Beiträge von Roterman

    Meine GT war am letzten Freitag zur 10.000km Inspektion.


    Bei der Annahme sagte man mir, dass sie die von Yamaha vorgesehene Kontrolle der Zündkerzen nur auf besonderen Kundenwunsch machen würden, da die Kerzen nach 10.00km normalerweise noch völlig OK seien und der Aufwand doch recht erheblich sei.


    Außerdem wurden mir noch die 10% Rabatt gewährt, die alle Yamaha Werkstätten für Inspektionen bis Ende Februar gegeben haben, da sie mir in dem Zeitraum keinen Termin mehr geben konnten.


    Bezahlen musste ich 259€


    Grüße aus dem Münsterland


    Mani

    Hallo Bigfood,


    Ich finde es sehr bedenklich, was du in deinem "offtopic" Beitrag schreibst.

    ChrisT hat völlig recht, wenn er in der momentanen Situation nicht noch zusätzlich Öl ins Feuer gießen will. Ob es uns passt oder nicht, wir Motorradfahrer sind eine Minderheit ohne Lobby. Niemanden außer uns interessiert es ob wir unser Hobby uneingeschränkt ausüben können.

    Rücksichtnahme auf die Anwohner beliebter Motorradstrecken ist in meinen Augen die einzige Möglichkeit die wir zurzeit haben die drohenden Fahrverbote zu verhindern.


    Gruß Mani

    Hallo TwoFace,


    ich habe die Blinker am Wochenende montiert. Kann mir eingentlich nicht vorstellen, dass die übersehen werden.

    Werde aber bei der nächsten Tour die Kumpels fragen wie gut die Teile zu sehen sind.


    Bilder gibt es hier


    Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Wolfgang MS der mir einen Satz Adapterplatten geschenkt hat.


    Gruß Mani

    Hallo zusammen,


    ich habe am Wochenende Lauflicht LED Blinker von Hashiro (sind zurzeit bei Polo im Angebot) an meine Tracer angebaut und hatte auch das Problem, dass das Gewinde der Blinker etwas zu lang war und innen an die schwarze Schale anstieß. Da es aber nur minimal war habe ich an der betreffenden Stelle mit dem Dremel ein kleines Fenster in die Schale geschnitten und anschließend mir einem Stück Folie wieder zugeklebt. Ich werde mal schauen ob das so auf die Dauer gut geht und entsprechend berichten.



    Gruß Mani

    Hallo Wolfgang,


    Über deine Rücksichtnahme freue ich mich natürlich sehr. Aber was du über meinen Heimatort und seine Bewohner schreibst, kann ich so nicht gelten lassen.

    Zuersteinmal hat Telgte seit 1238 Stadtrechte, so dass die Bezeichnung „Dorfbewohner“ hier nicht der Wahrheit entspricht.

    Das mit dem Baum aus Eisen ist, da gebe ich dir völlig Recht, auf den ersten Blick schon etwas seltsam. Doch sollte man bedenken, dass es sich hierbei um Kunst handelt, die ja auch zum Nachdenken und zur Diskussion anregen möchte, was ihr hier ja einmal mehr auch gelungen ist :)

    Und nur nebenbei bemerkt zeugt es auch nicht gerade von großstädtischem Benehmen einmal im Jahr hinter einem Ziegenbock durch den Ort zu marschieren;)

    Dann wäre da noch die Sache mit der Marienanbetung. Ich sehe das eher als ein cleveres Geschäftsmodell um Pilgern aus dem Umland das Geld aus der Tasche zu ziehen und dazu gehören auch solche aus Münster :)


    Da wir ja nur wenige Kilometer auseinander wohnen, würde ich freuen, wenn wir uns bald einmal bei einem Kaffee über weiter Merkwürdigkeiten unserer Heimatorte und natürlich auch über die Tracer austauschen könnten. Wird bestimmt lustig :)


    Viele Grüße aus Telgte


    Mani