Kev's O2 Controller / Rapid Bike Easy / O2 Eliminator - KFR

  • #51

    Was wäre denn eine gute Adresse?

    Hallo

    Ich kenne einen guten am Bodensee. Vielleicht mit einen schönen Wochenendausflug verbinden.Er macht auch Samstags Termine.

    Was ich hier so die letzten Jahre an Erfahrungen raus gelesen habe, ist wohl das flashen mit anschliessender Abstimmung auf dem Prüfstand das wichtigste. Ich bin jedenfalls begeistert. Bei Interesse schick ich Dir die Adresse.

    Grüsse

    Christian

  • #53

    So, bin heute eine ausgiebige 200 km Runde mit dem KEVs gefahren. Muss aber leider sagen, dass ich wenig Verbesserung gespürt habe: Beim cruisen im Stadtverkehr 2–5. Gang/ 2000–5000 U/min mit wenig Last nervt das Ruckeln und Zuckeln nach wie vor. Was ich bisher gemacht habe:


    –CO übers Display auf plus 18 hochgestellt

    –Drosselklappenschraube eine 3/4 Umdr. rausgedreht und die anderen beiden darauf synchronisiert

    –Kevs montiert

    –Gestern mir Yamaha Emonts in Köln telefoniert und nach einem alternativen Mapping und/oder ECU Flash gefragt: ein freundlicher, auskunftsfreudiger und kompetenter Techniker teilte mir mit, „dass das bei der MT 09 gegen das KFR nichts bringt. Alternative Mappings seien lediglich dazu gedacht, das aggressive Beschleunigungsrucken zu minimieren“.


    Jetzt bin ich mit meinem Latein, bei meinen (auch finanziellen) Möglichkeiten und auch der Bereitschaft fast am Ende. Wenn Fahrwerk, das Motordrehmoment und auch die Sitzposition nicht so fantastisch wären, würde ich fast dazu neigen mir wieder eine Street Triple zu kaufen.

    Ich werde jetzt erst einmal noch etwas weiter fahren, gegebenenfalls noch in einen K&N Filter investieren und mich technisch noch etwas in die Problematik einlesen.


    Wenn jemand noch eine Idee hat, nur zu.....


    VG

  • #54

    Da ich nun schon drei private Nachrichten bzgl. KFR und einen Pinnwandeintrag erhalten habe, äußere ich mich hier nochmal öffentlich (MT-09 Tracer vor 1+ Jahr verkauft):


    Ich habe die MT-09 Tracer wirklich geliebt, an sich ein tolles Motorrad - ich bin selbst 15.000 km mit dem guten Stück gefahren und habe sie komplett umgebaut, Akra etc. inklusive, dauerhaft leider mit KFR. Ich habe nun wirklich alles probiert es wegzubekommen:


    - Zündkerzenwechsel

    - Kettensatzwechsel

    - In Eigenregie PENIBELST die Drosselklappen synchronisiert

    - TPS penibelst eingestellt

    - Kev O2 Controller

    - Rapid Bike Easy

    - CO-Wert eingestellt


    Leider hat davon nichts so weit geholfen, dass ich zufrieden war. Das Problem ist auch, dass Placebo-Effekte überwertet werden. Am Ende hat wsl. eher gar nichts wirklich geholfen, sondern war vielleicht viel mehr wetter- und feuchtigkeitsabhängig.


    Am Ende habe ich also alles wieder ausgebaut und das gute Stück verkauft. Ein Bike muss bei mir funktionieren - und neben "Gaspassagen" auch einfach mal gemütlich rollen können. jetzt fahre ich BMW und habe noch eine FZ1 Fazer von 2008. Diese kann ich in jeder Situation in einer beliebigen Drehzahl fahren, und da ruckelt nichts. Bei der MT-09 hat mich dies am Ende genervt (man achtet halt auch immer drauf..).


    Ich denke, dass allgemeine Problem der MT-09 liegt im schlecht oder "rau" abgestimmtem Kennfeld. Schließlich müssen auch die EU-Emissionsvorschriften erfüllt werden, ggf. wird da eben für den Export nach Europa ein grob, aber einigermaßen funktionierendes Kennfeld aufgespielt.


    Ihr wisst ja, in der Stadt sollten Zweiräder und Autos am besten nur noch "Blumenduft" hinten rauspusten. Daher wsl. auch das KFR / Magerruckeln / wie auch immer..


    Ich bin jedenfalls nun wieder zufrieden mit meinen anderen Bikes, auch wenn es eine schöne Zeit mit der MT-09 war.


    Zulegen würde ich mir diese allerdings, und unter keinen Umständen, nicht mehr.

    - MT-09 Tracer (2015er, 10 TKM) -


    - FZ1 Fazer ABS Bj. 2008

    - BMW S1000 XR

  • #55

    Moin



    Meine Speed Triple Bj. 2007 hatte Übelst KFR. Erst nach einer Prüfstand Abstimmung mit gemachter Fuel Tabelle, war das KFR nahezu weg.

    Meine zweite Speed Triple Bj.2015 hatte auch KFR, aber sehr viel weniger und damit konnte ich gut leben. Bis mir ein Auto das Moped unterm Hintern weg geschossen hat.


    Meine Tiger Bj. 2008 hatte auch wieder übelst KFR und ich verbaute einen PC V mit Autotune. Anfangs Super, später wurde es immer schlechter mit dem KFR.


    Die Tracer jetzt Bj. 2018 hat für mich nur minimales KFR. Ich komme damit gut klar und finde da muss man nichts machen. Anscheinend haben die Älteren Modelle viel mehr KFR. Yamaha muss da also was geändert haben.


    Richtige Abhilfe bringt nur ein Angepasstes Mapping. Diese Pseudo Geräte, die man zwischenschaltet, helfen wenn überhaupt nur bedingt. Das Steuergerät lernt beim fahren. Daher ist es Anfangs besser mit dem KFR, wenn man ein Gerät dazwischen schaltet, aber die ECU regelt wieder nach und der Effekt verfliegt sich im laufe der Zeit.


    Manche Anpassungen dauern mehrere Hundert Kilometer oder sogar länger. Da kann man leider nicht kurz einen Rapid Bike Easy dazwischen hängen und sagen Super, jetzt passt es. Erstmal mehrere Tankfüllungen fahren und dann ein Fazit ziehen.


    Nur eine Anpassung der Kennfelder und Mappings bringt Dauerhaft Erfolg.


    Gruß

    " Glück kann man nicht kaufen. Aber ein Motorrad und das ist verdammt nah dran."


  • #56

    Danke MaxTorque für deine Antworten, wenn auch spät aber sie bestätigt meine Erfahrungen!


    Auch habe meine MT09 mittlerweile - ausschließlich aufgrund des KFR - wider verkauft und mir eine 2017er Africa Twin gekauft (war ein Schnapper und die wollte ich immer schon mal haben...). Wie auch meinen Beiträgen lesen könnt, habe auch ich alle technischen Maßnahmen (bis auf anderes Mapping, weil zu teuer...) durchgeführt aber leider ohne Erfolg.


    Aber:

    Ich habe in den letzten Wochen (bevor ich die AT gekauft habe), mehrere aktuelle MT09 , ab 2017 mit dem neuen Mapping (1x2017er, 1x2019er, 1x 2020er Vorführer) probegefahren und ich musste mit Freude feststellen, dass hier das KFR gar nicht oder nur sehr gering vorhanden war (man ist hier ja sehr sensibel geworden, habe auch meine vorherige Street Triple nochmal fahren dürfen, auch die hat geringes KFR ==> war mir vorher nie aufgefallen...).


    Wenn mir die AT nicht "dazwischen gekommen" wäre, hätte ich jetzt wieder eine MT09 ab2017. Zumal die auch noch die leichtere Anti Hopping Kupplung, ein besseres Fahrwerk und eine höhere Sitzbank haben. Günstig sind sie aktuell auch!!

    Ich werde mir auch bestimmt wieder zeitnah eine MT09, ab 2017 kaufen. Die Sitzposition, der Motor und die Leichtigkeit haben für mich eben einen wahsinnigen Funfaktor, den ich vorher bei bestimmt 30 besessenen Mopeds nicht erlebt hatte.


    Also, ich werde jetzt erstmal "Schlammhobel" fahren und mir bei der nächsten Gelegenheit wieder eine MT09 zulegen. Bis dahin, Viel Spass und vielleicht findet ja doch noch jemand die ultimative und nachhaltige Lösung für das KFR. Lasst es uns wissen; ich werde es verfolgen.


    Bis dahin!


    Gruss


    Roland

  • #58

    Hallöchen zusammen , ich hab grade meinen co Dummy ausprobiert und bin mal be 30km Runde gefahren . Die ersten Eindrücke sind positiv. Innerorts bei 50km/h im dritten ( Problembereich) läuft sie jetzt wie sie soll . Auch rollen im ersten Gang ist sehr gut. Im sechsten Gang mit45km/h rollen/fahren war kein Problem.

    Ich fahre ne 2020 Tracer.

    Werde weiter berichten....


    LG Bert

  • #59

    Hi Eigelb,


    die ersten paar Hundert KM ist alles ok, danach verfällt der Dreizylinder wieder zurück in's alte Ruckeln, weil das Motor STG den Dummy ausgleicht.


    Gruß, MT

    - MT-09 Tracer (2015er, 10 TKM) -


    - FZ1 Fazer ABS Bj. 2008

    - BMW S1000 XR

  • #60

    Hi Eigelb,


    die ersten paar Hundert KM ist alles ok, danach verfällt der Dreizylinder wieder zurück in's alte Ruckeln, weil das Motor STG den Dummy ausgleicht.


    Gruß, MT

    das klingt nicht logisch, da das Produkt von RB zum Beispiel Chipgesteuert ist, also nicht statisch. Es werden x Mal die Sekunde die Abgaswerte über den O2 Sensor gemessen und enstprechende Werte zum Erreichen des optimalen AFR an das Steuergerät geschickt.


    1. Sollte das Steuergerät "lernen", würde der gemessene AFR abmagern, und es würden entsprechend höhre Werte in den closed-Loop eingespeist vom RB Tool.

    2. Was soll das Steuergerät lernen, einen zu hohen AFR? Selbst wenn, würde das über den unter 1. beschriebenen Mechanismus ausgeglichen.

    In meinem Bekanntenkreis gibt es keine Schilderungen zu einem solchen Effekt in Verbindung mit dem RB Tool, die sind alle ausnehmend sehr zufrieden damit.

    Wurde das auch bei PC festgestellt oder sprechen wir hier nur von statischen Lösungen?

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!