Beiträge von bikinghunter

    Nein, viel mehr als 20.000 hält sie nicht. Besonders bei zügiger Fahrweise, was meist auch bedeutet, dass härter beschleunigt und gebremst wird, dass beansprucht die Kette dann doch. Die herausgelösten Dichtringe sind weniger das Problem wie ungleiche Längung, bzw schon steifere Kettenglieder. Kontrollier das mal. Bei der Kette eher keine Experimente machen, lieber ein bisschen früher wechseln, als dieses Verschleißteil zu sehr auszureizen. Was ein Kettenriss bedeutet kann, weißt wahrscheinlich eh.

    schon interessant. Hab praktisch alle Sporttouringreifen, auch reine Sportreifen mit der R29 durch. Auf den CR3 kam ich erst spät, da diese Aussagen von Conti mich davon abgehalten haben. Obwohl es mich als,Österreicher nicht zu interessieren bräuchte. Hab jetzt ja auch schon viel Motorradkilometer in den Knochen und somit Erfahrung. Bin kein Sonntagsfahrer, sondern unterwegs bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, bei Hitze, Regen, schlechten Straßen, Schotter und Rennstrecke. Ich persönlich hab festgestellt, dass der CR3 für mich, bzw meinen Fahrstil am besten zu Tracer passt. Egal ob 200 km/h, oder extremes Kurvenwetzen. So viel Sicherheit hat mir kein anderer gegeben. Die von Yamaha eingetragene Erstbereifung hingegen, war für mich einfach schlecht und hat gar nicht gepasst. So ist die Aussage von den Profis konträr zu meiner Erfahrung. Normalerweise beachte ich solche Expertenmeinungen schon. Dieser Fall zeigt mir aber - die haben in meinen Augen nicht recht, falsch, oder schlecht getestet, oder was weiß ich.

    Wenn man mit den beiden Reifen über 6000 km kommt, wird man definitiv nichts negatives sagen können, da man dementsprechend moderat fährt. Da gibt es praktisch keinen Unterschied im Handling. Bei der Laufleistung evt schon.

    Und am Besten, an mehreren Stellen messen. Versuchen ca die Kettenmitte zu erwischen. Spiel heißt die Bewegung der Kette nach unten und nach oben. Meist schreiben sie Durchhang, meinen aber wohl auch das Spiel. Durchhang wäre genau genommen nur nach unten.

    Hallo Tom, du schreibst, dass du dir den Fuß bei Schräglagen schon eingeklemmt hast. Ich habe da keine Ahnung. Wie gefährlich ist das eigentlich? (Wird da der Fuß im Normalfall einfach ungefährlich nach oben gedrückt oder ist das auch bei leichtem Kontakt bereits gefährlich?) Danke

    Bin zwar nicht gefragt, kann die aber auch antworten. Der Fuß wird nicht eingeklemmt, sondern leicht und ungefährlich nach oben geschoben. Ich persönlich hab auch keine Probleme mit der Hacke und der Soziusfussraste bei Schuhgröße 44.

    Was Yamaha da auf die Räder gestellt hat und wie sie es gelöst haben, ist schon Interessant, im Sinne von Entwicklungsarbeit und Idee. Wenn jemand schreibt, dass sie so unglaublich hässlich ausschaut, dem dürfte dann die Traber auch nicht gefallen. Aber da ist eher eine bestimmte Einstellung, die einem von vornherein den Weitblick nimmt, um sich solchen Varianten zu öffnen.


    Die Entwicklungen der Beschränkungen von Bikern in Ö und D ist soweit Ähnlicher Fall. Wir werden evtl radikal umdenken müssen, dass Motorengeräusch nicht mit gut nicht gleichzusetzen mit Laut. Habe diese Woche als Service Ersatz-Motorrad eine Kawa 900 irgendwas bekommen. 4 Zyl und schon Acropovic verbaut, obwohl funkelnagelneu. Klingt ja schön, aber wohl nicht mehr zeitgerecht. Hab durch die Ortschaften schön den höchstmöglichen Gang mit geringstmöglicher Drehzahl gefahren.