Warum die Tracer?

  • #11

    Preis Leistung Agilität Drehzahlband und für mich auch Optik, Sitzposition, Kleinere Tourentauglichkeit.


    Ich glaube bei allen anderen aktuell verfügbaren Motorrädern wirst du immer eins der Vorteile nicht mehr haben. Fahrwerk Reifen Sound/Auspuff und Windschutz kann man bei jedem Motorrad auf seine Bedürfnisse einstellen lassen.


    Ich glaube im Moment würde ich nur tauschen, wenn ich den sportlicheren Charakter nicht mehr haben will und ggf mehr zu 2. als alleine unterwegs bin oder nur um den Block heizen möchte - dann gibt’s aber eine Scrambler für mich :)

    Yamaha Mt-09 Tracer '17 Tech Black

  • #12

    Ich finde die Tracy so gut, da sie für einen Tourer leicht genug ist, um auch mal nur schnell mit den Kumpels ne Feierabendrunde zu drehen, gleichzeitig aber groß genug um mit meiner Frau n paar Tausend Kilometer runterzuspulen.


    Ich kann im 6.ten durch nen Ort rollen, wenn ich das will, kann aber auch den zweiten nehmen...
    Die Leistung reicht eigentlich immer... klar n größer Motor wär besser, macht das Ding aber auch schwerer, was ich nicht will...
    Das Fahrwerk ist i.O. ... natürlich könnte das besser sein, dann kostet das Motorrad auch mind. 16.000€ (BMW, Triumph, KTM, usw.)
    Windschutz könnte.. usw.


    Natürlich ist sie nicht perfekt, ich glaube alles in einem zu vereinen geht einfach nicht. Für mich stellt sie einfach den aktuell besten Kompromiss aus meinen Anforderungen dar.

    Gruß Thomas
    Die Linke zum Gruße!!!
    Akt. Fahrzeuge: Vespa Cosa 200, MT 09 Tracer
    Oberfranken rocks :happy-partydance:

  • #13

    So sehe ich es ähnlich,das Ding macht Einfach Spaß.
    Wenn mir vor 10 Jahre jemand Gesagt hätte das ich mal so ein Teil fahre hätte ich als Verrückt Erklärt,und heute bin ich Stolz wie Oskar auf die Tracer.

    Was du Magst keine Motorräder ????
    Tschüss !!!!

  • #14

    Also ich hatte bevor ich die Tracer gekauft habe, auch die Tiger 1050 im Blick und habe auch eine längere Probefahrt gemacht. Fazit: Deutlich schwerer und weniger handlich, deutlich teurer, Motor sehr bärig/mehr Drehmoment, aber weniger spritzig. Last but not least von der Optik her gefiel mir die Tracer auch besser!
    Gruß
    Freddy

  • #15

    Da sind schon einige gute Eigenschaften beschrieben worden. Vor allem die Argumente mit der Wendigkeit und Gewicht finde ich sehr wichtige Kriterien!
    In den Spitzkehren ist die Tracer echt genial!
    Auch wenn mann mit einem grösseren Motorrad liebäugelt wie zum Beispiel Triumph,Bmw KTM etc., darf mann nicht vergessen dass das grössere Gewicht auch beschleunigt und ab gebremst werden muss.


    Die Tracer ist ein echt gutes Motorrad, doch vermisse ich die Vorzüge wie zum Beispiel die Verarbeitung im Cockpit oder auch ein einfach einstellbares Fahrwerk manuel oder elektronisch. Eigenschaften die halt ein High End Motorrad bietet.


    Wenn ich eure Antworten lese, kann ich diese nur bestätigen.
    Statt mich bei den grösseren Motorräder um zu schauen, sollte ich vielleicht die Tracer 900GT mal genauer betrachten und vergleichen :think:
    Meine Tracer ist eine aus der 1. Generation, gekauften im 2015. Bis heute sind ja die Modelle auch verbessert worden.


    Vielen Dank für eure Antworten :dance:

  • #16


    Das neue reizt, kann ich verstehen. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich die Tracer nicht gegen die Tiger eintauschen. Motor und Getriebe sind super geschmeidig, nur mir hat letzendlich der „Bums“ gefehlt. Ich war froh wieder meine Tracer unter dem Hintern zu haben.

  • #17

    Also für mich ist die Tracer der optimale Kompromiss aus gut motorisiert, wendig und tourentauglich.


    Ich bin die letzten 15 Jahre NakedBikes (als "Hauptmopped") gefahren, ich brauche auch heute keine Verkleidung.
    Das aktuelle Problem für mich ist aber, dass die aktuellen NakedBikes immer radikaler werden.
    Der Soziussitz ist kaum mehr als ein Sitzbrötchen und danach ist direkt Ende.
    Für mich bleibt da die Frage, wie ich für eine 2-Wöchige Urlaubstour da gescheit Gepäck mitnehmen soll, bevorzugt in Koffern.


    Einen vollverkleideten, schweren Tourer wollte ich aber auch nicht.


    So blieb für mich die zuletzt die Wahl zwischen einer älteren, gebrauchten Tiger 1050 oder einer relativ neuen Tracer.
    Beide ausprobiert und sehr schnell war die Entscheidung für die Yamaha gefallen.
    Der Motor wirkt deutlich agiler, spritziger bei einigermaßen ähnlichen Punch (natürlich nicht ganz, trotz des recht großen Hubraumunterschieds). Handlichkeit geht sehr klar an die Tracer....

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!