Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mi 26. Sep 2018, 05:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 20:42 
Offline

Registriert: Mi 20. Apr 2016, 20:43
Beiträge: 3
Modell: XSR 900
KM-Stand: 0
Hallo zusammen,

im Handbuch für die XSR steht, dass sich der Kettendurchhang im Bereich von 5-15mm befinden soll und nicht mehr als 25mm, da die Kette sonst an den Rahmen schlagen kann.
15mm kommen mir extrem straff vor, meine Kette ist aktuell bei ~25mm.

Wie seht Ihr das? Hat die MT09 die gleichen Toleranzen lt. Hersteller?


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jan 2015, 21:32
Beiträge: 714
Images: 14
Wohnort: Hegau - Bodensee
Modell: -Tracer
Name: Thomas
KM-Stand: 35500
ABS: Ja
25mm - 30 mm ist OK...wurde hier schon viel darüber geschrieben...
Gruss Thomas


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 21:07 
Offline

Registriert: Mi 20. Apr 2016, 20:43
Beiträge: 3
Modell: XSR 900
KM-Stand: 0
Alles klar, ich dachte, dass es sich bei der XSR in der Hinsicht vielleicht anders verhält. In dem Fall lass ich die Kette so, wie sie ist!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 09:52 
Offline

Registriert: So 21. Feb 2016, 11:01
Beiträge: 136
Modell: MT-09
Name: Max
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Mich wundert bei den Herstellerangaben bzgl. Kettendurchhang auch folgendes:

* MT-09 (lt. Bedienungsanleitung):
5mm-15mm, gemessen auf dem Seitenständer

* XSR-900 (lt. Bedienungsanleitung):
5mm-15mm, gemessen auf dem Seitenständer

* MT-09 Tracer (lt. Bedienungsanleitung):
5mm-15mm, gemessen auf dem Hauptständer


Ist das Fahrwerk unserer Mopeds geometrisch tatsächlich so gestaltet, dass es keinen messbaren Unterschied gibt zwischen:
a) Kettendurchhang auf dem Seitenständer
b) Kettendurchhang auf dem Hauptständer

Das wäre (neben den sehr kleinen Werteangaben für den Durchhang) zwar theoretisch möglich, aber schon äußerst ungewöhnlich.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Du musst einfach mal den Unterschied messen wenn sie auf dem Hauptständer steht und wenn sie auf dem Seitenständer steht. Da merkt man gleich dass es ein totaler Quatsch ist was in der Bedienungsanleitung steht!

von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Aug 2014, 09:52
Beiträge: 558
Images: 0
Wohnort: Wien
Modell: MT09 -2014
Name: Gerald
KM-Stand: 26000
ABS: Ja
..... hier mal mein (geometrischer) Ansatz zu dem Thema:
Yamaha schreibt ja irgendwo dass die Schwinge so gestaltet ist dass sich die Länge der Kette durch Ein oder Ausfedern nicht so stark ändert wie bei anderen Modellen und daher auch der Kettendurchhang geringer eingestellt werden kann ( soll ) ob das Möp nun am Seitenständer steht ( also etwas eingefedert ) oder am Hauptständer ( ausgefedert ) oder ob man draufsitzt ( ob allein oder zu zweit oder mit Gepäck ) ...... immer dreht sich die Schwinge um Ihre Lagerachse. KEINE Änderung der Kettenlänge ( dh eigentlich des Abstands der Achsen: Ritzel - Kettenrad ) wäre nur gewährleistet wenn diese Drehachse genau in der Achse des Ritzels liegen würde was sie ja definitiv nicht tut. alles andere ist halt rein geometrisch bestimmt und ohne genaue Vermessung halt nicht genau festzustellen ...... aber sicher gibt es Schwingen, deren unterschiedliche Geometrien auch entsprechend andere Kettendurchhänge erfordern - ich würde mal behaupten : je näher der Drehpunkt der Schwinge an der Ritzelachse positioniert ist , desto geringer kann auch der Kettendurchhang sein .... der Federweg ist da meiner Meinung (nur) deshalb ein Parameter, dass er mehr oder weniger Drehung um die Schwingenachse zulässt. Wie gesagt wäre die optimale Drehachse der Schwinge ( nur aus Sicht der Kettenlänge natürlich ) die Ritzelachse .... dann würde sich nie was ändern - egal wie weit die Schwinge ein oder ausfedert....... Uups das ist jetzt lang geworden :D

_________________
Das einzige auf was Verlass ist ist die Schwerkraft .........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hi GIGIMANN,
Deine Einschätzung ist korrekt!
Nur zur Info für die Interessierten:
Als ich meine Tracer neu hatte habe ich mal den Durchhang auf dem Hauptständer auf 10 mm eingestellt und danach meinen wesentlich leichteren Sohnemann zur Kontrolle draufgesetzt. Die Kette war dann viel zu straff und hatte absolut null Durchhang! Also meiner Meinung nach viel viel zu straff.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass eine derart gespannte Kette lange mit gemacht hätte...


von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 11:33 
Offline

Registriert: Mi 6. Apr 2016, 19:00
Beiträge: 121
Images: 4
Modell: MT 09 Race Blue
Name: Arik
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Habe meine Kette bei der Abholung auch erst mal lockern lassen. Die 5-15mm sind ein schlechter Scherz. Meine hat jetzt ca 25mm Durchhang und wenn ich mich draufsetze ist sie fast Straff.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Es könnte natürlich auch ein japanisches Konjunkturprogramm zur Unterstützung der deutschen Wirtschaft sein!
Wenn ich alle paar tausend Kilometer eine neue Kette neue Lager u.s.w. brauche... dann hat ja jeder was davon! Lol

von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 12:35 
Offline

Registriert: So 21. Feb 2016, 11:01
Beiträge: 136
Modell: MT-09
Name: Max
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Tracer hat geschrieben:
Du musst einfach mal den Unterschied messen wenn sie auf dem Hauptständer steht und wenn sie auf dem Seitenständer steht. Da merkt man gleich dass es ein totaler Quatsch ist was in der Bedienungsanleitung steht!

Da ich keine Tracer habe, kann ich das mangels Hauptständer zwar nicht nachvollziehen.
Allerdings glaube ich gerne, dass da ein merklicher Unterschied besteht.

Tracer hat geschrieben:
Hi GIGIMANN,
Deine Einschätzung ist korrekt!

Nicht ganz, denn er geht lediglich auf den Abstand zw. Ritzelachse & Hinterradschwingeachse ein.
Eine weiterer Aspekt bzgl. merklicher Änderung des Kettendurchhangs Hauptständer vs. Seitenständer ist folgender:

Wenn Ritzelachse, Schwingenachse & Radachse auf einer Linie liegen, ist der Punkt erreicht an dem die Kette maximal gespannt wird.
D.h. egal ob das Rad nun weiter aus- oder eingefedert wird, wird von dieser Stellung aus der Kettendurchhang stets größer.
Eine weitere geometrische Eigenart ist, dass der Kettendurchhang um diese spezielle Stellung herum weniger stark variiert.

Wenn der Hersteller also für die Messung des Kettendurchhangs sowohl auf Hauptständer als auch Seitenständer die gleichen Werte angibt, obwohl Ritzelachse & Schwingenachse deutlich voneinander entfernt liegen, kann das nur bedeuten, dass das Fahrwerk so ausgelegt wurde, dass es sich nahe dieser speziellen Stellung befindet.

Sieht man sich unsere MT's genauer von der Seite an erkennt man, dass das auch nicht zutreffen kann.

Zum Thema noch eine kleine Skizze, die ich im Netz gefunden habe.
Hier wurde die oben beschriebene Stellung "Mittelstellung" genannt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Aug 2014, 09:52
Beiträge: 558
Images: 0
Wohnort: Wien
Modell: MT09 -2014
Name: Gerald
KM-Stand: 26000
ABS: Ja
MaxiPunkt hat geschrieben:

Tracer hat geschrieben:
Hi GIGIMANN,
Deine Einschätzung ist korrekt!

Nicht ganz, denn er geht lediglich auf den Abstand zw. Ritzelachse & Hinterradschwingeachse ein.


Ich ging auf den Abstand der Achsen Ritzel + Kettenblatt ein ...... und dieser ist natürlich von der Lage des Schwingendrehpunkts abhängig.
Es gibt je nach Geometrie immer eine Stellung mit maximaler Kettenlänge - dh max. Abstand Ritzelachse / Kettenblattachse und genau diese Stellung ist bei jeder Geometrie anders. Wenn man diese Stellung bestimmen kann und in dieser Stellung die Kettenspannung einstellt ---dann passts - weil es in alle anderen Richtungen dann immer Richtung "lockerer" geht......... wo diese Stellung bei der MT ( oder Tracer ) allerdings ist, wissen vorerst nur die Götter .......könnte man bei genauer Vermessung aber sicher (zb zeichnerisch ) rausfinden.... am Objekt direkt - denk ich - am einfachsten mit ausgebautem Federbein , da man dann alle möglichen Stellungen der Schwinge leicht ( ohne Widerstand ) abfahren kann .... aber wer macht sich schon die Arbeit :D

Da aber Yamaha im Werkstatthandbuch bei der Einstellung der Kettenspannung nur 5-15mm angibt sollte diese auszuwählende Stellung der Schwinge nahe an dieser Position des max Abstands der beiden Achsen (Ritzelachse / Kettenblatt) liegen.......

_________________
Das einzige auf was Verlass ist ist die Schwerkraft .........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
..
... sollte liegen... tut es aber nicht!
Auf dem Hauptständer in ausgefederter Position hängt die Kette am meisten durch.
Ich denke wir sind uns alle einig dass somit die Angaben im Handbuch nicht stimmen können

Ich frage mich nur warum das nicht geändert wird???

Vielleicht stimmen die Zahlen jedoch die Einheit nicht???
Irgendwo habe ich mal gelesen dass möglicherweise die Japaner mm mit Insch verwechselt haben. Dann würde es besser passen.

LG

von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Aug 2014, 09:52
Beiträge: 558
Images: 0
Wohnort: Wien
Modell: MT09 -2014
Name: Gerald
KM-Stand: 26000
ABS: Ja
nicht wirklich :naughty: :

5 Inch wären nämlich 127mm

da fliegt Dir die Kette um die Ohren

oder wie meinst du das mit der Umrechnung ? ( 5mm = 0,19685 inch ( = zoll ) )

_________________
Das einzige auf was Verlass ist ist die Schwerkraft .........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Ich kenne den Umrechnungsfaktor von Insch nicht.
Ich meine nur irgendwo mal etwas gelesen zu haben von einer evtl. falschen Einheit weiß nicht mehr genau ob das Insch war

von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Zuletzt geändert von Tracer am Mo 16. Mai 2016, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 14:13 
Offline

Registriert: Mi 6. Apr 2016, 19:00
Beiträge: 121
Images: 4
Modell: MT 09 Race Blue
Name: Arik
KM-Stand: 0
ABS: Ja
0,5-1,5 inch würde passen. Hatten wir aber irgendwo schon mal. Im US-Handbuch steht auch ne Angabe die unseren 5-15mm entsprechen.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Mär 2015, 14:38
Beiträge: 49
Images: 1
Modell: MT-09 matt grey
Name: Adrian
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Bei den Kollegen im FZ9 Forum ist ein ähnlicher Thread auch bereits 11 Seiten lang :D
Ein Mitglied dort hat sich mal die Mühe gemacht, wärend er das Federbein getaucht hat, Ritzelachse, Schwingenachse & Radachse auszurichten und dann den Kettendurchhang auf 10mm einzustellen. Nachdem er das Federbein wieder montiert hat, hat er den Kettendurchhang auf dem Seitenständer nachgemessen und ist dann auf 30mm gekommen.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Aug 2014, 09:52
Beiträge: 558
Images: 0
Wohnort: Wien
Modell: MT09 -2014
Name: Gerald
KM-Stand: 26000
ABS: Ja
Taser hat geschrieben:
Bei den Kollegen im FZ9 Forum ist ein ähnlicher Thread auch bereits 11 Seiten lang :D
Ein Mitglied dort hat sich mal die Mühe gemacht, wärend er das Federbein getaucht hat, Ritzelachse, Schwingenachse & Radachse auszurichten und dann den Kettendurchhang auf 10mm einzustellen. Nachdem er das Federbein wieder montiert hat, hat er den Kettendurchhang auf dem Seitenständer nachgemessen und ist dann auf 30mm gekommen.


...das wär ja auch der richtige Ansatz - bei dem max. (erreichbaren ) Abstand der beiden Achsen ( Kettenblatt /Ritzel ) einfach kein Spiel einstellen und fertig - alle anderen Positionen sind dann entsprechend lockerer.........

_________________
Das einzige auf was Verlass ist ist die Schwerkraft .........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Mo 16. Mai 2016, 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1015
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Die 30 mm habe ich auf dem Seitenständer jetzt auch

von unterwegs gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Di 17. Mai 2016, 18:02 
Offline

Registriert: So 21. Feb 2016, 11:01
Beiträge: 136
Modell: MT-09
Name: Max
KM-Stand: 0
ABS: Ja
GIGIMAN hat geschrieben:
Ich ging auf den Abstand der Achsen Ritzel + Kettenblatt ein ...... und dieser ist natürlich von der Lage des Schwingendrehpunkts abhängig.

Du meinst Abstand Ritzelachse <=> Lage des Schwingendrehpunktes, das habe ich deinem Beitrag auch durchaus so entnommen & ist soweit ja auch richtig - allerdings ist das eben nur "die halbe Miete".

GIGIMAN hat geschrieben:
Es gibt je nach Geometrie immer eine Stellung mit maximaler Kettenlänge
...
...
Wenn man diese Stellung bestimmen kann und in dieser Stellung die Kettenspannung einstellt ---dann passts - weil es in alle anderen Richtungen dann immer Richtung "lockerer" geht.

Genau davon "schrub" ich doch - das ist der 2. Aspekt bei dem Ganzen. ;)
Und um diese Stellung herum müsste sich das Fahrwerk befinden, wenn der Hersteller für Tracer & nackter MT-09 (bzw. XSR) den identischen Kettendurchhang angibt.

Tracer hat geschrieben:
Ich kenne den Umrechnungsfaktor von Insch nicht.

1inch = 25,4mm

siZoR hat geschrieben:
0,5-1,5 inch würde passen.

Das wären dann 12,7mm .. 38,1mm - der kleinere Wert (12,7mm) wäre schon ordentlich stramm.

Doch selbst wenn das stimmen würde: Für Tracer <=> nackte MT-09 (bzw. XSR) gilt dann immer noch die identische Kettendurchhang, obwohl einmal auf dem Hauptständer und das andere mal auf dem Seitenständer gemessen wird. Auch das will noch nicht so richtig zusammenpassen - und darauf wollte ich hinaus.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsketten-Durchhang
BeitragVerfasst: Di 17. Mai 2016, 18:54 
Zu geil, diese immer wiederkehrenden Kettendurchhangsdiskussionen :)

Entweder, man nimmt für bare Münze, was im Handbuch steht, oder man macht es nach eigenem Geschmack.
Man merkt das schon, wenn die Kette zu straff ist, dann fängt das nämlich schön an zu jaulen.Klingt nicht gut,
ich konnte das nicht ertragen und hab sie wieder lockerer gemacht.So 30mm finde ich angemessen bei der 09.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]     Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz