MT-09 Tracer-Tank auf die MT09 Naked?

  • #111

    "Tank aufblasen" ist aber wirklich eine sehr niedliche Beschreibung des Vorganges. ;)


    Denke das Ergebnis eines solchen "Aufblasvorganges" ist nicht kalkulierbar. Nur da ich nicht dabei war kann ich ob der Beschreibung lachen. Selber so etwas zu versuchen, never ever. Das ist echt schon richtig Hardcore.


    Wie habt Ihr den Tank gegen Herumfliegen dabei gesichert? Auf dem Moped angeschraubt war der wohl dabei nicht?

    Als Gott mich schuf, grinste er und dachte: Keine Ahnung was passiert, aber lustig wird's bestimmt.

  • #112

    Hardcore trifft gut. Waren natürlich nur noch minimalste benzindampfreste im Tank. Ihr stellt euch das weit dramatischrr vor als es war. Tank war mit 2 Transportgurten auf einer holzplatte gesichert. Wie gesagt, Idee und Einschätzung der Benzindampfreste kamen von jemanden der das bereits öfters gemacht hatte.

  • #113

    Der Tracertank ist genau 4 Liter größer. Pflichtändernug ist eigentlich nur die Sitzbank, die muss vorne gekürzt werden. Das mit dem Plastik ist Fleissarbeit, es geht auch ohne Anpassung der naked-Seitenteile (bzw mit 10 Minuten Feilen) und ohne Tracer-Seitenteile. Ich wollt es halt möglichst original aussehend haben.

  • #115

    Da der Rahmen, die Sitzbank und der Tank geändert sind, würde es mich wundern, wenn die Haltepunkte noch identisch wären.

    Bei einer kompletten Neuentwicklung des Motorrades ist das wohl extrem unwahrscheinlich.

    Gruß Sigi ;)

    Starflite, Kreidler RM 50, CB 900F bol dor, CBX 750F, CBR 1000 sc21, Gpz 900R, FZR 10003LE, CBR 900RR sc28,

    CBR1100 XX, MT 09 RN 43 in ständiger Verbesserung.

  • #118

    Inzwischen ist das ganze verheiratet und eine kurze und eine lange Probefahrt hat es auch überstanden, inkl. leerfahren und volltanken ab 0. Es gingen 18,63 Liter rein noch ohne Loch im Kragen, mit nur 1x nachtröpfeln.


    Der Kabelstrang zum linken Lenkerschalter musste anders verlegt werden, dem wurde es zu eng zwischen Tank und Gabelbrücke, sonst passt alles. Alles funktioniert wie gedacht. Man sitzt mit den Beinen etwas breiter. Der Lenker ist etwas arg nach oben gedreht, vielleicht muss da alternativ später eine Lenkererhöhung her.



    Aktuell arbeite ich an der Form der Sitzbank am Übergang zum Tank. Das ist 'ne schöne Scheiße.


    Letzte Baustellen sind finale Form des Seitenplastiks vorne und ihre Oberfläche. Aber es ist reisefertig, sobald der Sitzbankbezug einigermaßen glatt und getackert ist.

  • #120

    Wg.Sitzbank,

    besorg dir ne Schaumstoffpladde mit nem sehr festen Härtegrad und schneids mit nem Elektrischen-Brotmesser in Form.

    Ich würd damit ziemlich weit hinten anfangen, dann fixierst du das vordere freischwebende Formstück zusätzlich mit deinem Gewicht.


    Am Ende wird dann die komplette Sitzbank mit 1-2 Lagen weicherem und unterschiedlichem Härtegrad in einem überziehen. Das egalisiert die kaum zu vermeidenden Schnittfehlers.

    Vergiss dann die wasserdichte Folie ned!


    Beim Bezug isses die beste Idee, gleich nen Fachmann ran zu lassen. Die setzen etwa Abnäher, wo n Laie ned ohne weiteres drauf käm.


    Zu der Seitenverkleidung

    Such mal nach Verkleidungsschweißer Klick der kann dir das abs-Gedöns perfekt zusammenbauen.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!

    -Not all you do, is only your own Ding. :happy-sunny:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!