Erfahrungen mit Headsets / Intercoms - alle Hersteller

  • Wir verwenden aud das Cardo Scala-Rider SHO-1 und sind sehr zufrieden.


    Funktioniert einwandfrei.


    Wenn man die Bedienung einmal kapiert hat, ist es einfach genial.


    Ich möchte es nicht mehr missen.

  • Ich kann das Sena SMH10R nur empfehlen. Trägt nicht auf und lässt sich super bedienen.


    Handykopplung sowie mit Navi und anderen Teilnehmern funktioniert super.

  • Hallo,
    ich hab das SENA SMH10 seit 2 Jahren und bin recht zufrieden damit. Intercom mit meiner Sozia funktioniert prima, teilweise wird auch Musik gehört über Bluetooth (iPhone).
    Regen ist meiner Erfahrung nach kein Problem, hatte schon einige Regenfahrten damit.
    Akku hält eine gefühlte Ewigkeit, einzig die Stimmaktivierung kann bei höheren Geschwindigkeiten und den damit verbundenen Windgeräuschen etwas nervig werden. Aber vielleicht sind die neueren Modelle hier ja schon besser?!?


    cheers, FM

  • Wir verwenden in einer Gruppe von derzeit 4 (es können bis zu 10 miteinander verbunden werden) das neue Scala Rider Packtalk.


    Nach anfänglichen Schwierigkeiten und nachdem man die Bedienung erstmal richtig verstanden hat (leider nicht plug&play, sondern man muss wirklich die Bedienungsanleitung studieren), sind wir hochzufrieden. Sehr guter Klang, perfekte Verbindung selbst auf langen Distanzen und Kopplung Navi (TOMTOM Rider 400) und Handy (HTC Mini One2/Samsung S5/S4 oder Nokia) funktioniert perfekt, auch nach abschalten und einschalten am nächsten Tag!


    Seit dem Firmware update des Packtalk´s auf V1.1 habe ich das Gefühl, das es noch stabiler sich als System darstellt.
    Zwar nicht ganz billig, aber absolut empfehelenswert!


    vg
    Pat

    Aprilia Pegaso / Yamaha TDM 900 (RN08) / Yamaha TDM 900 (RN18) / Yamaha MT09 Tracer (RN29 - 2015)

  • Hallo Leute,


    ich habe vor mir demnächst auch ein Motorrad Headset zuzulegen. Hat jemand Erfahrungen mit dem Buyee Headset von Amazon? Dieses wird bei diesem Ratgeber empfohlen.
    Ich denke für knapp 100€ kann man da nichts falsch machen oder? Oder sollte ich lieber etwas mehr Geld drauflegen und zu einem SENA greifen?
    Meine Freundin fährt nur gelegentlich bei mir mit als Sozius wo durch ich nicht zu viel Geld ausgeben mag. Welches Doppelset könnt ihr mir sonst empfehlen?


    Grüße
    Markus

  • Hallo Markus,


    ich hab das Buyee Headset jetzt seit einer Saison in Betrieb.
    Ich muss sagen das Preis-Leistungsverhältnis ist echt gut.


    Für das Geld kann man aber keine so gute Qualität erwarten wie bei anderen Herstellern.
    Die Kabel sind recht dünn und machen nicht den Eindruck das man lange was davon hat.
    Auch die Verbindung vom "innen Teil" nach außen macht einen recht "Windigen" Eindruck.
    Hab aber keinen wirklich guten vergleich zu anderen Headsets.


    Aber wenn man sorgsam damit um geht und z.B. beim Helm aufsetzten vorsichtig ist sollte da nichts passieren.


    Der Einbau ist schnell erledigt und das Micro lässt sich auch schön verstellen und bleibt auch da wo es sein soll.


    Die Bedienung während der fahrt und das Verbinden Untereinander oder mit dem Smartphone ist recht einfach und geht gut von der Hand.


    Was mich stört eigentlich nur die recht geringe Maximale Lautstärke.
    Ich nutze es bei kleinen Touren mit meiner Freundin. Sie ist auf ihrer MT 07 sehr zufrieden mit der Sprachqualität und der Lautstärke. (Meist nicht mal auf Maximum gestellt)


    Ich auf meiner LC4 mit der brachialen Geräuschkulisse des Einzylinders hab da schon mehr Probleme.
    Ich hab das Teil immer auf Maximum was auch im Stand eine angenehme Lautstärke ist.
    Aber wenn ich gerade Ordentlich am Gashahn zieh versteh ich kein Wort mehr.
    Ebenso sind die Windgeräusche bei mir deutlich Lauter (was aber auch an meinem Helm liegt).
    Ab 90-100 Sachen kann ich mich nur beim rollen Ordentlich unterhalten.


    Ich bereue nicht das ich das Teil gekauft habe weil es für den Anfang sein Geld wirklich wert war, werde mir aber beim nächsten mal etwas besseres/teureres kaufen.


    Gruß Peter

  • NavGear Universal-Bluetooth-Headset


    Billig System für unter 50€ von Pearl - und doch überraschend gut!


    Das System lässt sich auch mit dem Schwanenhalsmikro super in Integralhelme einbauen. Ich hatte es 3 Jahre in nem Shoei XR1100 und nie Probleme. Hat immer zuverlässig seinen Dienst getan. Einsatzzweck war vornehmlich die Navigation (Naviansagen), aber auch Musik und vereinzelt Telefonie.
    Die Sprachqualität war immer super und wurde von meinem Gegenüber stets gelobt. Das Pairing mit iPhone 4,5,6 und sowie nem Galaxy S4 und Nexus 4 hat immer anstandslos funktioniert auch die Wiederaufnahme der Verbindung war nie ein Problem.
    Die Audiowiedergabe war OK. So ungefähr bis 120-140km/h konnte man noch telefonieren und auch die Musik einigermaßen hören - darüber hinaus wars dann auf dem Nakedbike zumindest zu leise. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mir doppelseitige Klettpads gebaut habe, um die Lautsprecher näher an die Ohren zu bekommen (sowas ist bei manchen Systemen ja dabei, hier eben nicht, lässt sich aber einfach und kostengünstig selbst machen).
    Die Klangqualität ist ausreichend. Audiophilen Musikgenuss sollte man nicht erwarten, Bässe fehlen massiv, aber für ein bisschen musikalische Unterhaltung ohne große Ansprüche, Naviansagen und Gespräche reichts allemal.
    Die Bedienung und Fernsteuerung der Geräte über die große Taste und das Rad hat immer Tadellos funktioniert. Auch Wasser/Regen/Dreck konnte dem Gerät nichts anhaben.
    Vorallem die Akkulaufzeit wusste zu begeistern. Ich kanns garnicht genau beziffern, weil die Laufzeit wirklich so lange war, dass ichs eigentlich nie wirklich leer bekommen habe. Wochenlang und zig Stunden benutzt ohne das ich laden musste - super!


    Pros:
    - Preis
    - Akkulaufzeit
    - Connectivität
    - Bedienung


    Cons:
    - Audioqualität

    "Digger, wenn du dir ein Motorrad holst, dann gehörst du zur Gemeinde und dann hast du andere Motorradfahrer zu grüßen!"

  • Ich hatte das Ding von NavGear auch mal. Von der Bedienung (große, gut fühlbahre Taste und Rad für die Lautstärke-Verstellung) und der Gesprächsqualität konnte man nicht meckern für den Preis. Was mich aber massiv gestört und bewogen hat, das Ding zu ersetzen waren die massiven Windgeräusche, die das doch recht klobige Teil, was seitlich am Helm hängt, erzeugt hat. Hatte dann bei meinem Nolan das integrierte System von Nolan und jetzt für meinen Schuberth auch wieder das hauseigene System von Schuberth bestellt (leider wie alles bei Schuberth recht teuer), wo die Bedienelemente im Helmkragen untergebracht sind und somit nicht "im Wind hängen". Noch hab ich es noch nicht, aber sobald es da ist, kann ich ja mal berichten, wie es ist. Das von Nolan war für Navi und Telefonie tadellos. Nur Musikhören war beim NavGear etwas besser.

    MT 09 Tracer Racing Blu, Ermax Sport Scheibe, LED-Blinker, Top Selerie Komfort-Sitzbank, 2 SW Motech Evo Quicklock Tankrucksäcke, Garmin Zumo 390 LM, Billet Lenker-Riser, Heckplatte von User wdbiker (hier aus dem Forum)

  • Ich hatte nicht so Probleme mit dem Wind beim NavGear. Das ist aber auch subjektiv.


    Jetzt im S2 hab ich auch das Schuberth SRC. Das is halt ne andere Klasse...

    "Digger, wenn du dir ein Motorrad holst, dann gehörst du zur Gemeinde und dann hast du andere Motorradfahrer zu grüßen!"

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!