Wer fährt mit Airbag-Jacke / -Weste ?

  • #143
    Zitat von toffelwurst

    Die Studie, auf die sich der Artikel bezieht stammt vom Verband der deutschen Versicherer und die Angaben mit den 50 bzw. 70 km/h sind ein Zitat aus der Studie. Ich glaube kaum, dass der Verband der Versicherer irgendein Interesse hätte Airbagwesten schlechter darzustellen als sie sind.


    Wie bereits geschrieben, da es ein Bezahlartikel ist, kenne ich den vollständigen Inhalt nicht.
    Jedoch liest sich die Überschrift und die Einleitung ziemlich voreingenommen.

  • #144

    Kann ja jeder mal versuchen sich eine eigene Meinung zu bilden, dürfte auch wohl die Quelle für den schon häufiger angesprochenen Artikel sein.


    https://www1.wdr.de/nachrichte…lgefahr-motorrad-100.html


    Im ersten Video auch eine Aussage zur Airbag Weste


    Zweites Video Hellefelder Höhe Arnsberg Sauerland

    Gruß Wolfgang


    Jeder hat das Recht dumm zu sein.... doch einige missbrauchen das Privileg schamlos.

  • #145

    die Airbagjacke ist auch eher etwas für das gute Gewissen, weil wenn man mit dem Kopf irgendwo einschlägt, was bringt sie da? Evtl.schützt Sie vor Überstreckung des Nackens.


    Die Komplexität des Strassenverkehrs ist einfach zu gross, wer oder was da alles im Strassenverkehr teil nimmt...vom Blümchenpflücker bis zum gestressten Heizer. Einige wollen IHren privaten Stress dort abreagieren, andere einen kurzen Auspflug machen...das überhaupt so wenig passiert ist ein Wunder. In den Alpen trifft man auf Ebiker, Oldtimer, Radrennfahrern (ohne Airbagkleidung ;)), Wanderer, alles was es gibt....
    Letztens einen starken Unfall im Tunnel mitbekommen, mit einem LKW, da hätte auch eine Airbag Jacke nicht geholfen.
    Aufgrund des Gruppendrucks war er einfach zu schnell.

    Gruss aus Münster, Guido

  • #146

    Hallo,


    so habe mir die Dainese Smart Jacket zugelegt, vielleicht bringt Sie ja irgendwann etwas.
    Ein weiterer Vorteil, auch wenns nicht knallt, ist dass Sie den Oberkörper etwas komprimiert.
    Also ich trage Sie drüber nicht drunter. Mit 1,9 KG merkt man Sie fast gar nicht und Sie ist regenfest und abriebfest.
    Tragetechnisch kann ich Sie empfehlen, unfalltechnisch möchte ich es ehrlich gesagt nicht erleben.
    Und für 599 EUR ist es preislich für mich im Grenzbereich, 1200 EUR, wie andere Produkte, würde ich jetzt nicht ausgeben.
    Die Tech Air Weste liegt glaube ich bei 1199EUR.
    Von den Reissleinen halte ich ehrlich gesagt nicht so viel, ich vermute zu langsame Auslösezeiten (nur Vermutung!).
    Bei den elektronischen Westen steckt auch viel mehr Intelligenz drin in welcher Situation ausgelöst wird.
    z.B. wenn Du an der Kreuzung stehst und ein Auto fährt von hinten auf Dich drauf, dan löst Sie aus. Soweit die Theorie.
    Das Handling mit dem Magnetknopf und dem Aufladen ist super easy.

    Gruss aus Münster, Guido

  • #147

    Held hat auch was neues im Programm:


    https://www.held.de/402-0-IPS---eVest-Clip-in.html


    Konnte ich mir auf der Messe in Friedrichshafen anschauen. Macht einen guten Eindruck auf mich. Im Vergleich zu Dainese könnte die Held im Paket teurer werden weil man das Steuerteil mietet. So wie ich es sehe beitet die Held gegenüber Dainese am Genick mehr Schutz und verhindert das Überstrecken besser (rein nach den Bildern auf der Dainese HP). Denke das Thema wird irgendwann (bzw ist es jetzt schon) zu einer "Glaubensfrage", ihren Dienst sollten mittlerweile alle Westen bestens erledigen.

  • #148

    Hundert prozentig kannst du dich eh nicht schützen, die Technik schreitet aber vorran.


    Leider reicht mein Budget nicht steht's Update zu sein.


    Zu dem spätem Auslösen der Helite beim Test hat der ADAC allerdings nachträglich zugeben, dass die Reißleine viel zu locker war.


    Leider zu spät und nur als Randzeile.


    Somit hat die Weste ihren Ruf weg.



    Ich fahre nicht mehr ohne, denke zwar aus optischen Gründen öfters drüben nach, ist aber mittlerweile wie im Auto beim Sicherheitsgurt, ohne fehlt mir irgendwas.....


    Hitzetechnisch merke ich auch in hochsommerlichen Temperaturen keinen Unterschied.


    Und mal ne andere Ansicht.


    Wenn sie mir das Leben rettet, wäre nicht schlecht [emoji57]


    Ich trage sie aber hauptsächlich ,weil so eine geprellte Rippe über Wochen höllisch weh tuen kann [emoji1787]


    Und schlimmer als das Worst Case, empfinde ich es im Rollstuhl zu sitzen und mir von meiner Frau den Ars..
    abputzen zu lassen





    Gesendet von meinem SM-A720F mit Tapatalk

  • #149



    Helite sollte mal einen vernünftigen Crashtest veranstalten, so wie bem ADAC, dass man sieht dass die Auslösezeit in Ordnung ist.
    Mit vernünftig befestigter Leine.
    Es schwebt, wie du schon sagtest, immer der Vorwurf der lahmen Auslösezeit im Raum.
    Noch besser wäre ein Vergleichstest mit mehreren Airbagsystemen, die ADAC Videos sind ja schon einge Jahre alt. ;)

    Gruss aus Münster, Guido

  • #150

    Ich habe mich auf der IMOT in München mit einem Mitarbeiter am Helite Stand unterhalten. Voraussichtlich ab Mai 2020 gibt es eine GPS gesteuerte Helite Airbagweste.

    Vorteile:

    wesentlich kürzere Auslösezeit

    löst auch aus, wenn man steht und man wird angefahren

    nach dem Auslösen - so wie bei der Jacke mit Reißleine - neue Patrone rein und sie ist wieder einsatzbereit

    schützt auch den Nackenbereich - so wie das Produkt mit Reißleine

    2-3 Tage Einsatzzeit ohne Akku aufladen


    Kostenpunkt: ca. 750,- Euro

    Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!