danke fĂŒr Eure Antworten.😁👍

    Ich bin dann mal zufrieden.

    Der Hinweis, dass der Anpressdruck relevant ist, relativiert alles.

    Denn das Moped wurde, vermutlich aus ZeitgrĂŒnden, gar nicht abgespannt. Der Typ hat sich nur draufgesetzt.

    Das war vermutlich ZeitgrĂŒnden geschuldet
.war ja eher ein Schow-Element


    Unter den Bedingungen kommt sicher kein Idealwert raus.


    VG

    Andreas

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurĂŒck. Zudem können wir dich per E-Mail ĂŒber neue BeitrĂ€ge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!