Bremszange hinten Gewinde ruiniert ?

  • #1

    Ich fürchte, ich habs heute nach so vielen Jahren geschafft und mir dieses mal das Gewinde der Bremszange hinten ruiniert.


    Nach der Montage schleift die Bremse hinten furchtbar und die Schraube geht schwer raus / rein.


    Hat jemand schonmal eine ähnliche Erfahrung gemacht ?

  • #2

    Ich würde die Schraube mal rausdrehen und genau anschauen. Da müsste man schnell erkennen ob ein Schaden am Gewinde ist. Falls ja würde ich mir einen Gewindeschneider organisieren und mit dem 3-teiligen Set das Gewinde vorsichtig nachschneiden. Sollte meiner Meinung nach problemlos machbar sein. Sollte die original Schraube beschädigt sein, solltest du sie natürlich ersetzen.


    Eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Aber wenn du das Gewinde nicht total vermurkst hast sollte man das hinbekommen denke ich.


    Wünsche dir ein gutes Gelingen! :handgestures-salute:

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #3

    Hast du die Bremsbeläge gewechselt?

    Das Schleifen der Bremsbeläge an der Bremsscheibe könnte auch damit zusammenhängen. Z.B. wenn sie nicht sauberer eingebaut sind oder wenn du vielleicht mal Bremsflüssigkeit nachgefüllt hast und nach dem Einbau der neuen Bremsbeläge die Stempel möglicherweise nicht mehr weit genug auseinander gehen. In diesem Fall müsstest du etwas Bremsflüssigkeit ablassen.

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • #4

    Falls du das Gewinde nachschneidest, solltest du auf jeden fall die Schrauben mit einem Drehmomentschlüssel anziehen.

    ( Sollte man bei der Bremse sowieso ) So bekommst du ein Gespür ob die Schraube überhaupt noch hält, oder anfängt zu überdrehen.

    Ansonsten gibt es für Innengewinde Reparatursätze . Nennen sich Helicoil. Das wäre die Sicherste Methode.

    https://www.hoffmann-group.com…9737c13eb37b138775415ccf8


    Eine vernünftige Fachwerkstatt sollte die da haben. Lohnt sich nicht dafür einen ganzen Satz zu kaufen. Ist ne Sache von 10 min


    Gruß Rasti

    Ich bin leicht zufriedenzustellen, mir reicht das Allerbeste.

  • #5

    Moin


    Also So Teuer ist jetzt ein Satz Helicoil auch nicht gerade.


    https://www.amazon.de/KS-Tools…-Stz-V-Coil/dp/B000ZEHGJY


    Messen was für eine Größe und Dementsprechend kaufen. Wenn man eine Werkstatt in der Nähe hat, kostet das Dort bestimmt auch ein Zwanni in die Kaffee Kasse.


    Gruß

    " Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
    Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.

  • #6

    Es gibt doch 2 Schrauben am hinteren Bremssattel. die vordere SW 14 ist am Sattel festgeschraubt und sitzt mit ihrer verlängerung in der Ankerplatte. da ist sehr wenig Platz für Fett, und ein bischen zuviel führt dazu, daß sich die Schraube schwer eindrehen läßt und nicht mehr gleiten kann. dadurch sitzt der Belag dann gerne Fest. Die hintere Schraube SW12 geht durch eine gummigelagerte Muffe und sitzt mit ihrerm Gewinde in der Ankerplatte. Die irgendwie verkanntet einzuschrauben halte ich für nahezu unmöglich.

  • #7

    " Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
    Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.

  • #9

    Also wenn wirklich das Gewinde vom Bremssattel beschädigt ist würde ich, keine großen Experimente machen, weil in der Bucht man für 50€ schon gebrauchte Bremssattel für die 09 gibt.

    Ja kommt drauf an welches Gewinde er versaut hat. Leider meldet sich der Ersteller nicht mehr.


    Gruß

    " Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
    Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.

  • #10

    Vielen Dank für die Tips ! Ein neuer Sattel kam mir auch schon in den Sinn, aber ich habe noch im Hinterkopf, dass man das ABS System nicht mehr manuell entlüften kann und dann wirds wieder schwierig.


    Ich habe einen Kollegen drüberschauen lassen, der sich zum einen mit Metallbearbeitung sehr gut auskennt und auch bei Fahrzeugen nicht ganz unbelastet ist.


    Wir haben das Gewinde mit einer Gewindefeile wieder hinbekommen. Die Schraube greift wunderbar auch mit Drehmoment.


    Ich beobachte das jetzt sehr aufmerksam und wenn sich was komisch anfühlt, dann muss halt entweder Helicoil oder ein neuer Sattel her.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!