Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 06:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2018, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 17:07
Beiträge: 493
Images: 5
Modell: MT09
Name: Christian
KM-Stand: 38000
ABS: Ja
Völlig normales Reifenbild vom CRA3
Meiner sah gestern noch schlimmer aus. (Vogesen, ursprünglich sollte es in die Dolos gehen aber die Wetterprognose war nicht so berauschend)
Heute über die B500 und Autobahn smooth zurück in die Schweiz. Alles wieder weg. 2-3 ganz leichte Hinterradrutscher am Samstag morgen. Nass und teilweise Laub in den Kurven. Ansonsten weder kippelig noch schmieren. Ich merke nichts davon das er zum Ende merklich abbaut.
Langsam macht er die Grätsche aber er hat auch jetzt 9200 km drauf :lol:
Für mich weiterhin das Non plus Ultra
Dateianhang:
IMG_20180902_070804[1].jpg

Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2018, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 16:44
Beiträge: 505
Modell: RN43
Name: Bigfoot
KM-Stand: 12060
ABS: Ja
steffen71 hat geschrieben:
@ Bigfoot; ohne deine Fahrweise zu kennen ist das schwer zu sagen. Aber der CRA3 sieht beim verschärften angasen halt so aus. Das mit dem Schmieren ist manchmal auch nur gefühlt so. War gestern eigentlich viel zu kalt für sowas..


Ja es war kalt im Schwarzwald aber der Reifen sah gestern so aus. Hab den CRA ja gerade deshalb drauf weil ich über das ganze Jahr fahre wenn das Wetter trocken ist. Und gerade bei Temperaturen unter 10grad sollte so ein Reifen eigentlich etwas besser sein als ein Sportreifen. Fahrstil ist wenn man von 0 (langsam) - 10 (schnell) einschätzen würde so eher bei 7.

_________________
: "Hallo, ich bin Bigfoot, und fahre nur mittlere Drehzahlen."
- "Hallo Bigfoot!"


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 50000
ABS: Ja
Ja schon klar.Ist er ja auch. Fahr mal nen Sportreifen so schräg bei 10 Grad + . Das geht nicht immer gut.
ne 7oder ne 8 bin ich auch! ;)

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 17:07
Beiträge: 493
Images: 5
Modell: MT09
Name: Christian
KM-Stand: 38000
ABS: Ja
Fazit nach jetzt 10150 km.
Für mich ist dieser Reifen einfach der Hammer.
Von 5 bis über 30 Grad Celsius keinerlei Probleme wegen Überhitzung oder Rutscher.
Einzig manche Bitumenmischungen mag er nicht so. Aber das war bei Kumpels M7RR und MPR5 genau so.
Auch im Nassen mittlerweile vollstes Vertrauen und keine Probleme(Danke an Brigitte, so schnell wär ich bei Regen und danach noch nasse Strassen nicht durch die Kurven gefahren. Aber hab gedacht, wo die durch kommen, komm ich auch durch. Und ich war, glaub ich, nicht der einzige der so gedacht hat :lol:
Seit dem einige Regenfahrten hinter mir und da geht wohl noch mehr.)
Der Hinterreifen ist schön gleichmässig abgelaufen. In der Mitte auf der Verschleissgrenze, an den Flanken knapp davor.
Am Sonntag an der Auffahrt zum Umbrailpass stand der Trachtenverein und hat bei jedem Töff die Reifen begutachtet.
Sie wurden als "alles gut" begutachtet :whistle:
Der Vorderreifen wäre sicher noch für 3000 km gut. Aber er ist an den Flanken mehr abgelaufen wie in der Mitte.
Und ist dadurch jetzt langsam etwas kippelig, hauptsächlich in den Kehren.
Der neue Satz ist bestellt und müsste morgen ankommen. Natürlich CRA3
Warum was neues probieren, wenn das alte einfach genial ist 8-)

Grüsse
Christian


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 16:15
Beiträge: 342
Modell: FZS, Tracer, VTR
Name: Thomas
KM-Stand: 40000
magnat1961 hat geschrieben:
Auch im Nassen mittlerweile vollstes Vertrauen und keine Probleme(Danke an Brigitte, so schnell wär ich bei Regen und danach noch nasse Strassen nicht durch die Kurven gefahren. Aber hab gedacht, wo die durch kommen, komm ich auch durch. Und ich war, glaub ich, nicht der einzige der so gedacht hat :lol:

Brigitte ist der optimale Tourguide ... flottes Tempo, ohne zu übertreiben und alles sehr sehr routiniert und souverän :handgestures-thumbup:

Muss bei ihr auch mal ein Nässe Training buchen, meine Schräglage geht gegen 0 im Regen :-(


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 19:50 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 08:38
Beiträge: 15
Modell: -MT09 Tracer
Name: Christoph
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Ich habe ihn auf einer 4 Jahre alten XJR 1300 gefahren und fand ihn darauf extrem kippelig und unpräzise. Insbesondere bei Regen war er dem Road 5 weit unterlegen, da er bei Passstraßen ständig durchgedreht hat, während der Road 5 da keinerlei Probleme hatte. Es war das Moped meines Kumpels, dass wir für einen halben Tag im Urlaub getauscht hatten. Ich war mit der Tracer MT-09 unterwegs. Nichtsdestotrotz werde ich ihn vielleicht auf meiner MT-01 mal ausprobieren. Mit dem Conti Road Attack 2 EVO hatte ich auf der Dicken eigentlich recht gute Erfahrungen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5010 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 19:52 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 08:38
Beiträge: 15
Modell: -MT09 Tracer
Name: Christoph
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Rocket hat geschrieben:
Ich habe ihn auf einer 4 Jahre alten XJR 1300 gefahren und fand ihn darauf extrem kippelig und unpräzise. Insbesondere bei Regen war er dem Road 5 weit unterlegen, da er bei Passstraßen ständig durchgedreht hat, während der Road 5 da keinerlei Probleme hatte. Es war das Moped meines Kumpels, dass wir für einen halben Tag im Urlaub getauscht hatten. Ich war mit der Tracer MT-09 unterwegs. Nichtsdestotrotz werde ich ihn vielleicht auf meiner MT-01 mal ausprobieren. Mit dem Conti Road Attack 2 EVO hatte ich auf der Dicken eigentlich recht gute Erfahrungen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5010 mit Tapatalk
Ach ja, der Satz Reifen auf der XJR hatte etwas 500 km drauf und war somit fast neu.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5010 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 20:13 
Offline

Registriert: Do 7. Jan 2016, 21:25
Beiträge: 427
Wohnort: Kärnten
Modell: Tracer, Mistralgrey
Name: Heimo
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Aber jetzt mal "Butter bei die Fische" ;-). So ein bisschen objektiv sollte man schon noch bleiben. Da schreibt ihr z. B.: 2 bis 3 Rutscher hatte ich schon und Bitumenstreifen mag er auch nicht und wie bitte kann man, wenn man nur in den Alpen unterwegs ist und dauernd angast 9200 km mit dem Reifen schaffen? Ich weiß, ich weiß, das Biken lässt schon gerne mal übermäßig Endorphine ausschütten. :lol: (Mein Statement ist zu 100 % positiv gemeint)

_________________
[color=#0000FF]Basisstation in Kärnten[/color]
http://www.nawus-kinderhotel.com/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 20:55 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 08:38
Beiträge: 15
Modell: -MT09 Tracer
Name: Christoph
KM-Stand: 0
ABS: Ja
bikinghunter hat geschrieben:
Aber jetzt mal "Butter bei die Fische" ;-). So ein bisschen objektiv sollte man schon noch bleiben. Da schreibt ihr z. B.: 2 bis 3 Rutscher hatte ich schon und Bitumenstreifen mag er auch nicht und wie bitte kann man, wenn man nur in den Alpen unterwegs ist und dauernd angast 9200 km mit dem Reifen schaffen? Ich weiß, ich weiß, das Biken lässt schon gerne mal übermäßig Endorphine ausschütten. (Mein Statement ist zu 100 % positiv gemeint)
Liegt halt immer im Auge des Betrachters
Auf der Dicken war mein Conti Road Attack 2 Evo nach 3500km vorne ein Keil und tatsächlich kaum noch fahrbar. An den Seiten hatte ich praktisch kein Profil mehr. Aber die MT-01 ist natürlich auch ein sehr frontlastiges Bike.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5010 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 17:07
Beiträge: 493
Images: 5
Modell: MT09
Name: Christian
KM-Stand: 38000
ABS: Ja
bikinghunter hat geschrieben:
Aber jetzt mal "Butter bei die Fische" ;-). So ein bisschen objektiv sollte man schon noch bleiben. Da schreibt ihr z. B.: 2 bis 3 Rutscher hatte ich schon und Bitumenstreifen mag er auch nicht und wie bitte kann man, wenn man nur in den Alpen unterwegs ist und dauernd angast 9200 km mit dem Reifen schaffen? Ich weiß, ich weiß, das Biken lässt schon gerne mal übermäßig Endorphine ausschütten. :lol: (Mein Statement ist zu 100 % positiv gemeint)



Na, dann will ich meinen Senf mal dazu geben
Ich hab gelogen. Es sind sogar über 10500 km. :mrgreen: Hab mir die mühe gemacht und die Rechnung gesucht.
Zu den leichten Hinterradrutschern: Wer lesen kann ist klar im Vorteil :lol: Es war nass und etwas Laub auf der Strasse. also nicht relevant.
Es gibt manche Bitumenstreifen, da kannst mit ner Panzerkette rüber fahren. Es rutscht.
Und ja, Alpen, Schwarzwald, Vogesen, Voralberg, Pfälzer Wald und vielleicht 500 Autobahnkilometer.
Und nein. Ich habe das Töff nicht durch die Gegend getragen und es hat sich auch keiner aus der Tiefgarage geklaut und den nächsten Tag mit neuen Schuhen wieder hin gestellt :lol:
Ich glaub es ja selbst nicht so richtig. Meine ganzen Kumpels haben sich schon einen Satz auf Vorrat gekauft und hoffen auch auf viele km
Dateianhang:
IMG_20180918_214320[1].jpg
Dateianhang:
IMG_20180918_215531[1].jpg

Dateianhang:
IMG_20180918_214211[1].jpg


Grüsse
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2018, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Okt 2013, 12:48
Beiträge: 1143
Modell:
Name: Kevin
KM-Stand: 1
ABS: Ja
Hab mir auch einen Satz bestellt.
Aktuell 229€ inkl. Versand bei eBay mit Gutschein "Preiswert7".

_________________
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/642315.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2018, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 23:28
Beiträge: 87
Modell: -09 SR
Name: Armin
KM-Stand: 4900
ABS: Ja
Dann liegt es bei mir an der Autobahn :o
Letzte Silvretta "Runde" waren 170km hin 170km zurück auf der Autobahn ( auch längere Stücke mit 225 laut Tacho )
und "nur" 80km in der Silvretta.
Aber nur die unteren glaube 32 Kehren je 8km :D da oben immer noch Baustelle ist.
Das ganze nur im ersten und zweiten Gang :shhh:

Bin mit meinen 5500 aber voll zufrieden, jetzt kommt der vordere Reifen auch schon und nicht mal da schaff ich 9200 :doh:

Gruß Armin


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 25. Sep 2018, 10:26 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 08:38
Beiträge: 15
Modell: -MT09 Tracer
Name: Christoph
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Autobahnfahrten mit hohen Geschwindigkeiten saugen immer das Profil weg. Durch den hohen Windwiderstand hat man einfach immer Schlupf auf dem Hinterrad. Durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien in unterschiedlichen Teilbereichen des Reifens versucht man, den Effekt zu minimieren.
Ich fahre eigentlich nie Autobahn und hätte nicht gedacht, dass das so schnell und so deutlich erkennbar ist. Bereits nach 150 km schneller Autobahnfahrt ist die erste Karte deutlich erkennbar. Nach insgesamt 300 km war hinten eine schöne Kante drin. Dem Vorderrad ist das jedoch relativ wurscht.


Gesendet von meinem ONEPLUS A5010 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 21:44 
Offline

Registriert: So 7. Okt 2018, 16:00
Beiträge: 3
Images: 0
Modell: MT09 RN43
KM-Stand: 5000
ABS: Ja
Habe den CRA3 gleich aufgezogen, nachdem meine Dunlops DS214 nach ca. 3500km runter waren (Vorderreifen an den Flanken kein Profil mehr, Hinterreifen in der Mitte weit unter dem gesetzlichen minimum).

Mein Fazit bisher, ich bin begeistert. Ich fahre ca.60-70% Pässe, der Rest sind Landstrassen und wenn es sein muss auch mal Autobahn. Der Reifen vermittelt eine extreme Sicherheit, vor allem bei langsamen Kurven und Spitzkehren. Mit den Dunlops hatte ich bei langsamen Kehren immer einen Punkt, ab dem ich das Gefühl hatte, abzukippen. Mit dem CRA3 ist das komplett weg. Aber auch bei Nässe vermittelt der Reifen einem das Gefühl von Sicherheit, und das immer noch etwas mehr ginge. Auch empfinde ich die Reifenform, also den Radius des Reifens als sehr angenehm, da diese über den gesamten Querschnitt schön gleichmässig ist, und so das in die Kurve legen extrem berechenbar bleibt.

Einziger Negativpunkt ist vielleicht, dass das Umlegen der Maschine einiges träger wird im Vergleich zum Dunlop. Für meinen Geschmack ist das aber kein Problem, da ich persönlich es mag, wenn man beim Kurvenfahren ein bisschen Arbeiten muss. Der Dunlop war mir in dieser Hinsicht schon fast ZU agil.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2019, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Nov 2013, 12:53
Beiträge: 4685
Images: 0
Modell: Mt09, FZR600
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Wolfgang hat nun seine Road Attack 3 und ist bestens zufrieden. Ich bekomme meine nächsten Mittwoch :dance:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2019, 16:36 
Offline

Registriert: Di 1. Aug 2017, 18:53
Beiträge: 47
Wohnort: Nähe Bremerhaven
Modell: XSR900
Name: Rolf
KM-Stand: 15000
ABS: Ja
Bei hochsommerlichen Temperaturen kann der Conti bei etwas zügiger Fahrweise auch so aussehen. Laufleistung 500km
Dateianhang:
Conti RA3.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Beste Grüße
Rolf


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2019, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2018, 17:39
Beiträge: 138
Images: 0
Wohnort: Ober-Olm
Modell: MT09 - RN43
Name: Klaus
KM-Stand: 23000
ABS: Ja
macht nix , das geht wieder weg !
Hab meinen jetzt seit 7.000 km drauf und keine Probleme mit dem Teil.

Grüße, Klaus


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 06:20 
Offline

Registriert: Sa 17. Mär 2018, 23:22
Beiträge: 352
Modell: MT-09
KM-Stand: 25000
ABS: Ja
Wie lange hält bei euch der Vorderreifen im Vergleich zum Hinteren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 16:44
Beiträge: 505
Modell: RN43
Name: Bigfoot
KM-Stand: 12060
ABS: Ja
Vorderreifen nach 5000km spitz gefahren, bei glaub 6700km komplett gewechselt.

_________________
: "Hallo, ich bin Bigfoot, und fahre nur mittlere Drehzahlen."
- "Hallo Bigfoot!"


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 11:24 
Offline

Registriert: Sa 17. Mär 2018, 23:22
Beiträge: 352
Modell: MT-09
KM-Stand: 25000
ABS: Ja
Bigfoot hat geschrieben:
Vorderreifen nach 5000km spitz gefahren, bei glaub 6700km komplett gewechselt.
Und der Hintere dazu im Vergleich? Mir geht es darum, ob man mit einem Vorderreifen 2 hintere runter fahren könnte, natürlich je nach Fahrweise.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz