Probleme mit Lenkerflattern an der Mt09 SP, woran liegt das?

  • #1

    Hallo liebes Forum

    Bin seit 4 wochen stolzer Besitzer einer 2019er mt09 sp.


    Ich selbst bin 173 cm groß und bin ready 2 race bei ca 83kg


    Zu den Fahreigenschaften meiner MT09:


    Das Fahrwerk empfinde ich als eher hart und auf unebenen Straßen mit viel Geschwindigkeit schüttelt es mich schon gut durch, dafür liegt sie sehr gut in den kurven! Wenn ich sie weicher stelle kommt sie mir in den Kurven so unstabil vor...:/


    Allerdings habe ich das Problem das sie ab einer Geschwindigkeit von ca 150-200kmh zu leichtem lenkerflattern neigt dadurch wird sie sehr instabil. Das ist wirklich nur ganz leicht doch wenn ich nicht vom Gas gehen würde dann würde es immer stärker werden und mich dann irgendwann vom Moped schmeißen.

    ^^


    Hier sind meine Fahrwerkeinstellungen:


    Gabel:


    Gabel Federvorspannung: 6,5 Ringe

    Gabel Zugstufendämpfung: 8 Klicks auf

    Gabel Druckstufend. Highspeed: 3 Umdrehungen auf

    Gabel Druckstufend. Lowspeed: 10 Klicks auf


    Federbein:


    Hinten Federvorspannung: 15 Umdrehungen auf

    Hinten Zugstufendämpfung: 12 Klicks auf

    Hinten Druckstufendämpfung: 10 Klicks auf



    Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt und kann mir da einen Tipp geben an was das liegen könnte?


    Wäre für jede Hilfe dankbar ;)


    Gruß und eine schöne Woche euch.:thumbup:

  • #2

    Moin


    Bei meiner Tracer hatte ich das auch. Zwei Dinge haben das Problem beseitigt.


    Andere Reifen und Fahrwerk Einstellung. Wenn das Zusammenspiel Vorne und Hinten nicht stimmt, dann begünstigt es das Lenkerflattern.


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


    Einmal editiert, zuletzt von Triple/one ()

  • #3

    Die unverkleidete 09 ist eben für solche Geschwindigkeiten suboptimal, weshalb Yamaha die Endgeschwindigkeit ja auch elektronisch abgeriegelt hat.

    Abhilfe können ggf. die o.a. Maßnahmen schaffen, zusätzlich noch ein Lenkungsdämpfer.

    Ich halte mich nie permanent in deinem angegebenen Geschwindigkeitsbereich auf, weshalb mir sowas noch nie aufgefallen ist, hab das jetzt aber schon öfter gehört.

    Oder du Du trainierst was deine Arme ! ;)

  • #4

    Ich geh mal davon aus,dass du den Lenker locker hälst und nicht fest umklammerst.


    Falls die mt09 auch erst 4 Wochen alt ist, wirds nicht am Reifenprofil liegen.


    Was nicht selten vorkommt, ist eine verspannte Gabel, was bei der Reifenmontage immer wieder falsch gemacht wird.

    Um das auszuschließen werden Vorder-Achse und -Bremszangen gelöst, tief eingefedert und wieder angezogen.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!

    -Not all you do, is only your own Ding. :happy-sunny:

  • #5

    Bei deinem Gewicht würde hinten eine weichere Feder passen. Und dann vorne entsprechend paar mm die Gabel Rohre durchstecken. Hat bei mir auch was gebracht. Natürlich wurde dabei das Fahrwerk aber auch vernünftig eingestellt.

  • #7

    Liegt am Reifen. Bei mir wars nach dem Umstieg auf Angel GT verschwunden. War damals ein Geheimtipp meiner Werkstatt.

    : "Hallo, ich bin Bigfoot, und fahre nur mittlere Drehzahlen."
    - "Hallo Bigfoot!"

  • #9

    Vielen dank für die vielen schnellen Antworten.


    Einen Lenkungsdämpfer möchte ich deswegen nicht extra verbauen, ich hatte bis vor 4 Wochen noch die Originalen Bridgestone Reifen drauf und bei diesen war das Lenkerflattern nur, wen ich bei ca 160kmh Ruckartig in den 6-Gang geschalten habe, wenn der Schaltvorgang aber langsam stattgefunden hat ohne groß am Schalthebel zu ziehen blieb sie bis 230kmh ohne Probleme ruhig...


    Jetzt habe ich vorne und hinten den Michelin Power GP, denke das es gut sein kann dass das flattern durch den Reifen schneller passiert, da der Reifen aber erst 1000km unten hat möchte ich diesen sehr ungern durch einen anderen ersetzen weil nen Geldscheisser hab ich leider keinen :D


    Habe ein Rizoma Schild verbaut doch dieses ist so klein das es was den Luftwiderstand betrifft kaum etwas ausmacht...


    Wie könnte ich dem ganzen durch Fahrwerkeinstellung entgegen wirken an was könnte es liegen?


    Und wenn ihr meint die Gabel durchstecken, meint ihr dann einfach meine 6,5 Ringe Vorspannung?


    Wäre über jeden weiteren Tipp Dankbar :)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!