Nach 1,5 Jahren MT09 ein Blick zur KTM 890?

  • #201

    Ne R nine T ist für mich außer ev. Harley's das wirklich allerletzte Motorrad was ich mir vorstellen könnte. Der wahnsinnig hässliche Boxermotor, dazu dann die alberne kalter Kaffeeracer Optik, die noch dazu schweineteuer ist (Tank gebürstetes Alu 1400eu) . Der Sound ist wie früher der Refurz Boxer Sound nur lauter. Reizt mich wirklich nullkommanullnullnullnull usw. Sollen andere 25000 euro für sowas auspacken. Ich ganz ganz sicher nicht. Noch schlimmer wäre nur noch die R1200C, darauf gesehen zu werden, wäre extrem peinlich.

    Rein von der Funktion ist ne R nine T für schaltfaule Durchzugsmenschen sicher ok. Für mich geht sie eben gar nicht. Allein schon die abstehenden Euter. Nene kommt mir auf keinen Fall ins Haus. Dann schon eher ne GS.

    @ Wortex genau. 7000 bis 11500 mit der Tracer. Dazu der rotzige Triplesound bzw. oben raus auch richtiges Schreien. Da kommt Freude auf.

  • #204

    Wieso Motorrad mit Boxer, da kann man doch gleich Auto fahren. Klingt ja schon so.


    Und "Drehmoment" ist 'ne tolle Zahl für den Vergleichstest, aber beschleunigt wird mit Zugkraft. Dazwischen vermittelt die Übersetzung. Und verträgt der Motor keine hohen Drehzahlen, muss die Übersetzung lang sein. Voila, plötzlich zieht der Motor mit weniger Drehmoment trotzdem besser, und das sogar bei gleicher Drehzahl...


    (Okay, die MT-09 ist jetzt ab Werk auch wirklich nicht zu kurz übersetzt)

  • #205

    Genau wie beim Diesel. Was nützen einem 500NM Drehmoment , wenn die Gänge endlos lang übersetzt sein müssen, weil man nur 2000 Umdrehungen nutzbares Drehzahlband hat.


    @Crahstest Dummy Ich habe doch zwei gefahren. So ein R nine t mag auf der Landstraße super fahrbar sein. Hat das Drehmoment da wo man es braucht. Mehr als gut 100PS kann man auf der Landstraße auch kaum nutzen. Nur dieses Gleichförmige , dazu das belanglose Boxerbrummen. Das alles noch schön teuer (wohlhabende Zielgruppe). Meins isses nicht. Aber jeder wie er mag.

  • #206
  • #207

    Ok nur die 1200. Aber Welten an Unterschied in der Radzugkraft sehen anders aus. Gerade die S1000R ist vom Motor her auf Durchzug getrimmt und kurz übersetzt (was mir ganz nebenbei nicht gefällt, wie der ganze Motor).Es ist eben nicht nur der Druck der entscheidet,

    sondern auch noch das Getriebe bzw. die Sekundärübersetzung.

  • #209

    Ich habe ne r1250rs probegefahren. Wenn man zu zweit unterwegs ist, ist der Druck aus dem Keller sicher ganz nett.

    Ansonsten eine normal langweilige Boxerbmw. Da macht meine 18 Jahre alte Sv650 mehr Spaß. Und sogar die 900er Tracer.

  • #210

    Geschmacksache.

    Ich mag Drehzahlen über 6000 nicht sonderlich. Also beim Moped. Beim Auto reichen 2000.

    Ich mag das gejaule nicht. Und da ist Drehmoment untenrum schon von Vorteil. Letztendlich bei der Speedy und der Tracer auch nicht anders, mit den Hubraumbedingten Limitierungen.


    Gruß


    Wolle

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!