Seitenkoffer für Tracer 900

  • #1

    Hallo

    Ich bin neu hier, heiße Robert, und überlege eine Tracer 900 bzw GT. Nur die GTs sind weniger am Gebrauchtmarkt als die NON GTs. Meine Frage an euch, passen auf der normalen Tracer auch dann die Serienseitenkoffer? Ist die Halterung auf der Tracer vorgeshene. Klar das diese dann nicht die Farbe der Tracer GT haben sondern einfache Plastikschwarz. Kann man ja vielleicht lackieren. Mich würde es eben nur interessieren ob ich mir eine Tracer zulege und dann einfach die Seitenkoffer dazukaufe.

    TFT Display, Tempomat und Griffheizung kann ich verzichten.

    Danke euch

    Liebe Grüße aus Österreich

    Robert

  • #2

    Ja, das geht. Die Koffer sind für das, was sie bieten, aber sehr teuer.


    Wenn es original Yamaha-Koffer sein sollen, dann guck nach Koffern für die jüngeren XJR, die passen auch, sind aber eine Ecke größer.

  • #3

    Moin Hoinzi,

    du meinst bestimmt FJR oder?

    Meine Umbauten bisher:

    Yamaha kurzer Kennzeichenhalter

    Yamaha LED-Blinker

    Yamaha Alu-Kettenschutz

    Yamaha Kühlergitter

    Yamaha Gepäckträger

    Yamaha Topcase 50l

    Scottoiler

    CLS-Heat Steuerung für die Heizgriffe

    Gilles Brems- Kupplungshebel

  • #4

    Danke Leute, ich hab mirs kurz bei Master Google angesehen. Ja dürfte die FJR sein. Denke mal dann bei eine YamHänder vorbeo fahren und Probe klicken. Vielen Dank für eure Hilfe. Weir dann wahrscheinlich ein ohe GT sein ;-)

  • #5

    Schau mal hier im Forum. Es gibt jede Menge Koffersystem vom Zubehör. Auch mit Quick-Lock-Trägersystemen die das Moped nicht verschandeln und wirklich ratz-fatz montiert und demontiert sind. Preislich vielfach auch günstiger in Summe und vom Stauraum, wenn gewollt, auch noch größer.

  • #6

    Danke Leute, ich hab mirs kurz bei Master Google angesehen. Ja dürfte die FJR sein. Denke mal dann bei eine YamHänder vorbeo fahren und Probe klicken. Vielen Dank für eure Hilfe. Weir dann wahrscheinlich ein ohe GT sein ;-)

    Hmm, also das würde ich mir wirklich überlegen.

    Die 900er Tracer GT ist nämlich - wenn man sich das mal genau überlegt - ein ziemliches Schnäppchen gegenüber der normalen 900er Tracer. Und jetzt in Corona Zeiten kannste sicher das eine oder andere gute Schnäppchen machen mit der GT und sooo wenige gibt's da nun wirklich nicht.

    Schau mal hier, das ist bspw. ein gutes Angebot würde ich sagen:


    Tracer 900 GT, gutes Angebot


    Obwohl das schon ein gutes Angebot ist, kannst Du sicher die aktuelle Situation ausnutzen und noch ein paar Euro heraushandeln.


    Und wegen der größeren Auswahl an "normalen" 900er Tracern gegenüber der GT: Alleine dort auf dieser großen und bekannten KFZ- und Motorradbörse sind gerade 113 Tracer GT's erhältlich, und wenn Du nur nach Yamaha Tracer 900 suchst, findest Du dort 194 Inserate.

    In diesen 194 sind aber sowohl alle Tracer GT's enthalten und auch die normale 900er Tracer, was wiederum bedeutet, daß es dort momentan gerade mal 80 Stk. mehr gibt als von der GT.

    Und dann gibt's ja bspw. noch eBay Kleinanzeigen, wo es auch noch einige gibt, oder auch andere bekannte Seiten.


    Im Ernst, überleg's Dir gut, denn wie gesagt: Die GT ist im Vergleich zur normalen im Prinzip ein Schnäppchen, wenn man sich vor Augen hält, was die alles bietet. Alleine die Koffer kosten schon ca. 1100.- Euro und dann brauchst Du noch die seitlichen Befestigungsstangen, die kosten auch noch was.

    Außerdem hast Du an der GT die viel bessere, weil voll einstellbare Gabel (alleine die kostet schon satte 2500.- Euro), das bessere, ebenfalls voll einstellbare Federbein (ca. 800.- Euro), Griffheizung (ca. 230.- Euro), Tempomat, ein großes TFT-Farbdisplay und nicht zuletzt auch einen Quickshifter (Preis weiß ich jetzt gerade nicht).


    Hab mir vor Kurzem die normale 900er Tracer gekauft und das nur getan, weil die schon viel Zubehör dabei hatte (u.a. das Federbein von der GT, andere Auspuffanlage, kurzer Kennzeichenhalter u.vm.) und das Angebot gut war, ansonsten hätte ich mir eigentlich auch lieber die GT gekauft.

  • #7

    Ich meine die Tracer ab Baujahr haben 2018 identische Federbeine, nur das es bei der GT von außen verstellbar ist .


    Die bessere Gabel der GT ist nicht weg zu diskutieren, der Rest ist Bedarf Sache, Heizgriffe lassen sich nachrüsten.

    Display, Geschmacksache, ich finde das der " normalen" besser.

    Wer natürlich heiß auf die Koffer ist sollte die GT kaufen, weil das original in Farbe nachkaufen ist ja utopisch.

    Auch sind die Farben unterschiedlich, da fand ich die der " normalen " auch ansprechender.

    Wäre da noch der Tempomat und Quickshift, war für mich keine Option.

  • #8

    Moin Hoinzi,

    du meinst bestimmt FJR oder?

    Stimmt, die meinte ich.


    Nach zwei Jahren mit der GT muss ich sagen, für mich ist der Tempomat das Feature schlechthin. Schön ist noch die ohne Werkzeug verstellbare Federbasis hinten, der Rest ist für mich nicht so spannend. Das TFT-Display ist nett anzusehen, zeigt aber auch nicht mehr als das LCD auch. Die Heizgriffe kann man nachrüsten und der Quickshifter ist ohnehin Grütze.


    Wenn der Preis stimmt, würde ich die GT bevorzugen, weil sie nirgends schlechter ist als die normale Tracer, aber so furchtbar viel Aufpreis würde ich nicht zahlen wollen.


    Ich wollte das Mopped unbedingt in Blau, schon deswegen führte für mich kein Weg an der GT vorbei.

  • #9

    Hello Andi, ja das Angebot ist super nur es hat einen kleinen Hacken, Ich bin in Österreich und das sind ist die Regierung verrückt.

    Hab auch schon eben auf deutschen Seiten gesucht und da kommen mir die Tränen

    In Österreich bekimmst unter 10.000 keine. Wenn ich importiere kommt die 20% MwST und glaub 18% NoVA dazu. Steigt übrigens ab 1.72021 nochmal - dann kostest nochmal ca. 500 mehr


    Siehe link:

    https://www.1000ps.at/gebrauch…racer-900-GT?query=Yamaha


    Wobei die eine mit 2.950 km ich schon angerufen habe - war falscher Preis. "Unter 12 gebe dich die nicht her"

    Und verhandels tutn auch nicht bei uns :-(

    GT wäre ja auch mein Favorit, aber..... wenig Chancen.


    KFZ in Österreich zu kaufen genzt hier schon an Raubrittertum!!

    Jedenfall danke für deine Mühe ;-)

    LG
    Robert

  • #10

    In Österreich kann man nicht über den Preis verhandeln, ernsthaft?

    Nur bei Händlerangeboten oder auch bei Privatverkäufen?

    Das ist ja ziemlich besch ... und fast genauso bekloppt wie in der Schweiz, wo man als Frau beim Vorstellungsgespräch nicht über die Höhe des Gehalts verhandeln darf. Man hat das zu akzeptieren, was die einem anbieten oder man kriegt den Job nicht.


    Naja, whatever. Das hätte ich jetzt jedenfalls nicht gedacht von Euch Ösis, aber wieder was dazugelernt ...

    Und ja, Autos und Motorräder scheinen bei Euch ziemlich teuer zu sein, echt ne Frechheit.

    Eure doofe Nova-Abgabe erhöht sich ja 2021 gleich zweimal und wird bis 20214 jährlich erhöht werden ,wenn ich da richtig informiert bin, ganz toll.

    Wird die eigentlich nur fällig, wenn man ein Neufahrzeug kauft oder muß die auch gezahlt werden, wenn ich eine Maschine kaufe, die bspw. schon mal drei Monate angemeldet war und 800 Km auf'm Tacho hat?

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!