"Superkleber"

  • Guten Morgen Forum,


    ich bräuchte mal eine Empfehlung für einen "Superkleber".


    Ich möchte eine Gopro Halterung auf den Tankrucksack kleben.:text-feedback:




    Ich stelle mir vor, auf das Plastik zunächst das passende 3 M doppelseitige Klebepad zu kleben. Damit habe ich eine feste Verbindung zum Trägerplasik.

    Jetzt möchte ich das auf den Tankrucksack kleben. (Es wird keine Gopro drauf befestigt, sondern ein Smartphone per SP Connect Halterung)
    Die SP Connect Hülle hält mit der Befestigung auf der Rückseite das Smartphone zuverlässig auf der Halterung (Das Smartphone würde flach auf dem Tankrucksack liegen). Jetzt muss nur zusätzlich zum doppelseitigen Klebepad ein Verbindungskleber aufgetragen werden, der auch auf der Textiloberfläche des Tankrucksackes klebt. Eigentlich könnte das fast schon mit wasserfestem Sekundenkleber halten.
    Aber vielleicht hat ja jemand einen Superkleber Tipp, oder denkt ihr "das hält nie" ?


    Gruß und Dank

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    die Schwierigkeit besteht darin aus welchem Material der Tankrucksack besteht, Der Kleber sollte sich ja mit der Oberfläche verbinden. Ein reiner Adhäsionskleber könnte Problematisch werden.


    Ich würde empfehlen einen Kleber zu verwenden der nicht 100% hart wird wie Superkleber. Sonst bröckelt/bricht der vom Rand her ein.

    Normalerweise sind 2-Komponenten Expoxi harze ganz gut für sowas (z.b. UHU Schnellfest). Da gibts aber auch unterschiedliche im bezug auf die Endfestigkeit (Schnellfest wird z.b. nicht ganz so hart wie der Endfest)

    Alternativ ginge denke ich auch Montagekleber wie Du Ihn im Bauhandel bekommst.


    Alternativ könntest Du Dir auch überlegen die Halterung mir einer gegenplatte durchzuschrauben und den Kleber nur als "Dichtmasse" dazwischen zu geben um die Dichtigkeit wieder herzustellen.


    LG, Gescha

  • Danke für den Tipp.


    An "durchschrauben" habe ich auch schon gedacht, würde aber "Kleber" im ersten Versuch vorziehen.

    Aber mit dem 2 Komponenten Kleber könnte das doch klappen ........................

  • Wie gesagt, hängt vom Material des Tankrucksacks ab. Nicht jeder Kleber haftet auf jedem Material. Bei Adhäsionsklebern hilft oft aufrauhen, aber ich verstehe schon, du möchtest wahrscheinlich den Tankrucksack nicht beschädigen.


    Ist das glattes Plastik mit Struktur, oder Stoff? Bei Stoff saugt sich der wahrscheinlich leicht mit Exopy an, das sollte dann halten. Wie gesagt, ich würde eher einen nehmen der leicht flexibel bleibt und nicht wie "Glas" verhärtet.

  • Ich habe sehr gute Erfahrungen mit VHB Klebeband von 3M gemacht. Das Zeug ist sehr universell, bleibt dauerflexibel und klebt wie :animals-pig:

    Obs allerdings auch sauber auf dem Material vom Rucksack haftet, keine Ahnung, aber angesichts der überschaubaren Kosten ggf nen Versuch wert.

    VHB tape beim Versandriesen


    Allgemein, der Rucksack wird bei ner Epoxyllösung ja auch "versaut", sprich das wirst wohl nicht ganz mehr aus dem Gewebe bekommen.

    Da ist ne Lösung mit 2 Kunststoffplatten, eine über, eine unter dem Material, welche mit kleinen Schrauben verbunden werdenevtl die bessere Option. Die Löcher bei Demontage dürften überschaubar sein.

  • Das Tape kenn ich auch, ist auf glatten Flächen Bombe :-)


    Ich hätte halt bei praktisch jedem Kleber Angst wegen dem Flexiblen und welligen Obermaterial vom Tankrucksack ob das dauerhaft hält.


    Aber soche Tapes kann man leicht testen, da ist sicher nix verhaut.

  • Könnt mir vorstellen, Flexibilität es Obermaterials ist nur partiell ein Thema solange der Kleber (welche nun auch immer) sich sauber mit dem Material selbst verbindet. Ist das so, wär ja unter der (steifen) Fläche an welche Du den Stoff anklebst keine Relativbewegung mehr vorhanden.

    A bissl a Gschmäckle dürfte dann der Bereich haben an dem die steife Trägerplatte aufhört, das wär ja der Bereich an welchem die Bewegung des Stoffs an der Klebeverbindung "zieht".


    Aber wie schon geschrieben, Versuch macht kluch, ggf auch erst mal mit nem Gewichtsdummy probieren bevor das Telefon fliegen geht.

  • Guggt ma in meine Eingangsfrage.
    Da hab ich ja 2 Bilder reingestellt, die genau den Tankrucksack (man erkennt die Materialstrucktur) und den Kunststoffhalter sehen.
    Auf die glatte Fläche der Kuststoffhalters käme zunächst das doppelseitig klebende 3 M Klebepad.
    Dieses Klebepad möchte ich dann mit dem Tankrucksack verkleben, also dazwischen noch mal einen zusätzlichen, flexiblem Kleber.

  • Eben wegen der "grippelingen" Oberfläche bin ich skeptisch. Ein Klebeband, auch mit Schaumstoffzwischenraum, bekommt waht scheinlich keine Vollflächige verbindung zusammen, sondern klebt nur an den "Höckern". Darum auch eher was zähflüssiges. Epoxy, Montagekleber. Auch Superkleber klebt am besten bei möglichst dünner schichtstärke.


    Das 3M VHB hat eine super Klebekraft, aber ob du in die Vertiefungen kommst und damit eine dichte Auflage der Klebelage zusammenbekommst....kann man nur testen. Eindringende Feuchtigkeit wenn das Klebeband nicht voll aufliegt kann auch zu baldiger Ablösung führen.


    Für mich siehts nicht nach Stoff, sondern Vollem Plastik mit Stoff ähnliucher Oberflächenstruktur aus. Ist aber immer noch ein Foto, Kann also haptisch nicht nachvollziehen wie die Oberfläche genau ist :-)


    Klebeband ist sicher Problemlos zu testen, wenns abgeht, dann hast auch keine Rückstände. Ist also einen Versuch Wert.

  • Ich hätte Angst um das Handy, wenn nur geklebt gibt es keine Garantie, dass das wirklich auf Dauer hält. Wenn schon dort an dieser Stelle ein Handyhalter, dann wie hier bereits geschrieben eine kleine „Konterplatte„ auf der Innenseite, 2 kleine Bohrungen für Sicherungsschrauben und fertig, das hält auf Dauer ... und das Handy ist sicher! ;)

    Gruß Mike


    ... ride a bike and let the wind blow away all the sad moments

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!