Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 22:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 11:39 
Offline

Registriert: Di 19. Jul 2016, 11:20
Beiträge: 264
Wohnort: Dresden
Modell: MT09 Tracer
Name: Falk
KM-Stand: 0
ABS: Ja
FloAlex hat geschrieben:
Hallo Daniel,
ich fahre morgen in die Seealpen. Wie sehr haben deine Reifen denn am rauen französischen Asphalt gelitten?
Ich habe mit meinen CRA3 schon 4.000km runter und frage ich mich, ob sie die 4.000km in den Seealpen noch durchhalten werden.
Grüße Flo
PS: zufällig GPX Track oder andere Aufzeichnungen gemacht?

Kann ich dir auch Berichten.

Ich war auch 1500km in den Franz-Alpen. ("Tour de Grande Alps" - Genfer See bis Nizza und über Italien, Turin, Schweiz zurück).
https://de.wikipedia.org/wiki/Route_des_Grandes_Alpes

Mein CRA3 Reifen hat jetzt 4500km drauf. Er hat auf den 1500km ca. 1,5mm verloren, trotz teilweise hartem Rausbeschleunigen aus Kurven. Sonst fahre ich aber eine runde Linie ohne extrem in die Kurven reinzubremsen. Ich mag das Rausbeschleunigen lieber.

Laut 10000er Inspektion (gestern abgeholt) hat mein CRA3 hinten noch 4,3mm Mitte (Rand 3mm) und Vorne Mitte 3,4mm (Rand 2,8mm).

So lange du also kein extremer Raser bist und die Tour nicht mehr als 2500km umfasst, sollte dein Reifen das ohne Probleme mitmachen. Der Asphalt in den Franz-Alpen ist zwar sehr rau, aber dafür ist man auch deutlich langsamer unterwegs als in den Österr.-Alpen.

Aber 4000km Tour in den Franz-Alpen? Das könnte sehr knapp werden... das ist schon enorm viel. Mehr als 300-350km pro Tag schafft man dort nicht, selbst wenn man 8 Stunden durchfährt und nur eine kurze Mittagspause macht.
Wir hatten 200-250km Touren pro Tag und waren mit Mittagspause immer ungefähr von 9 Uhr bis 16-17 Uhr unterwegs.
Dazu kommt, dass wir wenig Verkehr hatten da noch keine Ferienzeit in Frankreich war. Ihr fahrt aber dann direkt zur Ferienzeit dort hin.. mh... mutig ;)

Wir ist eurer Streckenplan?


Zuletzt geändert von Sandra am Di 12. Sep 2017, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Erfahrung dann bitte in den CRA3 Thread im Bereich Tracer-Reifen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Dez 2015, 07:21
Beiträge: 27
Wohnort: Köln
Modell: MT-09
Name: Daniel
KM-Stand: 19500
ABS: Ja
Hallo Flo

Ich würde sagen der Reifen hat jetzt noch 60% Profil. Denke insgesamt 8.000 Km sollte hinhauen.
Ich fahre eigentlich recht flott, bin aber teilweise doch über den Reifenverschleiß hier verwundert.
Der Roadsmart 3 hat bei 11.000 Km gehalten.

Ich habe alle meine Routen unter Myrouteapp gespeichert. Schreib mich doch PN an, dann könne wir Daten austauschen.
Sind super Touren bei. Fanden meine Mitfahrer ebenfalls und die sind gegenüber Navi und Planen etc. sehr skeptisch...
alles eher Kartenfahrer... ;-)

Gruß
Daniel


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 13:54 
Offline

Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:10
Beiträge: 109
Wohnort: München
Modell: Tracer 2016
Name: Flo
KM-Stand: 8000
ABS: Ja
Viper3dc hat geschrieben:
FloAlex hat geschrieben:
Hallo Daniel,
ich fahre morgen in die Seealpen. Wie sehr haben deine Reifen denn am rauen französischen Asphalt gelitten?
Ich habe mit meinen CRA3 schon 4.000km runter und frage ich mich, ob sie die 4.000km in den Seealpen noch durchhalten werden.
Grüße Flo
PS: zufällig GPX Track oder andere Aufzeichnungen gemacht?

Kann ich dir auch Berichten.

Ich war auch 1500km in den Franz-Alpen. ("Tour de Grande Alps" - Genfer See bis Nizza und über Italien, Turin, Schweiz zurück).
https://de.wikipedia.org/wiki/Route_des_Grandes_Alpes

Mein CRA3 Reifen hat jetzt 4500km drauf. Er hat auf den 1500km ca. 1,5mm verloren, trotz teilweise hartem Rausbeschleunigen aus Kurven. Sonst fahre ich aber eine runde Linie ohne extrem in die Kurven reinzubremsen. Ich mag das Rausbeschleunigen lieber.

Laut 10000er Inspektion (gestern abgeholt) hat mein CRA3 hinten noch 4,3mm Mitte (Rand 3mm) und Vorne Mitte 3,4mm (Rand 2,8mm).

So lange du also kein extremer Raser bist und die Tour nicht mehr als 2500km umfasst, sollte dein Reifen das ohne Probleme mitmachen. Der Asphalt in den Franz-Alpen ist zwar sehr rau, aber dafür ist man auch deutlich langsamer unterwegs als in den Österr.-Alpen.

Aber 4000km Tour in den Franz-Alpen? Das könnte sehr knapp werden... das ist schon enorm viel. Mehr als 300-350km pro Tag schafft man dort nicht, selbst wenn man 8 Stunden durchfährt und nur eine kurze Mittagspause macht.
Wir hatten 200-250km Touren pro Tag und waren mit Mittagspause immer ungefähr von 9 Uhr bis 16-17 Uhr unterwegs.
Dazu kommt, dass wir wenig Verkehr hatten da noch keine Ferienzeit in Frankreich war. Ihr fahrt aber dann direkt zur Ferienzeit dort hin.. mh... mutig ;)

Wir ist eurer Streckenplan?



Ich wollte ursprünglich die Alpenchallenge vom Motorrad Actionteam nachfahren, aber jetzt würde ich es lieber etwas gemütlicher angehen.
Da die Ferien erst am 1.8. in Frankreich losgehen, hoffe ich noch vorher durchzurutschen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 16:12 
Offline

Registriert: Do 21. Mai 2015, 21:47
Beiträge: 30
Wohnort: Essen
Modell: MT-09 Street Rally
Name: Mischa
KM-Stand: 5000
ABS: Ja
Hallo Leute,

ich habe mir heute die Pellen extrem günstig geschossen. :clap:
Reifen bei rakuten.de mit 15% SSV-Rabatt:
Gutschein-Code: SSV-15

Vorderrad : 94,79 €

Hinterrad : 119,54 €

Vielleicht sucht einer ja gerade.... ;) :D

Mischa


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:38
Beiträge: 174
Modell: RN43
Name: Chris
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Viper3dc hat geschrieben:
Chris K hat geschrieben:
Man erreicht die Kante des Reifens bei recht geringer Schräglage, fast schon untypisch für einen Tourenreifen. Damit ist der Gummi auch vollends nutzbar.

Das ist interessant. Gegenüber dem D222 braucht der CRA3 deutlich mehr Schräglage um auf die Kante zu kommen. Der CRA3 ist am Rand deutlich steiler als der D222.
Wenn ich mir den D214 so ansehe, ist das beim D214 genauso. Er ist zwar breiter aber dafür an der Kante bei weitem nicht so schräg und sollte somit eigentlich einfacher auf die Kante zu kriegen sein als der CRA3. Das ist eine rein physikalische Sache :)


Was ist daran interessant ? Der etwas unglückliche "no Grip" Tourenreifen D222 ist auf der Kante bei wirklich geringer Schräglage. Übrigens hat der D222 mal gerade garnichts mit dem D214 gemein, außer Farbe und Hersteller.
Und wieso der Bezug welcher Reifen einfacher "auf die Kante" zu bekommen ist ?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 08:20 
Offline

Registriert: Di 19. Jul 2016, 11:20
Beiträge: 264
Wohnort: Dresden
Modell: MT09 Tracer
Name: Falk
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Es ging mir rein um das Reifenbild des D214 vs D222. Und da scheint die "Krümmung" des Reifens von links in die Mitte bis nach Rechts, ziemlich gleich zu sein. Die Außenflanken des D214 sind scheinbar genauso "schräg" wie die des D222. Das die Gummimischung und das Profil ein anderes ist, stelle ich da gar nicht in Frage. Es ging rein um die Form der Reifen.

Und wie der Bezug "welcher Reifen einfacher auf Kante zu bekommen ist"? Ganz einfach.. weil du es selber angesprochen hast. Du hast doch selber gesagt, dass der CRA3 bei recht geringer Schräglage auf die Kante zu bekommen ist. Das habe ich dann einfach in Relation zum D222 und zu D214 gesetzt.

P.S. Um den CRA3 auf der Tracer auf die Kante zu bekommen muss man die Rasten von den Nippeln befreien und wenn der CRA3 Reifen dann auf der Kante ist, schleifen die Fußrasten eigentlich ziemlich direkt auch. Sind wohl um die 43-45° Schräglage. Da fährt man am Rand der Kante, hätte aber noch Reserve bis die Kante zu 100% genutzt ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 08:32 
Offline

Registriert: Di 19. Jul 2016, 11:20
Beiträge: 264
Wohnort: Dresden
Modell: MT09 Tracer
Name: Falk
KM-Stand: 0
ABS: Ja
FloAlex hat geschrieben:
Ich wollte ursprünglich die Alpenchallenge vom Motorrad Actionteam nachfahren, aber jetzt würde ich es lieber etwas gemütlicher angehen.
Da die Ferien erst am 1.8. in Frankreich losgehen, hoffe ich noch vorher durchzurutschen.

Gut dann müsst ihr ja dieses Wochenende los fahren, sonst schafft ihr das vor dem 01.08 nicht mehr :D
Die Tour de France ist heute auch den letzten Tag in der Gegend. Ab Samstag fahren die dort nicht mehr.

Die Alpenchallenge von Actionteam.. die ist wirklich extrem extrem extrem. Da muss man jeden Tag 6-7 Uhr losfahren und fährt ohne große Pause durch bis 19-20 Uhr.... sonst schafft man das nicht.
Ich bin ja auch "Fahrgeil" und liebe es nach einer 250-300km Tour in den Alpen Abends, nach dem Abendbrot, nochmal 50-70km eine Pass hoch und wieder runter zu fahren (zur not auch wenn es dunkel ist), aber die Alpenchallenge... das ist mir zu extrem. Man ist schließlich auch in den Alpen um Urlaub zu machen und die Umgebung ein wenig zu geniesen. Das kannst du bei der Alpenchallenge nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:38
Beiträge: 174
Modell: RN43
Name: Chris
KM-Stand: 0
ABS: Ja
@ Viper3dc

Meine Aussage war lediglich: ... bla bla, fast schon untypisch für einen Tourenreifen.
Es gibt ja auf dem Markt genug Tourenreifen, bei denen man Bauartbedingt die Reifenkante gar nicht erreichen kann, selbst auf einer Rennstrecke nicht.
Ich dachte erst, dass man mit dem breit bauenden Motor der MT-09 niemals an den Rand des CRA3 käme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 21:27 
Offline

Registriert: Sa 7. Sep 2013, 15:31
Beiträge: 732
Images: 0
Modell:
KM-Stand: 0
Hat schon jemand den direkten Vergleich zwischen dem CRA3 und dem M7RR?
Will vom M7 gerne umsteigen zwecks der Laufleistung.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mo 31. Jul 2017, 07:00 
Offline

Registriert: So 5. Jul 2015, 14:18
Beiträge: 385
Images: 11
Wohnort: Steyr OÖ
Modell: MT09 Tracer/BT110
Name: Georg
KM-Stand: 23993
ABS: Ja
Dani hat geschrieben:
Hat schon jemand den direkten Vergleich zwischen dem CRA3 und dem M7RR?
Will vom M7 gerne umsteigen zwecks der Laufleistung.


Hallo Dani,
bin den M7RR auf meine Vorgänger Moped gefahren. Also leider kein "direkter" Vergleich. Bin aber bis dato vom CRA3 total überzeugt.
Bis jetzt keine Nachteile zum Metzeler gefunden :oops: denke mit dem Conti wirst du sehr zufrieden sein.......

_________________
Grüße aus Oberösterreich
Georg

MT09 Tracer in RaceBlue - Heizgriffe CoolRide, Kühlergitter Marki, Navi über KI, LED Blinker Plus, Sturzpads, Kettenöler, Wilbers Federbein, Andreani Cartridges, Spiegelverlängerung von Schlumpf, Auspuffmod etc.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 23:28
Beiträge: 71
Modell: -09 SR
Name: Armin
KM-Stand: 4900
ABS: Ja
hi Dani

Bin vom m7 auf den CRA3 und war auch bzw bin sehr zufrieden
Der M7 war nach 2100km platt.
Beim CRA sind jetzt nach etwas über 2000km ca 2mm weniger am HR und vorne ist die Schrift nicht mehr da.
Auf Bitumen und Dreck hat der M7 etwas besser gehalten, auf kalten nassen Passstraßen ist mir der CRA3 aber lieber.

Gruß Armin


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Nov 2016, 11:36
Beiträge: 215
Wohnort: Österreich/NÖ
Modell: MT-09 2016 RaceBlu
Name: Martin
KM-Stand: 13000
ABS: Ja
Heute hab ich auch den CRA3 auf meine Maschine aufziehen lassen, und was soll ich sagen: Dieser Reifen ist der Wahnsinn! Der baut bei mir ein so super gutes Vertrauen auf.
Nach ~20km war er schon auf der Kante (Wahrscheinlich auch bedingt durch die Reifengeometrie), und ich war gefühlt sicherer, schräger und schneller unterwegs als mit meinen vorherigen Gummis (naja ist ja auch kein Vergleich: vorne AngelGT hinten Bridgestone BT023 :lol: )
Super Eigendämpfung, geringes Aufstellmoment in Kurven und was mich am meisten fasziniert hat: Der lässt sich sooo locker in engen Kurven/Kehren fahren das ist der Wahnsinn :D , kein kippeliges Gefühl oder sonstiges, das ist dann wohl das "EasyHandling" mit welchem Conti wirbt.
Kann den Reifen also nur empfehlen!
Jetzt muss er nur noch genügend km halten dann wär ich wunschlos glücklich. :lol:

_________________
-Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Yamaha MT-09 RaceBlu BJ2016 ABS TCS|Conti RA3|Blinker Rizoma Action vo+hi|KZH Rizoma|H4&W5W Osram CoolBlueIntense|"Windschild" China Alu-Edition


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 906
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Bell hat geschrieben:
Servus zusammen,

werde aus der Reifenfreigabe nicht so ganz schlau. Kann mir wer sagen ob ich die RoadAttack 3 auf meine 2017er aufziehen darf?


Hast du dieses Tool schon versucht ?
http://www.reifen-freigaben.de/freigabe ... igaben.htm

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 09:50 
Offline

Registriert: Mi 22. Feb 2017, 13:47
Beiträge: 83
Modell: MT07 '15, MT09 `17
Name: Sebastian
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Freu mich auch schon den 3er zu fahren.

Hab ihn am Dienstag aufziehen lassen. Bin noch nicht zum fahren gekommen bei dem miserablen Wetter....

_________________
Grüße ausm Westallgäu ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:37
Beiträge: 404
Wohnort: Wien
Modell: -
Name: Marcus
KM-Stand: 4700
ABS: Ja
Dani hat geschrieben:
Hat schon jemand den direkten Vergleich zwischen dem CRA3 und dem M7RR?
Will vom M7 gerne umsteigen zwecks der Laufleistung.
bin den m7RR gefahren als er rauskam, gleich nach der erstbereifung. gut, wenn er warm ist, allerdings braucht er seine zeit. ich konnte kein gutes vertrauen zu ihm entwickeln, er ist sehr agil und in der Paarung mit der tracer, zu kippelig, zu nervös. dannach den roadtec01, 2x weil er für mich der beste für die tracer ist. agil genug, deutlich stabiler als der m7RR und klebt richtig, ist schnell 'bereit' und hält auch noch bei 36 grad und heißem ritt. die grenzen zeigt er an, man kann sich drauf einstellen. sehr gutes vertrauen. der cra3 ist sehr ähnlich, wobei der vordere noch mehr vertrauen gibt, als der roadtec01, beim hinteren ist es umgekehrt. Hatte 3 Tage vorne cra3 und hinten roadtec01 ... das beste was ich je gefahren bin.

Gesendet von meinem M3 Max mit Tapatalk

_________________
Möge die 4te immer mit mir sein!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 18:25 
Offline

Registriert: Sa 7. Sep 2013, 15:31
Beiträge: 732
Images: 0
Modell:
KM-Stand: 0
Blöde Situation bei mir. Vorderreifen (M7RR) ist abgefahren aber der Hinterreifen dürfte noch 2000 Kilometer halten. Da ich aber auf den CRA3 umsteigen will hab ich jetzt ein Problem. Hinterreifen mit viel Profil wegwerfen oder wäre eine Mischung aus vorne CRA3 und hinten M7RR möglich und fahrbar? Wäre die Mischbereifung erlaubt?


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2016, 16:25
Beiträge: 101
Wohnort: Niederwambach
Modell: Tracer+CBF1000F
Name: HansWerner
KM-Stand: 20000
ABS: Ja
Dani hat geschrieben:
Blöde Situation bei mir. Vorderreifen (M7RR) ist abgefahren aber der Hinterreifen dürfte noch 2000 Kilometer halten. Da ich aber auf den CRA3 umsteigen will hab ich jetzt ein Problem. Hinterreifen mit viel Profil wegwerfen oder wäre eine Mischung aus vorne CRA3 und hinten M7RR möglich und fahrbar? Wäre die Mischbereifung erlaubt?


Ob es fahrbar ist kann ich nicht beurteilen, aber es ist erlaubt solange nichts gegenteiliges in den Papieren steht

_________________
HaWe
fährt Motorrad und putzt wenig


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mär 2015, 19:37
Beiträge: 404
Wohnort: Wien
Modell: -
Name: Marcus
KM-Stand: 4700
ABS: Ja
Dani hat geschrieben:
Blöde Situation bei mir. Vorderreifen (M7RR) ist abgefahren aber der Hinterreifen dürfte noch 2000 Kilometer halten. Da ich aber auf den CRA3 umsteigen will hab ich jetzt ein Problem. Hinterreifen mit viel Profil wegwerfen oder wäre eine Mischung aus vorne CRA3 und hinten M7RR möglich und fahrbar? Wäre die Mischbereifung erlaubt?
ich hatte vorne cra3 und hinten roadtec01 ... beste fahreigenschaften. beim m7rr musst halt nur mit längerer aufwärmzeit rechnen als beim cra3

Gesendet von meinem M3 Max mit Tapatalk

_________________
Möge die 4te immer mit mir sein!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jan 2014, 20:04
Beiträge: 43
Wohnort: Berlin
Modell: MT 09 RN29
Name: Michael
KM-Stand: 19500
ABS: Ja
Mein Eindruck bzgl. Continental Road Attack 3 :
Erstbereifung runter , CRA3 drauf = Neues Motorrad.

Kein kippeln mehr, viel ruhiger/stabiler in der Kurve und auch mehr Eigendämpfung.
Der Reifen schafft schon vom 1. Meter an Vertrauen. Keine Ahnung wie der sich bei 35 Grad Außentemperatur fährt, dafür ist der Somer dieses Jahr ja wohl ein Witz. Ich werde ihn wohl eher noch ausgiebig im Regen testen... :D

Unterschiede zu anderen Reifen auf der MT09 habe ich nicht. Ich weiß nur, der CRA3 ist genau mein Ding! :!:

Gruß
Michael aus Berlin.

_________________
Gruß Micha


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ContiRoadAttack 3
BeitragVerfasst: Di 29. Aug 2017, 10:01 
Offline

Registriert: Mo 19. Mai 2014, 15:16
Beiträge: 88
Wohnort: Südwestpfalz
Modell: MT-09 Matt Grey
Name: Erik
KM-Stand: 20334
ABS: Ja
Dani hat geschrieben:
Hat schon jemand den direkten Vergleich zwischen dem CRA3 und dem M7RR?
Will vom M7 gerne umsteigen zwecks der Laufleistung.



Der M7 war bei mir nach ca. 4500 am Ende.

CRA3 hat jetzt knapp 5000 drauf... und immernoch gut profil :shock:
Ich denke der hält bei mir so zwischen 7-8 tkm


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de