Neues TomTom 500/550

  • #11

    also ich bin auch einfach nach route gefahren glaube ich. habe einfach die "tolle" fukntion genutzt spannende tour planen. also von mir zu hause einfach einen punkt eingegeben und das 550 plant mir von selbst eine spannende route. Kurven Stufe 2 und bergig stufe 2 gewählt. das navi hat mich immer durch30er dörfer geschickt. und einmal sind wir völlig im kreis gefahren ca eine stunde.
    ich habe die route auf mydrive geplant also am pc halt dort da sziel eingegeben mehr nicht... vielleicht lag es daran dass das navi nicht mit dem handy verbunden war?
    das hat am ersten tag geklappt mit dem bluetooth (iphone7). jetz funktioniert es aber nicht mehr. auch die funktion traffic funktioniert nicht, da nicht verbunden. naja werde dem navi natürlich noch ein paar chancen geben müssen...
    aber bisher die erste ausfahrt sehr enttäuschend.
    was ich auch zu bemängeln habe, wenn mich das navi dann in ein dorf führte ich aber auf der schönen landstraße blieb, hat das navi mich permanent zurück führen wollen, obwohl ich auf der "richtigen" route nach dem dorf gewesen wäre.
    musste dann also die route löschen und dann neun eingeben nächsten punkt als ziel wählen.

  • #13

    Route heißt für Tomtom Format itn.
    Das Format itn lässt sich während der Tour jederzeit verändern durch hinzufügen oder löschen von Routenpunkte. Tomtom versucht jeden einzelnen Routenpunkt der Reihenfolge nach anzufahren mit den jeweiligen Planungseinstellungen kurviger/bergiger.


    Track gpx bedeutet für Tomtom das es immer auf der festgelegten Strecke bleibt. Ein rauslöschen oder überspringen eines Tour Abschnitts ist nicht so einfach möglich.


    Je nach Region muss man bei den Einstellungen kurvig/bergig ausprobieren was gut funktioniert.
    In den Dolos oder Alpen funktioniert alles. Im Münsterland z. B will Tomtom bei kurvig 2 oder 3 in jedem Dorf von der Hauptstraße und Quer durchs Dorf damit es Kurven gibt.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #14

    okay und wenn ich spannende tour plane dann ist das also eine route ja?
    aber genaudann ist es passiert, dass das tomtom immer zum gesetzen wegpunkt fahren wollte und nicht einfach eine neue route gemacht hat...


    was ich auch sehr bemängel, dass man in dem navi selbst nicht die karte rein oder raus zoomen kann. also man kann nicht zb weiter schauen wie es gleich wird. das ging beim garmin vorher auch

  • #15

    Mit dem 550er bin ich grundsätzlich ganz zufrieden. Wifi-Funktionalität, Bluetooth-Anbindung und Kartenupdates bei mir absolut hervorragend.


    ABER, was die Navigation angeht stehe ich mit diesem aber immer noch auf Kriegsfuss. Lotst mich bei auf dem Rechner geplanten Strecken immer mit zuviel Eigendynamik durch die Botanik. Eigentlich hasse ich es mich mit Bedienungsanleitungen herum zu schlagen. Hier leider offenbar ein unumgänglichen Muss.


    Plane meine Routen bisher eigentlich ausschließlich mit mydrive. Was das 550er dann beim Abfahren daraus macht ist dann teilweise echt haarsträubend. Mag zum Teil daran liegen das ich eher minimalistisch Routen plane, aber das ich dann teils in zufahrtsbeschränkt Straßen geführt werde, ein NoG.


    Werde wohl die Winterzeit wirklich nutzen müssen und die Specs des TomTom näher ergründen und ihm die Flausen austreiben.
    Einfach nur kaufen und ohne richtiges Basiswissen damit zufriedenstellend navigieren scheint nicht zu funktionieren. Das hatte mein vorheriges, einfacheres Navi besser drauf.

  • #17

    Das 550, und nur von dem rede ich, macht zurzeit aus jeder in MyDrive geplanten und dann synchronisierten Route einen Track, wenn ihr die Route aufs Navi übertragt oder sie speichert.
    Daher mach ich gar nix mit MyDrive und plane NUR auf dem Navi direkt.
    Meine Tipps:
    MyDrive Syncronisation am Navi ausschalten (ansonsten macht er euch dadurch auch aus jeder am Navi geplanten Route auch einen Track. Ist ein Bug, denke ich.)
    Die MyDrive App lasst ihr am Besten offen und per BT verbunden mit dem Navi (über die bekommt das Navi die Verkehrslage, auch ohne Syncronisation).
    Und Wlan braucht ihr nur, wenn ihr Updaten wollt. Also auch am Besten aus machen denn die konkurriert sonst mit der BT Verbindung. So sollte auch die Verbindung zur App stabil sein.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Grüße aus dem Lipperland
    Peter

  • #19

    Ich werde deinen Rat befolgen und nächste Woche testen. Habe jetzt aktuell die Bluetooth Verbindung wiederhergestellt sehe dann auch zweimal das TomTom in meinem Handy nach kurzer Zeit ist die Bluetooth Verbindung aber wieder weg WLAN ist ausgeschaltet werde dann am Wochenende mal direkt am Navi eine Route einfach eingeben und schauen was passiert.

  • #20
    Zitat von jogyjogy

    Mein Tipp , steig um auf Calimoto !!!!!!!
    hab mein TomTom verkauft ...bin jetzt super zufrieden !!!!!


    Das nutzt ein Freund von mir auch und ist sehr zufrieden. Ich denke, dass die Zukunft den Apps gehört, weil diese einfach aktueller und schneller sind. Wenn ich nur daran denke, was ich mich in den vergangenen ca. anderthalb Jahren über mein TomTom geärgert habe. Jetzt erst wieder in Skandinavien, als es mich trotz Einstellung "unbefestigte Wege vermeiden" immer wieder auf die Schotterpisten leiten wollte. Vielleicht liegt es auch an mir, dass ich einfach nicht mehr jeden technischen Gimmick brauche, sondern nur ein leicht zu bedienendes und funktionierendes Navi.
    Das konnte vor 10 Jahren schon mein altes Navigon besser.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!