Eigenes Motoröl zum Ölwechsel mitbringen (Inspektion)

  • #21

    Ich würde ja eher ein teilsynthetisches Öl empfehlen. Gab schon einige Probleme mit rutschender Kupplung die ein vollsynthetisches Öl drinnen hatten.

    -Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

  • #22


    Lt. (engl.) WHB muss ein solches Öl folgende Specs erfüllen:
    10W-40
    API service SG type or higher, JASO standard

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #24

    Ölpreise bei den Händlern sind die größte Abzocke dies gibt.
    Mag sein dass es beim Bike nicht so großartig ins Gewicht fällt, wer aber beim Auto 25€+ für nen Liter Öl bezahlt ist komplett selber schuld.
    Die kaufen in 2000l Gebinden ein und zahlen teilweise nicht mal 1,50€ pro Liter. Zu dem Unverschämten Ölpreis gesellt sich dann in der Regel noch ein Arbeitslohn von 100€+ (stark untertrieben bei uns im Raum Heilbronn) für teilweise Lehrlingsarbeit wie Bremsen wechseln.
    Nahezu alle meine Freunde sind Mechaniker, alle bei VAG, 2 bei Porsche. Die Preise die sogar für ein Skoda Ersatzteil aufgerufen werden sind eine Unverschämtheit. Das traurige ist, dass nichtmal die Mitarbeiter der Werkstatt gescheite Preise bekommen.
    VAG hat da einen klaren Nachlasskatalog in dem alle Teile in Rabattgruppen sortiert sind.
    Ist ja bei den Reifen dasselbe, die Händler erzählen einem von ihren tollen Großlieferanten, die beste Ware zu Toppreisen ermöglichen, dann gehst du als Hinz und Kunz mal eben ins Internet und findest über Google in 3Sekunden den gleichen Reifen 25% billiger.

    MT Power

  • #25

    Also meiner Meinung nach ist die Jaso norm die wichtigste Norm auf die man beim Motorradöl achten sollte. Denn nur diese berücksichtigt die Scherstabliblität die für das Getriebe wichtig ist und die Reibwertanforderungen an Ölbadkupplungen.



    https://de.wikipedia.org/wiki/Motor%C3%B6l#JASO


    https://www.motorradonline.de/…test-motoroel.462849.html


    Lg

    Kaum macht man's richtig, schon funktioniert es :)

  • #26


    Das ist ja auch normal. Oder was glaubst du wie werden Hebebühnen, Montiermaschinen. Werkzeuge, Arbeitslöhne u.s.w. bezahlt?
    Ein Fahrlehrer z.B. braucht nur ein Auto, welches er auch selber nutzen kann und ev. ein Lokal für Theorie. Werkstätten für Autos und Motorräder sind Rieseninvestitionen und der Unterhalt ist auch schweineteuer.
    Toni

  • #27


    Das ist ein Glück für die Autowerkstätten dass es noch Leute gibt die für eine normale Inspektion umgerechnet 1000 Mark zahlen, was früher ein Motorschaden ala Zylinderkopfdichtung gewesen wäre.

    MT Power

  • #28

    Hallo, als ich meine MT09 letztes Jahr als Herbstangebot gekauft habe, gab es noch Motoröl und original Yamaha-Ölfilter dazu. Deswegen werde ich den Ölwechsel für die 1000er Inspektion selber machen. Das andere macht die Werkstatt.
    Zum Öl selber muss ich sagen, dass das Öl welches mir der Yamaha-Händler mitgegeben hat, von der Spezifikation her extra für Motorradmotoren mit Ölbadkupplung und Getribe geeignet ist.
    Bei anderen Ölen bin ich in dem Fall etwas skeptisch, weil Trennverhalten der Kupplung, oder eventuelles durchrutschen und Schaltperformans sich ändern können.
    Bei meiner BMW war das egal, weil das Motoröl nichts mit Kupplung und Getriebe zu tun hat.

  • SirWill

    Hat das Label Allgemein hinzugefügt
  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!