Niken was haltet Ihr davon

  • #52

    Dann fahr mit deiner zukünftigen MT09 SP vorsichtshalber nicht nach Rom oder besser noch Neapel. Mir ist zwar bewusst wo die Schweizer Garde herkommt, ob aber ein normal intelligenter *Schweizer *(beliebige Herkunft einfügen) genug Gottvertrauen aufbringt mit einem römischen oder süditalienschen Vespa/Piaggiotreiber im Stadverkehr mitzuhalten bezweifle ich. Und wenn die erst die 115 PS der Niken haben.. :hand: :pray: :o

  • #54

    Ich weiß gar nicht, warum manche hier ein Problem damit haben!?


    Die können doch bauen, was sie wollen - und entweder man findet es gut, oder eben nicht. Hoffnung, dass das Ding eingestellt wird? Deswegen die Freundschaft kündigen? HÄH? Yamaha baut auch Jetski und Quad - hat jetzt erstmal auch nix mit Motorrad fahren zu tun...


    Bitte nicht angegriffen fühlen - ich verstehe nur die Gedankengänge nicht.


    Ich finde das Ding allemale interessant, und wenn ich kann, werde ich sie auch mal fahren. Im Produktvideo sieht sie schon recht agil aus.


    Sehr mutig von Yamaha - sehr gut! Hätte ich nie gedacht, dass sie das machen. Die MT-01 war schon ein Hammerbeispiel dafür, dass ungewöhnliche Konzepte gut ankommen können - wenn auch leider nicht gut genug. SEHR schade, dass die nicht mehr gebaut wird.


    Ich hoffe sehr, dass sie gut einschlägt! (Nein, nicht in ein Hindernis)

    Schweinerei...

  • #55

    Wir haben in unseren Auslandsbüros Mailand und Paris zwischenzeitlich die Piaggio MP3's im Einsatz.


    Der Vorteil des Konzeptes ist eine deutlich höhere Fahrstabilität, speziell bei nassen Fahrbahnen, rutschigem Kopfsteinpflaster etc.


    "Erkauft" wird dies allerdings mit einem deutlich höheren Gewicht.


    Mittlerweile hat Yamaha das Gewicht der Niken bekanntgegeben. Dies soll dann bei über 260kg liegen.


    Das wird dann also sehr wenig mit einer klassischen MT09 zu tun haben.


    Selbst wenn man den Vorteil höherer Fahrstabilität als "plus" wertet, bewegt man mit Fahrer ca. 360kg, wenn ich den Fahrer mit 100kg ( inkl. Ausrüstung ) annehme.


    Da frage ich mich dann schon, ob es nicht Weise gewesen wäre, als Basis die Mt10 zu nehmen.


    Aber warten wir es ab.

    V 2 ex MT09

  • #56

    Verstehe jetzt nicht was Dich an den 260 KG stören. Ist ja wohl logisch das die zusätzlichen Bauteile Gewicht mit sich bringen und realistisch betrachtet bei vertretbaren Kostaufwand (u. letztlich tragbaren Kaufpreis) logische Folge sind.
    Ist das übliche Spiel - Wen etwas mehr Gewicht stören oder beunruhigen, sollte die Finger davon lassen.


    Und das Gewicht des Fahrers ist in dieser Betrachtung kein Argument. Das bleibt schließlich unabhängig vom gewählten Fortbewegungsmittel eine konstante Größe bzw. ggf. Problem.


    MT09 als Basis passt. Der Motor hat mehr als genug Leistung für das Konzept der Niken. MT10 als Basis würde das Ganze nur nochmals schwerer machen, den Preis wohl nochmals in die Höhe treiben und durch das höhere Gewicht deren Motors vermutlich die Gewichtsverteilung ungünstiger gestalten. Zudem kann ich mir nicht vorstellen das man mit dem Dreirad-Konzept höhere Leistung wirklich noch nutzen könnte. Wenn ich schon die kleinen Schubkarrenräder vorne sehe ....... Aber waren wohl vermutlich notwendig, damit die Niken noch einigermaßen leicht ums Eck zu bewegen ist.

  • #58

    Ich find ihn nicht mal schlecht , jetzt würde ich mir das Teil nicht kaufen . Ein gutes hat er durch die 41cm spurweite braucht man den Motorradführerschein zum fahren von ihm, so kommen schon mal nicht mehr Autofahrer ohne Übung auf das Teil

    R6 , FZ8 , 1290SDR , MT09

  • #59

    Der / Die / Das Niken kann reserviert werden:


    In Österreich für 17.999,- EUR
    https://niken.yamaha-motor.eu/de-AT/registration
    Ach wie freue ich mich in Österreich die NOVA zahlen zu dürfen ....... :evil:


    In Deutschland für 14.995,- EUR
    https://niken.yamaha-motor.eu/de-DE/registration


    In der Schweiz für 17.990,- CHF (15.200,- EUR)
    https://niken.yamaha-motor.eu/de-CH/registration

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #60

    Gerade auf der Yamaha-Homepage gelesen: Um eine Niken zu erwerben muss zunächst auf der Homepage eine Online-Reservierung vorgenommen werden. Danach erhält man dann per eine Email eine vorläufige Zuteilung, sobald eine Niken verfügbar ist. Danach ist innerhalb von 14 Tagen der Besuch des bevorzugten Yamaha-Händlers um den Kauf zu bestätigen und den Abschluss des Kaufvertrages zu tätigen. "Die erwartete Lieferzeit für Ihre exklusive NIKEN bestätigt Ihnen Ihr Händler".


    Mal ein etwas anderes "Zuteilungsverfahren".


    Macht auf mich den Eindruck das Yamaha die Produktion erst dann anlaufen lässt, wenn ausreichend Reservierungen zusammen gekommen sind.
    Die Niken vorher mal im Ausstellungsraum der Yamaha-Händler live zu sehen wird wohl eher die Ausnahme sein.


    Was den Preis der Niken angeht - der ist dann doch recht exklusiv für eine MT09. In Anbetracht der wohl entstandenen höherern Entwicklungskosten für diese Dreirad-Ausführung dann aber wieder nicht abgehoben.


    Sei es wie es sei, mein Ding ist die Niken nach wie vor nicht. Aus dem Dreirad-Alter bin ich längst entwachsen. Gücklicherweise heil überlebt, was bei meinem damaligen wilden Fahrstil fast ein Wunder ist (Treppen bergab waren kein Hindernis :doh:). Also besser nicht zurück zu meinen Wurzeln :whistle:.


    Was den höheren Preis der Möp's in Österreich angeht - Yamaha weiß vermutlich das ihr die Wildesten seid und will euch nur schützen indem sie die Hürde etwas höher legt :drool:. Also immer schön vorsichtig fahren und oben bleiben. Ansonsten müsst ihr Niken fahren und es wird noch teuerer ;).

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!