120.000 KM

  • #21

    Da hat sich leider ein kleiner Fehler eingeschlichen. Ich hab die Ventile bei 40.000 prüfen lassen und nicht bei 20.000 mein Fehler.

    Der Intervall ist auch alle 40.000km


    Laut Rechnung war jedes linke Auslassventile zu "eng" auf allen Zylindern.

    Einlassventile waren okay.

  • #22

    Hallo Andreas,


    es kommt sehr darauf an wie man das Moto nutzt.


    Ich bin sehr viel Langstrecke unterwegs, die letzte Marokko Tour waren so um die 8500Km in über drei Wochen. Sizilien und Portugal ist ähnlich. Das ist was ganz anderes, als wenn du 1000 Km in drei Monaten in der Stadt / Kurzstrecke zurücklegst.


    Man muss sich nicht sklavisch an irgendwelche Vorgaben seitens Yamaha halten, sondern den gesunden Menschenverstand walten lassen. Wenn Yamaha schreibt ich soll alle 546 Km den Luftdruck kontrollieren, mach ich das natürlich und fahre keinen Kilometer mehr weiter [ Ironie Modus / aus]


    Ducati gibt für die neue Multi V4 Ventilspielkontrolle alle 60.000 KM vor. Das werden viele nicht mal ansatzweise erreichen. Ölwechsel alle 15.000 km wenn ich mich nicht täusche. Das ist mal ein Wort.


    Wenn du den Triple halbwegs vernünftig betreibst, ist das ähnlich. Ölwechsel alle 10.000 Km ist sicher sinnvoll auf Kurzstrecke oder in der Stadt. Aber wenn das Moto ausgiebig und permanent bewegt wird, reicht alle 20.000 Km locker. Das sind meine Erfahrungswerte über viele 100.000 Km mit diversen Motos von Yamaha.


    Grüssle

    Jojo

    Ohne Käse ohne Speck hat das Leben keinen Zweck


    Jojo´s Homepage

    Einmal editiert, zuletzt von jojo () aus folgendem Grund: Schreibrechtfehler

  • #23

    Kugy81,


    wurden dann bei 40000 alle linken Auslassventile weiter gestellt ?


    Jojo, das siehst DU so.

    Bei Ducati ist da ein sog. Rückschlagventil. Was das macht ?

    Sicherlich auch engste Fertigungstoleranzen.


    Andreas

  • #24

    Die Kettenspannung ist ja so eine Problematik, ich halte die bei ihrer 09 so bei 3cm. Die Zeitschrift Motorrad News hat vor kurzem geschrieben, daß sie aufgrund zuwenig Spannung nach der 20000er Inspektion einen Getriebeschaden sehen.

    Einen Getriebeschaden wegen zuwenig Kettenspannung? Wohl eher umgekehrt, oder?

  • #25

    Wenn Sie zu "eng" waren, gehe ich mal davon aus, dass er "weiter" gestellt hat um in die vorgegebene Toleranz zu kommen.

    Den Zettel mit den Werten die mir meine Werkstatt aufgeschrieben hat, habe ich leider nicht mehr gefunden.

  • #26

    Einen Getriebeschaden wegen zuwenig Kettenspannung? Wohl eher umgekehrt, oder?

    Umgekehrt: Einen Kettenschaden wegen zuviel Getriebespannung? 8o

    Spaß beiseite, natürlich hast Du Recht! :thumbup:

    Gruß Sigi

    Starflite, Kreidler RM 50, CB 900F bol dor, CBX 750F, CBR 1000 sc21, Gpz 900R, FZR 10003LE, CBR 900RR sc28,

    CBR1100 XX, MT 09 RN 43 in ständiger Verbesserung.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!