MT-09 Tracer mit Federbein Wilbers 640 oder Wilbers 641

  • #1

    Hallo zusammen. Ich habe inzwischen viel gelesen, komme aber irgendwie zu keiner Entscheidung und bitte daher um eure Ratschläge.


    Wie allgemein bekannt ist das Federbein der Tracer zu schwach ausgelegt. In voller Montur wiege ich gut 95 kg, meine Sozia, die bei ca 80 Prozent aller Fahrten dabei ist, gut 55 kg. Wir sind nur auf Pässen und Landstraßen unterwegs. Auch im Soziabetrieb fahren wir den Road 5 bis auf die Kante. Wir sind also einigermaßen ambitioniert unterwegs. Das "Gepumpe", gerade in schnellen, welligen Kurven, ist nicht mehr feierlich, Abhilfe muss her.


    Es steht fest, dass Wilbers-Komponenten verbaut werden, die Frage ist nur welche.


    Meine Frage: Wie krass merkt man den Unterschied zwischen dem 640er, bzw 641er Federbein. Bringt das 641 gegenüber dem 640 nur etwas mehr Performance oder bringt es eine signifikante Erhöhung des Fahrkomforts? Ist der Unterschied tatsächlich noch mal 200 Euro mehr wert? Kann ich mit dem 641er mit ein paar Handgriffen zwischen Soziakonfiguration und Solokonfiguration switchen? Wie sieht es da beim 640er aus?

    Was ist mit der Gabel? Ist es aus eurer Sicht "zwingend erforderlich" diese gleich mit zu ändern?


    Ich würde mich sehr freuen, ein paar Meinungen von euch zu bekommen und bedanke mich schon mal im Voraus.

  • #3

    Hallo zusammen. Ich habe inzwischen viel gelesen, komme aber irgendwie zu keiner Entscheidung und bitte daher um eure Ratschläge.


    Wie allgemein bekannt ist das Federbein der Tracer zu schwach ausgelegt. In voller Montur wiege ich gut 95 kg, meine Sozia, die bei ca 80 Prozent aller Fahrten dabei ist, gut 55 kg. Wir sind nur auf Pässen und Landstraßen unterwegs. Auch im Soziabetrieb fahren wir den Road 5 bis auf die Kante. Wir sind also einigermaßen ambitioniert unterwegs. Das "Gepumpe", gerade in schnellen, welligen Kurven, ist nicht mehr feierlich, Abhilfe muss her.

    Hi


    Da gibts nichts zu Überlegen. Wenn Du mit Sozia und Gepäck Unterwegs bist, dann gibts für Dich nur das 641er mit Hydr. Federvorspannung.


    Alles andere ist Quatsch.


    Ich hab nur das 640er drin, weil ich immer alleine Unterwegs bin.


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • #4

    Für viel Wechsel von Einzel- aus Soziusbetrieb solltest du das 641er nehmen. Beim 640er musst das Federbein zum verstellen ausbauen.

    Das ist schon mal ein guter Aspekt.

    Wie sieht es aus mit der Gabel. Ich habe mehrfach gelesen, dass die Unzulänglichkeiten der zu weichen Gabel nach der Umrüstung des Federbeins so richtig zu tragen kommt. Ist das richtig störend, oder ein Übel, dass man in Kauf nehmen kann?

  • #5

    Das 640er federbein hat nur eine zugstufen Einstellung direkt am federbeinfuß , optional kann dazu noch die hydraulische Federvorspannungs verbaut werden .


    Das 641er federbein hat eine zugstufen Einstellung wie das 640er ,dazu hat es noch einen auagleichsbehälter wo du dann die Druckstufe in high und Low Speed verstellt werden kann ,optional kann auch da die hydraulische Federvorspannungs verbaut werden.

    R6 , FZ8 , 1290SDR , MT09

  • #6

    OK, für den Wechsel zwischen Solo- und Soziabetrieb wäre es scheinbar schon wichtig, ein hydraulisch verstellbares Federbein zu wählen. Dies ist aber ja auch für das 640 erhältlich. Wie viel merkt man denn von der Möglichkeit Low- und Highspeeddruckstufenverstellung. Ist das wirklich elementar?

  • #7

    Die Gabel vorne würde ich, bzw. habe ich auch mit Wilbers Federn verbessern lassen.
    Zero Friction Progressive Federn. Ich hab ein 2.5´er Öl drinnen.

    Ich werde aber beim nächsten Wechsel eher ein zäheres nehmen also vielleicht 7,5´er oder 10´er.

    Gruß Thomas
    Die Linke zum Gruße!!!
    Akt. Fahrzeuge: Vespa Cosa 200, MT 09 Tracer
    Oberfranken rocks :happy-partydance:

  • #8

    OK, für den Wechsel zwischen Solo- und Soziabetrieb wäre es scheinbar schon wichtig, ein hydraulisch verstellbares Federbein zu wählen. Dies ist aber ja auch für das 640 erhältlich. Wie viel merkt man denn von der Möglichkeit Low- und Highspeeddruckstufenverstellung. Ist das wirklich elementar?

    Moin


    Also ich sags mal so. Man Gewöhnt sich an alles. ;)


    Wenn Du so wie Du oben schreibst, mit Sozia sehr Sportlich Unterwegs bist, dann wirst Du die Einstellung später vermissen. Warum jetzt an 100 oder 200 Euro sparen, wenn man sich später Ärgert.


    Ich bin mit der Gabellösung noch nicht zufrieden. Das 640er Federbein Hinten, macht mir keine Probleme. Das läuft Super. Aber ich fahre wie gesagt immer gleich. Gleiches Gewicht, gleiches Gepäck.


    Vorne hab ich nur die Federn und das Öl gewechselt. Es Funktioniert, aber ich hätte doch gerne noch eine Druckstufe zum Einstellen.


    Ob es Elementar Wichtig ist, kannst leider nur Du Entscheiden. Du musst damit klar kommen. Aber wie oben schon gesagt, bei Sportlicher Fahrweise, würde ich es komplett bestellen.


    Im Oktober gibt es wieder Rabatt Aktionen von Willbers. Wenn Du noch warten kannst. Bestellbar über Unseren Teile Lieferanten Mathias, Starfighter1967.


    https://www.t5net-forum.de/for…3%A4ngertes-zahlungsziel/


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • #9

    Wenn du viel verstellen mußt kommt nur das 641 mit hydr. Federvorspannung in Frage. Der Umbau vorne mit Federn und Öl ist meiner Meinung nach noch wichtiger weil vorne original sehr weich ist.

    Ich hab das ganze bei Wilbers in Nordhorn machen lassen:thumbup:. Wenn du deine Gewichte und deine Fahrweise angibst machen die das von den Teilen und dem Öl her passend.

    Und das sind nach dem Umbau Welten beim Dämpfungverhalten. Je schlechter die Straße umso geile wird es:).

    Natürlich wird es im 2 Personen Betrieb immer ein größerer Kompromiss wegen der hohen Gewichtsunterschiede, aber die Investition lohnt auf jeden Fall.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #10

    Die Gabel vorne würde ich, bzw. habe ich auch mit Wilbers Federn verbessern lassen.
    Zero Friction Progressive Federn. Ich hab ein 2.5´er Öl drinnen.

    Ich werde aber beim nächsten Wechsel eher ein zäheres nehmen also vielleicht 7,5´er oder 10´er.

    Hi


    Bei mir war es ein 5er Öl mit den Friction Progressiven Federn.


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!