MT-09 2021 Euro 5

  • #1.661

    Das Machen beim einlegen des ersten Gangs macht sie nur wenn sie kalt ist danach nicht mehr. Haben Sie meine Yamahas vermehrt. Wenn du beim ersten Kaltstart den ersten Gang einlegst und mit gezogener Kupplung startest, ranch den Gang raus machst ist beim nächsten einlegen als normal.

    Genauso wenn du sie vor dem ersten starten mit eingelegtem Gang etwas bewegst ist es auch Ok. Ansonsten finde ich das Betrieb gut. Besonders die blibber Funktion.

    Gruß Andy

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt!

  • #1.662

    Hääääää ?


    Bei meiner Tracer genau andersrum. Wenn der Motor Kalt ist, dann geht der erste Gang ohne Geräusche und ohne ein Rucken Sauber rein. Wenn der Motor Warm ist, dann klackt der Erste jedesmal und es Ruckt kurz.


    Komisch komisch. :/

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • #1.664

    Bei mir ist das auch nur im kalten Zustand bzw. längere Standzeit.

    Bewege ich das Motorrad mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung, dann wird der Effekt etwas gemildert.


    Was ich ab und zu mal habe, wenn ich ungeplant stehen bleiben muss und nicht die Zeit hatte vom 4-5 Gang runterzuschalten, dann hakelt das auch etwas, bis ich wieder im ersten Gang bin ... aber das kommt zum Glück nicht so häufig vor.

    Ansonsten schaltet die Kiste (RN29) nach ca. 55.000km ganz gut.

  • #1.666

    Denke ich auch, bei längerer Standzeit verklebt sich die Kupplung und dann lässt sich das Motorrad auch schwer mit gezogener Kupplung schieben. Wenn das Öl warm ist, dann passiert das nimmer.

    Das "klacken" von N in 1 hat man aber immer

  • #1.667

    Das hatte ich auch schon. Nach dem Anhalten im großen Gang lässt es sich schwer runterschalten. Muss man halt etwas vor und zurück schieben. Dann klappt es.

    Gruß Sigi

    Starflite, Kreidler RM 50, CB 900F bol dor, CBX 750F, CBR 1000 sc21, Gpz 900R, FZR 10003LE, CBR 900RR sc28,

    CBR1100 XX, MT 09 RN 43 in ständiger Verbesserung.

  • #1.668

    Ja, scheint sich in Jahrzehnten doch nicht viel geändert zu haben.....


    Stört mich schon, gerade weil ich auch viel in der Stadt unterwegs bin und dann öfters von N auf 1 schalten muss.


    Hintergrund ist die Massenträgheit der Getriebeeingangswelle (und deren Zahnräder), welche sich - trotz gezogener Kupplung - mitdreht + die Adhäsionskraft der Kupplungsscheiben. Das ruckartige Stoppen der Eingangswelle führt dann zu dem bekannten Ruck und "Rabums".


    Andere können das offensichtlich besser!


    Eine übliche Abhilfe für so etwas könnte ja ein alrernatives Motoröl sein (damit die Kupplung besser trennt und die Scheibben weniger aneinander "kleben"). Bei der BMW F800 schwören da einige auf "Motul" Motoröl.


    Gibt es hier Erfahrungen mit der MT-09?

    (wohlwissend, dass der RN69 Motor neu ist und wahrscheinlich auch eine andere Kupplung hat)


    Welches Motoröl sollte vom Yamaha Händler bei der 1000km Inspektion eingefüllt werden ?


    VG

    Einmal editiert, zuletzt von skilexist ()

  • #1.669

    was immer funktioniert ist vor dem Starten den Gan einlegen, mit gezogener Kupplung einmal vor oder zurückschieben und dann normal starten. Danach knallt es beim Einlegen nicht. Man merkt beim ersten anschieben, dass die Kupplung nicht sauber getrennt hat.

    Gruß Andy

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt!

  • #1.670

    skilexist

    Die Werkstatt meines Vertrauens füllt seit 2 Jahren nur noch Motul ein.

    Ich hab auch schon von Addinol Öl probiert.


    Ich konnte keine großartigen unterschiede feststellen.

    Das Klacken hatte jedes Öl.

    Beim Kaltstart war denke ich noch das Addinol mit am besten, aber das ist schon wieder 3 Jahre her ...


    Und ich hab auch nur die RN29


    Sigi63

    Ich lasse immer etwas die Kupplung kommen, dann geht das mitm Schalten auch.

    Das Hin- und herbewegen probiere ich mal aus.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!