Reifen Tracer 900 GT (RN57)

  • #2

    Ich hab den Angel GT 2 beim Freundlichen geordert. Löst Anfang August den Dunlop ab. Hab mit dem GT 1 gute Erfahrungen auf der Multistrada gemacht.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Grüße aus dem Lipperland
    Peter

  • #3

    Hi,


    ich habe nach dem original Reifen zuerst ein Michelin Reifen drauf gemacht, sehr geringe Laufleistung.
    Danach bin ich auf den Pirelli Angel GT umgestiegen und war damit super zufrieden.
    Nun habe ich seit einem Monat den neuen Pirelli Angel GT2 drauf und bin sehr begeistert von dem Reifen. Das Handling finde ich noch angenehmer als beim Vorgänger, er lenkt sehr leicht ein und er hält auch sehr gut auf schlechtem Asphalt.


    alteas

    Der Weg ist das Ziel.

  • #4

    Dass Freigaben nicht erforderlich sind, ist ja schon bis zum Erbrechen durchgekaut worden. :whistle:


    Ich fahre derzeit den Pirelli Angel GT 2 und bin recht angetan von dem Reifen. Bislang (4.000 km) sehr neutral, keinerlei Kippeligkeit, die sich bei Michelin Pilot Road 2 und 4 ziemlich früh einstellten. Der Reifen geht in jede beliebige Schräglage und hält die Linie sehr stoisch. Ich hatte damit bislang keinerlei Rutscher hinten, wofür der Seriendunlop immer mal gut war.


    Ich bin gespannt, wie sich der Reifen über die Laufleistung hält. Als nächstes werde ich den Conti Road Attac 3 nehmen und bin auf die Unterschiede gespannt.

  • #5
    Zitat von Hoinzi

    Dass Freigaben nicht erforderlich sind, ist ja schon bis zum Erbrechen durchgekaut worden. :whistle:


    Ich fahre derzeit den Pirelli Angel GT 2 und bin recht angetan von dem Reifen. Bislang (4.000 km) sehr neutral, keinerlei Kippeligkeit, die sich bei Michelin Pilot Road 2 und 4 ziemlich früh einstellten. Der Reifen geht in jede beliebige Schräglage und hält die Linie sehr stoisch. Ich hatte damit bislang keinerlei Rutscher hinten, wofür der Seriendunlop immer mal gut war.


    Ich bin gespannt, wie sich der Reifen über die Laufleistung hält. Als nächstes werde ich den Conti Road Attac 3 nehmen und bin auf die Unterschiede gespannt.


    Dass keine Freigabe erforderlich ist, ist an mir vorbei gegangen.
    Gibt es einen Nachweis dafür, dass man keine Freigabe benötigt?
    Mein Freundlicher macht mir nur Reifen mit Freigabe drauf.
    Den Conti Raod Attac 3 würde ich auch gerne fahren.
    Gruß
    Rainer

  • #6

    Hallo Jungs !
    Bitte nicht schon wieder eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Reifenfreigaben beginnen.
    Das Thema Reifenfreigaben wurde schon endlos in diversen Threads diskutiert.
    Falls es hier jetzt wieder ausartet mach ich hier dicht.


    Gebt dem Threadersteller eure Erfahrungen mit Reifen weiter und viele werden sich freuen ;)


    Danke für euer Verständnis 8-)


    Peter

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #7

    Grüß' Euch,


    nach knapp 6000km war der Original-Dunlop fertig. Fahre jetzt seit 2500km den Continental Road Attack 3 und bin damit sehr zufrieden, sowohl im Trockenen als auch bei Nässe. Hatte den CRA3 auch schon vorher mehrmals auf meiner alten Fazer8. Bin jetzt nicht der Schräglagenkönig, dennoch schleifen meine "Fußrastennippel" (es sind die Kurzen) regelmäßig.


    lG
    Thomas

  • #8
    Zitat von peter_moscow

    Hallo Jungs !
    Bitte nicht schon wieder eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Reifenfreigaben beginnen.
    Das Thema Reifenfreigaben wurde schon endlos in diversen Threads diskutiert.
    Falls es hier jetzt wieder ausartet mach ich hier dicht.


    Nachvollziehbar. Wer es wissen will, mag hier nachlesen, da wurde das Thema ziemlich umfassend duskutiert.


    https://mt09.de/forum/viewtopic.php?f=15&t=812&start=180


    Ich schwanke übrigens beim nächsten Reifensatz, ob ich den Conti RA3 oder den Conti Trail Attac 3 nehme... :think:

  • #9

    Nach Metzeler Roadtec01(war auf der RN57 nicht so der Hit, obwohl der auf meiner 1250 Bandit und meiner VTR 1000 F super läuft und auch Strecke macht) auf den Conti Trailattack 3 gewechselt. Der läuft auf der RN57 sehr sportlich und das Moped wird sehr handlich ohne kippelig zu wirken. Leider war die Laufleistung mit gut 6000 km wegen der fehlenden harten Mitte für mich etwas unter den Erwartungen. Wenn man nur Landstraße und viele Kurven fährt ist der echt gut.
    Jetzt läuft gerade der Pirelli Scorpion Trail 2 (auf den ersten km hab ich mich schon fast erschrocken wie träge der zum Conti wirkt. Man muss deutlich mehr Impuls zum legen in die Kurve geben) Das Gefühl hat sich aber nach ca. 100km total verändert und jetzt läuft er super. In Schräglage gibt er viel Vertrauen und er bringt auf schlechten Straßen mehr Komfort durch mehr Eigendämpfung, wie der Conti. Ich traue ihm im Moment auch mehr Laufleistung wie dem Conti zu.
    Vom Gefühl her sind Conti und Pirelli völlig unterschiedlich, aber das ist nur das Gefühl. Der Scorpiontrail ist definitiv nicht langsamer, er fühlt sich nur gemütlicher an.
    Ich bin gespannt wie weit ich mit dem Scorpiontrail komme.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #10

    Hallo wie sind denn eure Erfahrungen weiter gegangen ?


    Ich bin vom Angel GT2 enttäuscht. Mit dem Reifen stellt sich bei meiner ein Hochgeschwindigkeits Pendeln ab 180Km ein. Da meine Partnerin die gleiche Tracer fährt konnte ich ihre Räder mit den Dunlops drunterschrauben. Gleiche Fahrwerks-Einstellungen Kein Pendeln.


    Gruß Wilfried

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!