kurze Probefahrt KTM Super Duke 1290 GT

  • #22

    Ich schütte das Kind mit dem Badewasser aus. Habe sie gerade in der Mittagspause aus der Garage geholt, Es ist einfach grausam.

    Als wenn man ne Dampfmaschine fährt. Ich bin mit ner Tracer - außer wo es nur auf die Spitzenleistung ankommt - immer schneller.

  • #23

    Ich schütte das Kind mit dem Badewasser aus. Habe sie gerade in der Mittagspause aus der Garage geholt, Es ist einfach grausam.

    Als wenn man ne Dampfmaschine fährt. Ich bin mit ner Tracer - außer wo es nur auf die Spitzenleistung ankommt - immer schneller.

    Du machst die KTM aber schlechter als sie ist. Ich bin zwar nur das 2018er Modell Probegefahren, aber die fand ich richtig gut.


    Das du mit deiner Tracer schneller bist glaube ich dir zwar, aber ich denke auch, dass du wesentlich mehr km damit unterwegs warst als mit der GT.


    Und wer fährt den mitm 6. Gang durch die Stadt/Ortschaft?

    Das habe ich mir bei meiner MT09 abgewöhnt, da es sehr unpraktisch ist, wenn der 6. Gang eingelegt ist.

  • #26

    Ich habe der Kati wohl unrecht getan. Ich vor gestern einfach keine Gelegenheit die Maschine angemessen zu fahren.

    Gestern waren die Straßen dann mal sauber und trocken und es war nur kalt nicht saukalt. Ich kann mit dem Ding auf meiner Hausstrecke Sachen machen, die ich vorher so noch mit keinem Motorrad machen konnte. Ja und es macht ohne Ende Laune.

    Wenn es dann zurück geht, kommt ein wenig die Ernüchterung. Aber das muss man wohl als Teil des Gesamtkunstwerks akzeptieren.

  • #29

    Morgen wird sie abgeholt. Nachdem ich zwischendurch mal eine Runde mit meiner 14 Jahre alten GSX-R 1000 gefahren bin, war die Entscheidung gefallen. Die GT ist nach 3 Wochen und 500km verkauft. Das ist nicht meins, Einlage hin oder her. Es ist nicht nur der V2,

    mit der Gixxer lenkte es sich ganz anders ein. Man fährt ganz selbstverständlich schräger als mit der KTM. Wahrscheinlich kann ich die KTM gar nicht artgerecht bewegen. Ist -denke ich - mehr was für Leute aus der Super Moto Ecke.

  • #30

    Ich habe gerade so ein Gefühl von Deja-Vu...


    Habe ich nicht gerade bei MT das Gleiche gelesen? :D


    Ich kann Dich aber verstehen, ein Freund von mir fährt eine 1090 ADV (ohne R), und ich bin bei dem Motor unheimlich ambivalent. Auf der einen Seite hat der mit seinen 125 PS schon mächtig Dampf unterm Tank, auf der anderen Seite ist man ständig am Schalten, weil das nutzbare Drehzahlband vergleichsweise schmal ist und unter 3 - 4.000 Umdrehungen nichts geht, ohne dass einem der Bock die Plompen rausschüttelt. Auf Strecken, auf denen ich auf der Tracer alles im 6. Gang durchfahren kann (wenn ich das will), muss man auf der KTM ständig zwischen 2. und 4. Gang hin- und herschalten. Daran gewöhnt man sich vermutlich, aber meines wäre das auch nicht.


    Wenn man beim CP3 mal das Schalten vergessen hat, dann zieht er halt nicht besonders, aber Schütteln oder gar auf der Kette rumhacken ist diesem Motor völlig fremd. Bei der KTM ist mir das ständig passiert. Den 5. und 6. Gang kann man abseits der AB kaum nutzen. Und wer fährt schon ständig AB mit einem Adventurebike...

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!