Das vorzeitige Ende einer Probefahrt

  • #1

    Gestern gegen 13 Uhr nicht weit von mir entfernt passiert. Die Probefahrt war bereits nach ein paar Kilometern beendet.
    Ergebnis: Fahrer schwerverletzt im Krankenhaus, die MT-09 ist ein Totalschaden. Hoffentlich niemand aus dem Forum.
    Bericht und Video auf der Mainpost-Webseite:
    http://www.mainpost.de/regiona…rverletzte;art773,8344206

    Gruss aus Mainfranken
    Reinhold

    Einmal editiert, zuletzt von reno ()

  • #2

    Das ist übel, aber das hat wohl nix mit Probefahrt zu tun. Was ich bei solchen
    Überholmanövern nicht verstehe ist, wie kann man ein entgegenkommendes Auto
    übersehen?

  • #3


    Menschen machen Fehler...Beim Motorradfahren können solche Fehler halt im schlimmsten Fall schreckliche Auswirkungen haben...

  • #4

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass er den Wagen gesehen hat, sich aber dachte, den schaff ich noch. Die konnten den ja anscheinend noch nicht befrage, deswegen wird dann wahrscheinlich gemutmaßt, das er den einfach übersehen haben muss.


    Wie man ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen kann, ist mir meistens auch n Rätsel! Oder er ist ohne Brille gefahren..... :think:

    Der Standpunkt bestimmt die Perspektive

  • #5


    Das ist aber ein fataler Fehler. Auf einer Kerzengraden Strecke ein Auto übersehen,
    das klingt nach Blackout. Bei Autofahreren erlebe ich im Moment immer öfter, daß
    das Auto stetig Richtung Gegenfahrbahn steuert und dann der Fahrer am Lenkrad
    reisst. Riecht nach SMS lesen oder schlimmer noch - schreiben.


    In diesem Falle muss man aber auch immer wieder sagen. Wir kann man sich ein
    Motorrad ausleihen und dann sofort der Kiste "den Arsch aufreissen"?
    Man muss sich doch erst mal an das Bike gewöhnen. Bei uns hat es auch mal ein
    Held geschafft, vom Händler weg, auf der Landstraße die Karre auf 180 hoch
    gerissen und dann kam ein Auto von rechts...
    (Von Vorfahrt nehmen, kann man dann nicht mehr reden. Der Fahrer hätte Hellseher
    sein müssen um das an der Stelle zu ahnen)

  • #7

    Noch schlimmer finde ich die zweite Unfallmeldung. Der Junge ist 17 und wird von einem dummen Raser abgeräumt, der zu ungeduldig ist, mal noch 10 Sekunden auf das Abbiegen zu warten und 200m vor dem Ortseingang überholen muss?


    Hoffentlich ziehen sie den länger aus dem Verkehr - schreit geradezu nach MPU.

  • #8

    Zum ersten Unfall:
    Ich vermute es lag an den niedrigen Temperaturen gestern und den (noch) kalten Reifen.
    Der Bock ist vielleicht beim Beschleunigen weg geschmiert (Stichwort Dunlop) weil die Haftung noch nicht da war.
    Das Problem mit den werkseitig montierten Dunlops und Bridgestones bei kühler Witterung und dem giftigen Motor kennen die meisten nicht.
    Bin gestern selbst bei 9° in der Rhön unterwegs gewesen. Die Michelin greifen aber auch da viel besser.

    Gruss aus Mainfranken
    Reinhold

    Einmal editiert, zuletzt von reno ()

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!